Pretator von Hopf

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Pretator von Hopf

      Hallo Gemeinde :wink:

      Wenn der Postbote 2x klingelt kommt ein kleines Päckchen :juh:








      Was mag sich darin nur verbergen??? :grueb:
      Bilder
      • 002.jpg

        30,13 kB, 640×480, 335 mal angesehen
      • 003.jpg

        33,12 kB, 640×480, 342 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von rennschnecke ()

    • RE: Pretator von Hopf

      So,dann mal Bilder vom Rumpf und der mitgelieferten Hardware.
      Es lagen eine Ruderanlage,eine Turnfin,eine 3,2mm Flexwelle,zwei Kupplungen sowie ein Motorhalter mit Flansch bei.Alles in guter Qualität,
      so wie man es von Hopf eben gewohnt ist. :ok:
      Bilder
      • 005.jpg

        34,67 kB, 800×600, 324 mal angesehen
      • 006.jpg

        28,07 kB, 640×480, 324 mal angesehen
    • Hallo :wink:

      Da ist die Frage,die mich schon lange quält und beschäftigt.
      Welcher Motor soll in der Pretator werkeln??? :grueb:
      Ich bin mir da noch nicht so sicher.Wenn ich mir die Stufe ansehe,sollte es schon ein BL sein,denke ich.
      Nur welcher???
      Für Tipps wäre ich sehr dankbar.Vielleicht melden sich unsere Profis ja noch zu der Frage?
      Es juckt zwar in den Fingern,aber leider muss ich noch warten bis ich anfangen kann. :motz:

      mfg Peter
    • Hallo,
      also mit dem Motor brauchst Du Dir eigentlich keinen Kopf zu machen.
      Die Pretator läuft auch mit einem 700er Neo ansehnlich. Da Du aber
      eine Wellenanlage für 600 Motoren dabei hast, würde sich ein BL natürlich anbieten.
      Beste Grüße Hanjo
    • Hallo Wilfried :wink:

      Mit LiPo´s kann ich mich noch nicht anfreunden. :pfeiff:
      Die Pretator wollte ich mit 12-14 Zellen befeuern.
      Danke für den Motor-Tipp.Ich muss mir auch noch einen neuen Regler besorgen.Was wäre denn mit einem 1940/7 an 12-14 Zellen in dem Boot?

      mfg Peter
    • Hallo Peter,

      an 12 - 14 Zellen kannst Du den Vortex ruhig eine Nummer schärfer nehmen (VX6L10); der macht unter Last ca. 2200 U/V/min, etwa genauso wie der von Dir ins Auge gefasste Lehner 1940/7 (2240U/V/min unter Last).

      An 12 guten Zellen hast Du dann eine Lastdrehzahl von knapp 30.000 U/min, das ist mehr als ausreichend für ein leichtes Mono 2; mit 14 Zellen stehen ca. 34.000 U/min an, da biste schon richtig flott und musst auch noch gut kühlen. Hierfür würde wohl ein ein Jazz 80 mit aufgesetzter Gebläsekühlung ausreichen.

      Den Jazz 80 hatte ich an 14 Zellen in einem Mono (Tsunami von MHZ) an einem VX6L10 im Einsatz; ohne Kühlung hat er nach ca. 3 min abgeschaltet. Mit der Gebläsekühlung funktionierte das wunderbar.
      Habe einen Lüfter von einer Grafikkarte mit eingeschrumpft, mal sehen, mache heute Nachmittag mal ein Bild davon und stelle es hier ein.

      LG, Wilfried.

      edit: Foto
      Bilder
      • DSC00157.jpg

        44,33 kB, 640×480, 204 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von wilfried ()

    • Hallo :wink:

      Danke für das Foto Wilfried. :ok: So hatte ich mir das auch gedacht mit dem Lüfter.
      Leider geht es nicht so wirklich weiter und voran mit dem Bau.Auch wenn es mich sehr ärgert.Nun ja,ändern kann ich es leider nicht.
      Trotzdem versuche ich heute Abend noch eine Platte für die Flutkanalwand zu laminieren (1-händig, :kicher:).Mal gucken ob es auch klappt so wie ich es mir vorstelle.Aber morgen bekomme ich wenigstens scon die Schablone für die Flutkanalwand.
      Ich hoffe,ich kann bald wieder richtig bauen.

      Mfg Peter