"Rolle" an abgeflachter Welle befestigen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • "Rolle" an abgeflachter Welle befestigen

      Hallo,

      ich plane aktuell ein Projekt, das nicht wirklich etwas mit Modellbau zu tun hat. Um genau zu sein ist es eine automatisierte Hühnerklappe. Ich habe mir für meine Frage dieses Forum ausgesucht, da ich denke, dass ich hier Experten vorfinde, für das, was ich machen möchte. Ich hoffe das ist in Ordnung.

      Den DC-Getriebemotor steuere ich bereits über einen Arduino vorwärts und rückwärts,... das alles funktioniert einwandfrei. Was ich nun gerne machen würde ist, eine Art "Rolle" an der abgeflachten Welle des Motors zu befestigen, auf die ich die Angelschnur für die Hühnerklappe aufwickeln kann.

      Ich hatte mir überlegt, eventuell einen Stellring mit Madenschraube zu verwenden, diesen in eine, z.B. aus Holz gefertigte, kleine Rolle zu kleben und die Schraube dann gegen die abgeflachte Stelle der Welle zu schrauben. Sollte ich dafür dann die Welle anbohren und mit einem Gewindeschneider ein kleines Gewinde schneiden (beides habe ich noch nie gemacht, ich könnte mir vorstellen, dass das Motörchen das eventuell nicht überlebt). Oder gibt es dafür vielleicht schon etwas im Modellbau, das ich dafür missbrauchen könnte?

      Der Motor ist so einer hier: amazon.de/Sharplace-Reduction-…hvtargid=pla-699811979508

      Vielen Dank schonmal!
      Viele Grüße

      Dennis
    • Hallo Rene,

      vielen Dank für deine schnelle und nette Antwort. Das ist natürlich auch eine gute Idee. Ich schaue einfach mal, was mir google dazu bietet. Dann sollte die Rolle von der Festigkeit aber wohl mindestens Holz sein, oder? Mit Plastik werde ich dabei nicht weit kommen? Ich hatte mir schon überlegt, einfach eine alte Angelschnurrolle zu nehmen und darin den Stellring einzukleben. Eventuell kann ich aber auch diese entsprechend mit einem Loch für eine Madenschraube versehen. Ich verliere ja nichts, wenn ich sie im Endeffekt nicht benutzen kann.
      Viele Grüße

      Dennis
    • naja um jetzt weiter ins Details zu gehen waren ein paar genauer Info's nötig.

      Wieviel Seil soll drauf?
      Wie hoch ist die Belastung/Zug

      Im Grunde ist das kein Problem sowas aus Hartholz oder plaste zu drehen.

      Bei 100U/min ist ja nicht soviel "Sorgfalt" zwingend nötig.
      Sic transit gloria mundi
    • Hallo Dennis,
      Ich würde den Aufwand mit solch einem Getriebemotor nicht betreiben.
      Wenn Du sowieso schon vor hast das Ganze mit einem Arduino zu betreiben,
      dann würde ich zum öffnen und schließen der Klappe ein Schwerlastservo benutzen.
      Die bekommst Du die schon komplett wasserdicht und fertige Sketches für den Arduino gibt es genügend im Netz.

      Gruß
      Frank
      Ich weiss, dass die Stimmen in meinem Kopf nicht real sind...
      Aber manchmal haben sie RICHTIG GEILE IDEEN!!!