U96 von Hachette.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • moin z'samm...

      Also wenn ich bis jetzt keine grauen Haare habe - jetzt bekomme ich sie.

      Ich habe mich mal an die Motoren gemacht, damit ich nicht dauern die Farbe in der Airbrush wechseln muss.

      Bei den Dinger komme ich langsam an meine Grenzen.

      Die Masse der Teile ist erschlagend.
      Der Motorblock selbst sind nur 4 Teile. Diese passen auch recht sauber.

      Aber damit ist es nicht getan. Das ganze fummelige Messingzeugs ist schon wahnsinn.
      Die Schlepphebel der Ventile bestellen aus 2 Teile. Das sind dann pro Zylinder schon mal 6. Dazu kommt noch die Halterung, 3 Stößel,
      6 Messing Plättchen und eine Ölleitung.
      Die querliegenden Ölleitung und die Dieselleitung bestellen auch jeweils aus 2 Teilen.

      für beide Motoren sind 240 Messingteile zu verbauen.
      Die Teile selber teilweise im 0, Millimeterbereich.

      Bild 1: die Ölleitung und die Schlepphebel auf meiner Fingerkuppe.
      Bild 2: die Platine der Teile
      Bild 3: der Motorträger
      Bild 4: der erste fertig Zylinder
      Bilder
      • 1585599735820317621172.jpg

        124,53 kB, 707×1.257, 71 mal angesehen
      • 15855997682861921515962.jpg

        328,33 kB, 1.600×900, 63 mal angesehen
      • DSC_0302.JPG

        326,74 kB, 1.600×900, 67 mal angesehen
      • DSC_0303.JPG

        244,02 kB, 1.600×900, 67 mal angesehen
      Sic transit gloria mundi
    • sieht schon gut aus,

      Ich habe vor einiger Zeit mal eine Gitarre von Metal Earth zusammen gebaut, da konnte man auch nicht lange auf diese winzigen Teile gucken. Da muss man sich echt konzentrieren die kleinen Teile zu biegen.

      Aber der Motor wird schön mit den ganzen Details
      Gruß aus Ost-Westfalen

      Carsten
    • so weiter im Text.

      Momentan baue ich, entgegend der Bauanleitung, am Rumpf.
      Ich hoffe das ich das schöne Wetter am Sonntag nutzen kann zum Lackieren.

      So langsam sieht man was es mal werden soll.
      Die 8-8er ist fertig, das erste Schott auch,
      Das Mg ist fertig.
      So nun erstmal ein paar Bilder.
      Momentan wünschte ich mir, dass meine Brille 5x so stark wäre

      Achso, 2Dinge habe ich noch geändert.

      Die Tiefenruder habe ich beweglich gebaut. Dazu habe ich allen eine 1mm Achse verpasst.
      Bei den Seitenrudern war das leider nicht mehr machbar.
      Und die Wellen, lt. Bauanleitung sollte dort ein 3mm Holzstab verbaut werden. Bei der Menge an Messingteilen kann ich das ganz und gar nicht nachvollziehen, wie man auf so eine Idee kommen kann...
      Es wurden natürlich 3mm Messingwelken verbaut!
      Versteckter Inhalt

      Dieser Inhalt wurde versteckt. Sie haben nicht die Berechtigung, diesen Inhalt sehen zu können.


      BearbeitenBearbeitenBearbeitenBearbeiten
      Sic transit gloria mundi
    • nachdem ich jetzt schon mehrere Tage mit den Nietenleisten zu bringe und mehr Sekundenkleber an meinen Fingern ist, als am Boot musste ich mal etwas pausieren.

      Erstens und meine Fingerspitzen zu befreien,

      und 2., um den Kopf mal wieder frei zu bekommen.

      Eigentlich wollte ich den Rumpf gestern lackieren, das war etwas sehr optimistisch.
      Sic transit gloria mundi
    • Tolle Arbeit, Respekt! :hutab:
      Ich benutze für die Waffen immer gunmetal grey und wasche das mit verdünnter schwarzer Ölfarbe.
      Anschließend bringe ich ein paar Highlights mit metallisch glänzendem Lack auf.

      Gruß
      Frank
      Ich weiss, dass die Stimmen in meinem Kopf nicht real sind...
      Aber manchmal haben sie RICHTIG GEILE IDEEN!!!
    • ach Leute,

      Egon hatte mir auch schon Tipps gegeben, aber ich bin froh, das ich die Teile halbwegs sauber lackiert bekomme.

      Da mache ich mir über Akzente, Highligts, Washing etc gar keinen Kopf..
      Ich habe dafür kein Händchen und traue mich da echt nicht ran.

      Ich finde es toll, wenn das einer kann und es gibt dem Modell nochmal son richtigen Kick, aber ich kann es nicht.

      Obendrein bitte nicht vergessen, das ist ein Auftragsbau und mein AG wünscht Auslieferungszustand funkelnagekneu.
      Sic transit gloria mundi
    • so mit dem Nietenbändern bin ich durch.

      Man o man, was ne Fummelarbeit.

      Habe beim netten Telefonat noch den Tipp bekommen, den Kleber mit ner Stecknadel aufzutrangen wenn das Teil auf dem Rumpf liegt. Der Tropfen zieht allein zwischen Metall und Rumpf. Minimiert die Saubere auf dem Rumpf uns den Fingerspitzen erheblich.
      Sic transit gloria mundi
    • von Lindenhorst schrieb:

      Oh, sieht aus als wäre der Osterhase schon da gewesen :D

      Ich bin gespannt wie es wird. Ich stehe mit meinem Luftpinsel auf Dauerkriegsfuß.

      Gruß
      Frank
      ich auch, Farbe und Lack is auch nicht so mein Ding. Aber mit der Dose oder die Gaspulle ist immer Mist vorallem wenn die zur Hälfte leer ist.


      madliz schrieb:

      Sieht gut aus! Neuanschaffung?

      Grz. madliz

      Neu nicht, aber jungfräulich und unbenutzt.
      Sic transit gloria mundi