U96 von Hachette.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • U96 von Hachette.

      Ich habe einen interessanten Auftrag bekommen, naja eigentlich 2.

      Ok, fange ich mal vorne an.

      In den Kleinanzeigen bin ich über eine Anzeige gestolpert, in der ein älterer Mann um Hilfe bittet.

      Krankheitsbedingt kann er die beiden Bausätze nicht fertigstellen.
      Es handelt sich hierbei um den Delorian und das U96 von Hachette.
      Wir wissen alle was da an Geld drin steckt.

      Auf jeden Fall haben wir beide telefoniert und die Zusammenarbeit war perfekt.

      Nun hatte ich mal die Bismark von Hachette begonnen und war eigentlich ganz angenehm überrascht von der doch ganz ordentlichem Quallität.

      Mittlerweile habe ich hier 1 3/4 Bausätze, also Ausgabe 1-125 und 1-150-also vollständig hier.
      Mitte April kommt Lutz mit seinem Bausatz der U96.
      Dann habe ich 2 vollständige Bausätze hier+ den Restbestand aus dem ersten Paket.

      Der Rumpf vom 2. ist Schrott mehr oder weniger, auch von der Verarbeitung echt mies.

      Von dem habe ich alle Brauchbares abgetrennt, der Rest landet in der Tonne.

      Wenn es richtig los geht, werde ich auch ausführlicher berichten.
      Sic transit gloria mundi
    • gestern habe ich dann mal losgelegt.

      Teils waren mir die Teile von der Passgenauigkeit her, nicht genau genug zusammengesetzt.

      An den Stoßkanten waren mir die Ansätze zu groß.

      Ich möchte dem Erbauer absolut keinen Vorwurf machen - es kommt ja alles kleckerweise.
      Ich habe das Glück, dass ich jetzt ja alles da habe und auch entsprechend besser anpassen kann.

      Also als erstes mussten einige Teile wieder ab. Da ich ja nun in der glücklichen Lage bin viele der Teile doppelt zu haben, habe uch mich dazu entschieden, die Bugsektion noch einmal komplett neu aufzubauen.

      Hier noch ein paar Bilder.

      Den Ständer habe ich nach meinen Bedürfnisse um gearbeitet, da dort noch ne kleine elektronische Spielereien verbaut wird.
      Darauf komme ich später nochmal zurück.
      Bilder
      • b56bc9.jpg

        37,8 kB, 640×360, 35 mal angesehen
      • c200c7.jpg

        39 kB, 640×360, 37 mal angesehen
      • e09c9a.jpg

        41,75 kB, 640×360, 33 mal angesehen
      • da6867.jpg

        40,11 kB, 640×360, 40 mal angesehen
      • ba6014.jpg

        42,29 kB, 640×360, 35 mal angesehen
      • 997080.jpg

        42,17 kB, 640×360, 39 mal angesehen
      Sic transit gloria mundi
    • So weiter im Text...

      Nach der Bugsektion musste heute auch noch die Hecksektion dran glauben.

      Aufgefallen ist mir das erst bei den Anpassungsarbeiten der Decksauflagen. Bei der nähren Fehlersuche sind mir dann doch einige Fehler aufgefallen.

      Die Torpedoklappe hinten stimmt nicht und das Scharnier war nicht korrekt verbaut (deswegen stimmt auch meine Höhe nicht), die Passgenauigkeit stimmt nicht und mein Vorgänger hat versucht das ganze zu verschleifen. (was natürlich mehr versaut als genützt hat)

      Naja was solls. Das Heckteil war noch verpackt da, das Heckmittelteil war zwar schon mal verklebt aber es wurde noch nicht dran rumgeschliffen und somit fast neu.

      Momentan bin ich hauptsächlich dabei Fehler auszubessern und Ungenauigkeit zu korrigieren.

      Leider fällt mir das grad immer wieder auf die Füße.

      3 Schritte zurück statt einen vor.
      So langsam komme ich aber an die Genauigkeit die bei so einem Bausatz nötig ist, um ein ansehnliches Modell zu bauen.

      So jetzt noch ein paar Bilder, damit ihr auch wisst wovon ich schreibe.
      Bilder
      • DSC_0268.JPG

        284,03 kB, 1.600×900, 37 mal angesehen
      • DSC_0267.JPG

        266 kB, 1.600×900, 32 mal angesehen
      • DSC_0266.JPG

        289,44 kB, 1.600×900, 43 mal angesehen
      • DSC_0265.JPG

        294,68 kB, 1.600×900, 39 mal angesehen
      • DSC_0264.JPG

        249,59 kB, 1.600×900, 42 mal angesehen
      • DSC_0263.JPG

        239,13 kB, 1.600×900, 34 mal angesehen
      • DSC_0262.JPG

        255,13 kB, 1.600×900, 40 mal angesehen
      • DSC_0261.JPG

        152,42 kB, 707×1.257, 35 mal angesehen
      • DSC_0258.JPG

        206,9 kB, 1.600×900, 45 mal angesehen
      Sic transit gloria mundi
    • moin Carsten,

      den Materialmix kenne ich von der Hachette Bismark auch schon.

      Bei der Bismark war im Rumpf der Holzanteil bedeutend größer. Wenn ich mich recht erinnere, waren nur das Heck und der Bug ein Formteil aus Kunststoff.
      Der Messinganteil beim U96 ist extrem hoch- ist schon echt der Wahnsinn.

      In der nächsten Zeit werde ich mal schauen, ob ich noch Spachtelmasse habe und anfangen, die Stöße zu verspachteln.
      Sic transit gloria mundi
    • Momentan bin ich mit spachteln und schleifen beschäftigt.

      Ich denke, damit muss ich euch nicht nerven.
      Einzigst - ich probiere grad mal was neues aus.
      Ich kleben -vor allem die Messingteilen mit einem 2mm Spalt ab und tragen dann erst die Spachtelmasse auf. Bis jetzt hat das ganz gut funktioniert.

      Wenns gut läuft, hoffe ich bis zum WE soweit zu sein, das ich den Rumpf grundieren kann.
      Bilder
      • DSC_0269.JPG

        315,81 kB, 1.600×900, 39 mal angesehen
      • DSC_0272.JPG

        208,61 kB, 1.600×900, 32 mal angesehen
      • DSC_0271.JPG

        278,34 kB, 1.600×900, 38 mal angesehen
      • DSC_0270.JPG

        269,01 kB, 1.600×900, 38 mal angesehen
      Sic transit gloria mundi
    • madliz schrieb:

      Habe ich das eigentlich richtig verstanden? Du baust das Modell für jemand anderen zusammen. Das wird ein Standmodell?

      Grz. madliz
      jup und jup...

      Obwohl ich den Bausatz mittlerweile komplett doppelt habe.

      Also ein Modell für mich und eins für meinen "Ag" + diversen Ausgaben die sogar 3-fach vorhanden sind.
      Außer die Motoren da hat sich Egon schon einen gesichert...

      Aber das ist noch nicht alles.
      Ich bekomme mitte April (falls noch möglich)
      Auch noch den Delorian von Hachette.
      Also in Endeffekt sind es 2 Modelle die ich für Lutz fertig baue.
      Sic transit gloria mundi
    • das kenne ich, Bausatz 1 Erbauer verstorben, Sohn keinen Bezug dazu.
      Bausatz 2, Bruder begonnen, arbeitsmäsig auf gegeben.

      Aber wenn man in der Bucht sucht findet man viel die Bewerbung "vererbt"

      Umbau als Fahrmodell?
      Wow, da gehört einiges dazu...
      Sic transit gloria mundi
    • so nicht das ihr denkt, ich schlafe.

      Nach Tagen von spachteln-schleifen-spachteln-schleifen hab ich den Rumpf jetzt soweit, dass ich nun weiter bauen kann.

      Zwischendrin ist mir Grundierung ausgegangen. War eigentlich der Meinung ich habe noch - aber Schißchen Herr Pastor.

      Ok, dachte ich, hast ja noch genug Spritzspachtel.
      Den genommen - soweit so gut...
      Der lässt sich aber nur nass schleifen, hmm- es kam natürlich was kommen musste.

      Durchgeschliffen, Wasser im Holz, Holz quillt

      Woar... Alles auf Anfang. Schleifen -spachteln - schleifen - schleifen.

      Testlackierung, um noch mögliche Stellen zu finden, erfolgreich. Sieht gleichmäßig gut aus.

      Jetzt lassen wir das Schwarz mal bis morgen oder übermorgen trocknen, dann gehts weiter.

      Dann kommen die Anbauteile an den Rumpf, Deck drauf, Messingteile.

      So sagt es die Bauanleitung.
      Werde aber schon mal mit dem Maschienenraum anfangen - weit werde ich damit nur auch nicht kommen, da mir die Farben fehlen.

      Gibt es eigentlich irgendwo die Revellfarben mit den Ral- Nummer zu vergleichen?

      Hier mal ein paar Bilder vom Schwarzen Rumpf.
      Sic transit gloria mundi
    • so langsam wirds eng, wenn ich nicht bald an Farbe komme.

      Turm ist soweit fertig, incl. des Umbau's auf Licht.

      Dafür habe ich die jeweiligen Löcher gebohrt und ausgefeilt.

      BB - STB - Heck sind drin - jeweils mit einer warmweißen SMD 2x3mm
      Passt wie die Faust auf Auge.

      Dann habe ich mich mit der Unterkonstruktion von den Motoren befasst.
      Noch nicht ganz fertig aber es wird.

      Die Motoren bekomme ich im Rohbau auch noch fertig, dann brauch ich Farbe...

      Bin mit dem Kleinkram mittlerweile an den Esstisch umgezogen, im Keller isses mir noch oder wieder zukalt.
      Sic transit gloria mundi