Tamiya TT-01 E; Ein paar Fragen eines Ahnungslosen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tamiya TT-01 E; Ein paar Fragen eines Ahnungslosen

      Ich habe mir diesen wunderschönen ferngesteuerten Tourenwagen hier geleistet und zusammengezimmert, was ein Riesenspaß war.



      Das Chassis wird quer durchs Internet als "Einsteigermodell" betitelt. Ich habe mir, zusätzlich zum Originalzustand, lediglich einen Kugellagersatz geleistet, weil ich den für sehr notwendig hielt und frage mich, wie etwas, das so dermaßen "abgeht", denn ein Einsteigermodell sein kann :grueb: Wie auch immer, in allererster Linie macht das Dingen mal riesigen Spaß :rock: Allerdings sind mir jetzt, nach ein paar Akkuladungen auf dem großen Platz vor dem Feuerwehrhaus, diverse Fragen gekommen, auf die ich mir als Anfänger nich so wirklich einen Reim machen kann:

      1. Quer durchs Internet und auch in der Bauanleitung wird empfohlen, die Reifen mit der Felge zu verkleben. Ich habe das erstmal bleiben lassen und konnte bisher keine Nachteile feststellen. Weiß jemand, warum man selbst sehr gut an der Felge klebende Reifen trotzdem noch verkleben soll? Das Internet hat mir da bisher nicht weitergeholfen.
      2. Die Reifen fahren sich sauschnell runter und ich werde schon bald neue brauchen. Kann mir jemand, aus seinen Erfahrungen heraus, was bestimmtes empfehlen?
      3. Muß man Reifeneinlagen direkt im Modellfachhandel beziehen oder kann man auch irgendwas brauchbares zusammenimprovisieren? Bei Onroadern soll es ja möglichst hart sein, da ist handelsüblicher Schaumstoff sicherlich nicht geeignet :grueb:
      4. Kann es sein, daß so ein Straßenmodell viel mehr Dreck frißt, als ein Offroader? Ich konnte im Internet niemanden finden, der über dieses Thema wirklich sprechen möchte =D
      5. Ist es wirklich notwendig, die Karosserie nochmal mit Klarlack zu besprühen? Es werden sich sowieso bald sehr viele häßliche "Kampfspuren" ansammeln.
      6. Es wird in der Anleitung empfohlen, als letzte Lackschicht über das Gelb nochmal weiß oder Grau zu legen. Bringt das wirklich einen positiven Effekt? Ich bin, so wie es ist, eigentlich recht zufrieden, kenne aber auch nichts Anderes.
      7. Bekommt man irgendwo "Michelin"-Reifendecals sowie die insgesamt vier im Bausatz fehlenden Decals eines niederländischen Mineralölkonzerns zu kaufen? Das würde der Originalität langfristig dienen.
      Ich bedanke mich schon mal im Voraus für jeglichen hilfreichen Input :wink:
    • Hallo Daniel,
      das Thema RC Onroader ist eher das Steckenpferd meiner Jungs, ich versuche trotzdem mal zu antworten.
      Soweit ich weiß, nutzen meine Jungs immer fertig konfektionierte Felgen-/Reifenkombinationen.
      Diese sind fest verklebt. Wenn Du nur mal just for Fun ein paar Runden fährst, kannst Du auch individuelle Kombis nutzen.
      Verkleben muss da nicht sein. Inlays auch nicht unbedingt.
      Die Karosserien haben meine Jungs noch nie von außen mit Klarlack versiegelt.
      Eine Lackschicht von innen macht durchaus Sinn. Das lässt den eigentlichen Lack viel brillanter wirken und schützt vor Steinschlägen von innen.
      Das mit dem Dreck von innen kann ich nur bestätigen. Je nach Untergrund wird da einiges an Dreck mitgeschleppt.

      Gruß
      Frank
      Ich weiss, dass die Stimmen in meinem Kopf nicht real sind...
      Aber manchmal haben sie RICHTIG GEILE IDEEN!!!
    • Hallo Daniel,

      Hier meine "Weisheiten":

      1. Reifen verkleben: hat einige Vorteile, speziell bei schärferer Fahrweise... dann kann sich der Reifen nicht mehr von der Felge verabschieden
      2. Die Reifen fahren sich sauschnell runter : Ist halt Modellbau. Es gibt schon unterschiedliche Reifentypen und Härten ... Und die Laufleistung wird niemals wie bei einem echten Auto sein
      3. Muß man Reifeneinlagen ... man kann sich auch selbst was basteln, jedoch sind die gekauften Teile sicher besser im Rundlauf... bei den Drehzahlen an den Rädern kann es schon schütteln
      4. Kann es sein, daß so ein Straßenmodell viel mehr Dreck frißt, als ein Offroader? Durchaus denkbar, denn eine Offroader Karosserie ist an den Rädern offen und der Dreck fliegt so halt mehr davon. Beim Onroader bleibt der Dreck halt unter der Hütte
      5. Ist es wirklich notwendig, die Karosserie nochmal mit Klarlack zu besprühen? Klarlack von aussen dient eigentlich nur dem Schutz der Aufkleber... Und Kampfspuren gehören nun mal dazu
      6. Es wird in der Anleitung empfohlen, als letzte Lackschicht über das Gelb nochmal weiß oder Grau zu legen. Weiss oder silber über gelb zu legen intensiviert noch etwas das Gelb...
      7. Bekommt man irgendwo "Michelin"-Reifendecals sowie die insgesamt vier im Bausatz fehlenden Decals : Bei Tamiya sind eigentlich alle Ersatzteile zu bekommen... aber auf den Reifen? im Fahrbetrieb eh gleich weg... und ob das wirklich hält?
      Schiff-, Flug-, Auto-, Motorrad- und LKW-Modellbau
      ...Alles ausser Verbrenner und U-Booten...
      Homepage: rc-scalers.de
      Mitglied im VzBbA = Verein zur Bekämpfung blödsinniger Abkürzungen
      -Px