Wasserwerfer Mercedes-Benz L 1113 in 1/43

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Aufbauten des Wasserwerfers sind gegen Erklettern mit Stacheldraht auf eigens dafür anmontierten Gestellen gesichert.
      Für die ersten Drahtgestelle habe ich 0,8 mm Dekodraht und geätzten Stacheldraht verwendet :)
      Da der Minidraht tatsächlich auch Stacheln hat, gestaltete sich das Umwickeln des Gestelles recht langwierig. Ständig blieb irgendwo was hängen.. :rolleyes:

      Gruß Egon :wink:
      Bilder
      • 20200229_195836.jpg

        301,89 kB, 1.600×1.200, 1 mal angesehen
      • 20200229_203947.jpg

        315,54 kB, 1.600×1.200, 2 mal angesehen
      • 20200229_223130.jpg

        240,44 kB, 1.303×1.257, 2 mal angesehen
      • 20200229_225346.jpg

        316,6 kB, 1.600×1.200, 2 mal angesehen
    • Danke für die Rückmeldung. :)
      Wie schon bei der Motorhaube, werden das Dach und der Tankaufbau ebenfalls mit Halterungen für den Stacheldraht versehen...


      Gruß Egon :wink:
      Bilder
      • 20200301_195250.jpg

        336,12 kB, 1.600×1.200, 2 mal angesehen
      • 20200301_203410.jpg

        288,31 kB, 1.600×1.200, 2 mal angesehen
      • 20200301_204641.jpg

        287,32 kB, 1.600×1.200, 2 mal angesehen
    • Es folgen Stacheldrahtrollen auf dem Wassertank...

      Gruß Egon :wink:
      Quelle
      Bilder
      • 20200304_212226.jpg

        295,48 kB, 1.600×1.200, 1 mal angesehen
      • 20200304_212235.jpg

        284,2 kB, 1.600×1.200, 2 mal angesehen
      • 20200304_215508.jpg

        354,28 kB, 1.600×1.200, 2 mal angesehen
      • 20200304_215500.jpg

        352,48 kB, 1.600×1.200, 2 mal angesehen
    • Das Dach hat den letzten Rest Stacheldraht bekommen. :)
      Ebenfalls aus Blumendraht habe ich einen Rahmen für das Frontscheibendrahtgitter gebogen...

      Gruß Egon :wink:
      Bilder
      • 20200306_225939.jpg

        269,9 kB, 1.149×1.257, 2 mal angesehen
      • 20200306_230020.jpg

        259,92 kB, 1.215×1.257, 2 mal angesehen
      • 20200306_225851.jpg

        439,06 kB, 1.600×1.051, 2 mal angesehen
    • Nachdem die Stacheldrahtverteilung auf dem Dach der Kabine abgeschlossen ist, wurden die Blaulichter des Ursprungsmodelles recycelt. :) Der Wasserwerfer nutzte die gleiche Montur, nur in anderer Positionierung. Danach habe ich die blauen Klarsichtbereiche für eine weitere Grundierung maskiert.
      Auch mit dem Frontscheibengitter ging es weiter. In der Rahmen wurde ein Drahtgitter eines HO-Zaunes eingeklebt und im Anschluß wieder Stacheldraht verteilt.

      Gruß Egon :wink:
      Bilder
      • 20200307_151625.jpg

        335,18 kB, 1.600×1.200, 2 mal angesehen
      • 20200307_164134.jpg

        338,04 kB, 1.600×1.200, 2 mal angesehen
      • 20200307_172915.jpg

        329,49 kB, 1.600×1.200, 2 mal angesehen
    • Hier noch ein paar Fotos vom grundieren Modell...
      Bilder
      • 20200307_180424.jpg

        286,24 kB, 1.600×1.200, 2 mal angesehen
      • 20200307_180437.jpg

        228,63 kB, 1.600×1.200, 3 mal angesehen
      • 20200307_180500.jpg

        319,85 kB, 1.600×1.200, 4 mal angesehen
      • 20200307_180449.jpg

        313,63 kB, 1.600×1.200, 4 mal angesehen
    • Heute gabs Farbe, der Bereitschaftspolizei der 60er und 70er Jahre entsprechend dunkelgrün. :)
      Nach dem Trocknen konnte ich auch die Blaulichter wieder freilegen...

      Gruß Egon :wink:
      Bilder
      • 20200316_202528.jpg

        323,9 kB, 1.600×1.200, 1 mal angesehen
      • 20200316_202459.jpg

        334,14 kB, 1.600×1.200, 1 mal angesehen
      • 20200316_202516.jpg

        462,57 kB, 1.600×1.200, 1 mal angesehen
    • Der Innenraum der Fahrgastzelle wurde zwischenzeitlich weiß bemalt, die Fensterrahmen und die Steigrohre für die Werfer in Silber. :)
      Zudem erhielt die Rückbank noch eine Lehne.
      Danach habe ich begonnen, die Fensterscheiben einzukleben. Die Wölbung der Windschutzscheibe sorgte für Probleme, so dass jetzt im oberen Bereich, wenn auch transparent, ein Kleberand zu sehen ist 8|
      Ich hoffe, ihn durch das Schutzgitter später etwas kaschieren zu können... :grueb:

      Gruß Egon :wink:
      Bilder
      • 20200316_225745.jpg

        366,72 kB, 1.600×1.200, 1 mal angesehen
      • 20200316_220225.jpg

        406,47 kB, 1.600×1.200, 1 mal angesehen
      • 20200321_214108.jpg

        357,71 kB, 1.600×1.200, 1 mal angesehen
      • 20200319_200006.jpg

        386,56 kB, 1.600×1.200, 1 mal angesehen
      • 20200321_190238.jpg

        315,21 kB, 1.600×1.200, 2 mal angesehen
      • 20200321_214135.jpg

        436,22 kB, 1.600×1.200, 1 mal angesehen
    • Neu

      Heute habe ich mich mit der Vergitterung beschäftigt. Das Gitter liefert ein altes Faller-Set für einen HO- Maschendrahtzaun..

      Gruß Egon :wink:
      Bilder
      • 20200323_085756.jpg

        207,8 kB, 835×1.257, 1 mal angesehen
      • 20200323_085527.jpg

        269,54 kB, 943×1.257, 2 mal angesehen
      • 20200323_101159.jpg

        395,1 kB, 1.600×1.150, 2 mal angesehen
      • 20200323_102502.jpg

        489,5 kB, 1.600×1.200, 2 mal angesehen
      • 20200323_112856.jpg

        442,72 kB, 1.600×1.200, 2 mal angesehen
    • Neu

      Nachdem die Scheibenwischer (des Basismodells) angeklebt wurden und die seitlichichen Fenstervergitterungen fertig gestellt sind, habe ich mich dem Winschutzscheibengitter gewidmet. :)
      Auf den Vorlagenfotos sind zwei "Hydraulik"-Sützen zu sehen, die das hochgeklappte Gitter oben halten.. :grueb:
      Nach kurzer Überlegung, habe ich mich für eine "Spritzenlösung" entschieden. Zwei Kanülen unterschiedlichen Durchmessers wurden ineinander geschoben und passend abgelängt. Anschließend erfolgte die Verklebung des Gitters mit dem Kabinendach und die Positionierung der Stützen...

      Gruß Egon :wink:
      Bilder
      • 20200323_230901.jpg

        316,32 kB, 1.600×1.035, 2 mal angesehen
      • 20200323_231854.jpg

        386,27 kB, 1.600×1.255, 1 mal angesehen
      • 20200323_233437.jpg

        324,71 kB, 1.378×1.257, 1 mal angesehen
      • 20200324_103955.jpg

        260,93 kB, 1.600×1.200, 2 mal angesehen
      • 20200324_104035.jpg

        321,33 kB, 1.600×1.200, 2 mal angesehen
      • 20200324_104003.jpg

        283,57 kB, 1.600×1.200, 2 mal angesehen
      • 20200324_104014.jpg

        172,94 kB, 943×1.257, 3 mal angesehen
    • Neu

      Habe mal begonnen, die Werferrohre zu bauen. Nach verschiedenen Versuchen über Löten bis zur Verwendung von Gußastresten aus der Restekiste, bin ich zu nachfolgender Lösung gekommen :) :
      Über den passend abgelängten Draht einer Büroklammer, habe ich eine Mininiete und ein Stück Messingröhrchen geschoben und verklebt. Das Rohrscharnier besteht zunächst mal aus 2 Polisterolscheibchen. Die Konstruktion ist aber noch nicht fertig....

      Gruß Egon :wink:
      Bilder
      • 20200326_234425.jpg

        402,57 kB, 1.600×1.200, 1 mal angesehen
    • Neu

      Heute wurden die Strahlrohre fertig gestellt. Mit Plastikresten habe ich die Scharniere und Halterung der Strahlrohre nachempfunden.
      Dazu erhielten die Rohre Griffe aus Tackerklammerstückchen. :) Im Anschluß wurden die Strahlrohre auf die Sockelerhöhungen geklebt, Alles lackiert und auf das Fahrzeug geklebt.

      Gruß Egon :wink:
      Bilder
      • 20200328_200309.jpg

        384,18 kB, 1.600×1.200, 0 mal angesehen
      • 20200328_221821.jpg

        362,08 kB, 1.600×1.200, 0 mal angesehen
      • 20200328_232022.jpg

        401,86 kB, 1.600×1.200, 0 mal angesehen
      • 20200328_234824.jpg

        352,2 kB, 1.600×1.200, 1 mal angesehen
      • 20200328_234845.jpg

        373,97 kB, 1.600×1.200, 0 mal angesehen