..noch n WaWe - Wasserwerfer 10.000 in 1/43

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ..noch n WaWe - Wasserwerfer 10.000 in 1/43

      Der Ein oder Andere hats schon im Hintergrund meines Mercedes-WaWe-Berichtes vermutet: es ist noch Einer in Arbeit ;)
      Der WaWe 10.000 ist der aktuelle Wasserwerger der Bundespolizei und der Polizeien der Länder.
      Mittlerweile gibt es einige Fertigmodelle in 1/87, aber nix in Serie in 1/43.
      Ein Bastelkumpel mit kleinem Polizeiautoshop (modellpolente.de) hat das Modell als Einzelprojekte realisiert und war so nett, mir die recht rudimentären Grundbauteile für einen Eigenbau zu überlassen.
      Es handelt sich um Resinteile und gefräste Seitenteile. Letztere erfordern viel Nacharbeit, um die Frässpuren zu beseitigen...
      Bilder
      • 20190907_184153.jpg

        268,75 kB, 1.600×1.200, 52 mal angesehen
      • 20190904_185219.jpg

        334,93 kB, 1.600×1.200, 24 mal angesehen
      • 20190904_185816.jpg

        257,41 kB, 1.600×1.200, 27 mal angesehen
      • 20190907_184139.jpg

        287,87 kB, 1.600×1.200, 35 mal angesehen
    • Leider war das Frontteil verzogen, so dass hier die Fensterstreben herausgetrennt und mit einem Drahtkern (zum Geradeziehen) wieder neu aufgebaut werden mussten.
      Die Frässpuren verschwanden nach mehreren Grundierungen mir Sprühfeinspachtel... :rolleyes:
      Bilder
      • 20190907_192512.jpg

        161,6 kB, 943×1.257, 19 mal angesehen
      • 20190915_223254.jpg

        232,66 kB, 1.600×1.200, 24 mal angesehen
      • 20190915_223608.jpg

        194,88 kB, 1.288×1.257, 24 mal angesehen
      • 20200212_165040.jpg

        385,3 kB, 1.600×1.200, 26 mal angesehen
      • 20200212_165050.jpg

        306,94 kB, 1.600×1.200, 27 mal angesehen
      • 20200212_194200.jpg

        284,56 kB, 1.600×1.200, 18 mal angesehen
      • 20200215_144631.jpg

        333,77 kB, 1.600×1.200, 26 mal angesehen
      • 20200215_144640.jpg

        383,63 kB, 1.600×1.200, 21 mal angesehen
    • Der "Bausatz" verfügt auch über keinerlei Inneneinrichtung, so dass hier Scratchbau angesagt ist..
      Bilder
      • 20190911_203014.jpg

        317,64 kB, 1.600×1.200, 22 mal angesehen
      • 20190915_213637.jpg

        265,73 kB, 1.600×1.200, 20 mal angesehen
      • 20190915_234416.jpg

        214,6 kB, 1.600×1.200, 24 mal angesehen
      • 20190928_171326.jpg

        258,19 kB, 1.600×1.091, 20 mal angesehen
    • Mittlerweile habe ich die hinteren Radachsen mitsamt den Rädern positionieren können. Da bei den Bauteilen weder eine Bodengruppe noch eine Inneneinrichtung dabei war, war die Konstruktion der hinteren Bodengruppe recht zeitaufwendig :rolleyes: .
      Da Kleinserienmodelle immer recht viel Nacharbeit aufgrund kleinerer Ungenauigkeiten oder wegen Verzuges benötigen, war die Ausrichtung der Räder und deren Achsen knifflig, soll das Ding doch später auch gerade auf allen Rädern stehen..

      Gruß Egon :wink:
      Bilder
      • 20200410_213955.jpg

        196,11 kB, 943×1.257, 17 mal angesehen
      • 20200411_001739.jpg

        326,12 kB, 1.600×1.200, 22 mal angesehen
      • 20200411_170738.jpg

        302,15 kB, 1.600×1.200, 23 mal angesehen
      • 20200411_170811.jpg

        299,89 kB, 1.600×1.200, 20 mal angesehen
    • Das Dach wurde mit Feinspachtel nachgearbeitet, um vorhandene Riefen im Resin zu glätten, muss jetzt aber noch geschliffen werden :) .
      Die Detaillierung der Kabine macht auch weiter Fortschritte. Der hintere Bereich liegt später, aufgrund dort geschwärzter Seitenfenster, im Dunkeln, so dass da nur eine rudimentäre Ausstattung nötig ist. Das Frontfoto gibt einen kleinen Eindruck der späteren Perspektive ;) .

      Gruß Egon :wink:
      Bilder
      • 20200411_175718.jpg

        336,17 kB, 1.600×1.200, 19 mal angesehen
      • 20200411_204309.jpg

        187,06 kB, 943×1.257, 23 mal angesehen
      • 20200411_204400.jpg

        180,66 kB, 905×1.256, 28 mal angesehen
    • Der Innenausbau schreitet weiter voran. Die spätere Einblickmöglichkeit durch die vorderen Fenster macht eine Detaillierung der Armaturen notwendig. Hier hilft die Restekiste, Plastikstückchen und MagicSculp als Modelliermasse...

      Gruß Egon :wink:
      Bilder
      • 20200411_221849.jpg

        270,94 kB, 1.206×1.257, 23 mal angesehen
      • 20200413_110458.jpg

        272,63 kB, 1.600×1.200, 19 mal angesehen
      • 20200413_110516.jpg

        278,07 kB, 1.600×1.200, 22 mal angesehen
    • Hier mal 2 Bilder, wie die Inneneinrichtung im sichtbaren Teil später wirkt.

      Ansonsten gab es heute noch einen ersten Anstrich.

      Gruß Egon :wink:
      Bilder
      • 20200413_140442.jpg

        239,43 kB, 1.600×1.200, 19 mal angesehen
      • 20200413_140453.jpg

        242,67 kB, 1.600×1.200, 16 mal angesehen
      • 20200413_194055.jpg

        318,84 kB, 1.600×1.200, 21 mal angesehen
      • 20200413_194125.jpg

        266,45 kB, 1.070×1.257, 20 mal angesehen
    • Nach dem Schleifen des Daches, habe ich das Modell nochmals grundiert und Fehlstellen erneut gespachtelt und verschliffen :rolleyes: .
      Das Original verfügt auf der Dachfläche noch über Plattenstöße und Klappen. Sie sind nun auch schon einmal angezeichnet.
      Im Vergleich zu Originafotos ist die Kennzeichenhalterung zu hoch anmodelliert. Habe sie abgesägt, die Reste verschliffen und aus Restmaterial eine neue gefertigt.
      In korrekter Höhe wurde sie dann angeklebt.

      Gruß Egon :wink:
      Bilder
      • 20200414_134351.jpg

        265,72 kB, 943×1.257, 16 mal angesehen
      • 20200414_180252.jpg

        187,89 kB, 943×1.257, 18 mal angesehen
      • 20200413_224517.jpg

        263,23 kB, 943×1.257, 16 mal angesehen
      • 20200414_211110.jpg

        172,72 kB, 905×1.257, 20 mal angesehen
    • Mit dem WaWe 10.000 geht's nun auch wieder weiter. :)
      Für die seitlichen Scheiben habe ich schon mal eine Schablone angefertigt.
      Ins Heck sollen transparente Schlußleuchten und Blinker, so dass entsprechende Öffnungen im Resinheck ausgearbeitet werden müssen...
      Darüber hinaus habe ich mit der Dachgravur begonnen, wobei ich aufgeklebtes Dymoband als "Leitlinie" für mein Gravurwerkzeug genutzt habe. Trotzdem ist eine so gravierte Luke schief geworden ?( . Also noch mal zuspachteln und das Ganze noch mal von Vorne..

      Gruß Egon :wink:
      Bilder
      • 20200415_104550.jpg

        350,36 kB, 1.600×1.200, 6 mal angesehen
      • 20200426_232425.jpg

        213,43 kB, 1.257×942, 6 mal angesehen
      • 20200427_185210.jpg

        218,08 kB, 1.257×942, 5 mal angesehen
      • 20200428_162145.jpg

        384,1 kB, 1.257×942, 7 mal angesehen
      • 20200428_173857.jpg

        356,34 kB, 1.600×1.200, 6 mal angesehen
      • 20200428_174210.jpg

        203,66 kB, 1.257×942, 5 mal angesehen
      • 20200428_175556.jpg

        178,09 kB, 1.257×942, 5 mal angesehen