U96 von Hachette.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      moin z'samm...

      Also wenn ich bis jetzt keine grauen Haare habe - jetzt bekomme ich sie.

      Ich habe mich mal an die Motoren gemacht, damit ich nicht dauern die Farbe in der Airbrush wechseln muss.

      Bei den Dinger komme ich langsam an meine Grenzen.

      Die Masse der Teile ist erschlagend.
      Der Motorblock selbst sind nur 4 Teile. Diese passen auch recht sauber.

      Aber damit ist es nicht getan. Das ganze fummelige Messingzeugs ist schon wahnsinn.
      Die Schlepphebel der Ventile bestellen aus 2 Teile. Das sind dann pro Zylinder schon mal 6. Dazu kommt noch die Halterung, 3 Stößel,
      6 Messing Plättchen und eine Ölleitung.
      Die querliegenden Ölleitung und die Dieselleitung bestellen auch jeweils aus 2 Teilen.

      für beide Motoren sind 240 Messingteile zu verbauen.
      Die Teile selber teilweise im 0, Millimeterbereich.

      Bild 1: die Ölleitung und die Schlepphebel auf meiner Fingerkuppe.
      Bild 2: die Platine der Teile
      Bild 3: der Motorträger
      Bild 4: der erste fertig Zylinder
      Bilder
      • 1585599735820317621172.jpg

        124,53 kB, 707×1.257, 0 mal angesehen
      • 15855997682861921515962.jpg

        328,33 kB, 1.600×900, 0 mal angesehen
      • DSC_0302.JPG

        326,74 kB, 1.600×900, 1 mal angesehen
      • DSC_0303.JPG

        244,02 kB, 1.600×900, 3 mal angesehen
      Sic transit gloria mundi
    • Neu

      sieht schon gut aus,

      Ich habe vor einiger Zeit mal eine Gitarre von Metal Earth zusammen gebaut, da konnte man auch nicht lange auf diese winzigen Teile gucken. Da muss man sich echt konzentrieren die kleinen Teile zu biegen.

      Aber der Motor wird schön mit den ganzen Details
      Gruß aus Ost-Westfalen

      Carsten