U-Boot Hebeschiff Cyklop von 1918

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • U-Boot Hebeschiff Cyklop von 1918

      Ich suche alles verfübbare über das oben genannte Schiff. Cyklop war eins von zwei U-boot Hebeschiffen der kaiserlichen Marine.
      Im Gegensatz zu Vulkan,dem zweiten Schiff,von dem es zwar keinen Plan aber ein paar Skizzen und noch mehr Fotos gibt,ist Cyklop sehr schlecht dokumentiert.
      Außer eine kleinen Skizze im Gröner und 5 sehr schlechten Fotos gibt es nichts.

      Anfragen im Royal Museums Greenwich,im Militärarchiv in Feiburg,im DSM,im IMMHH,bei der Bremer Vulkan Werft (dem was davon noch existiert) und zuletzt dem Bremer Staatsatchiv waren alle negativ.
      Sogar die Anfrage in einem englischen Modellbau Forum hat nichts gebracht.

      Wer helfen kann,bitte melden
      Nur Steine die rollen setzen kein Moos an
      https://www.marine-modellbau-und-mehr.de/portal.html
    • Neben dem Seefalken,mit dem ich nicht wirklich voran komme,recherchiere ich über Cyclop.

      So hat sie vor ihrem abwracken 1918 ausgesehen



      Beim englischen Nationalmuseum habe ich angefragt,in einem englischen Forum
      im Militärarchiv in Freiburg,im deutschen Schifffahrtsmuseum in einem Archiv in Vegesack wo sie gebaut wurde,im Internationalen Maritimen Museum in Hamburg und zuletzt im Bremer Staatsarchiv.Außer beim Staatsarchiv gab es nur absagen.Dort gibt es ein Buch,unvollständig weil einige Blätter fehlen,(wahrscheinlich die interessantesten für mich).Es ist,auf deutsch gesagt,ein Pumpenplan.Leider ohne Seitenansicht,Spanten ect.

      Im Gröner,einem Fachbuch für Militärschiff Liebhaber gibt es eine Zeichnung im Maßsstab 1:1250

      Die habe ich auf 1:100 hoch skaliert,jetzt sind die Linien zwar so dick wie Strohhalme aber immerhin,besser als gar nichts.
      Vor 25 Jahren hatte ich ihr Schwesterschiff das Dockschiff Vulkan gebaut,auch ohne Plan,es gab jedoch viel mehr Fotos,vor allem welche von besserer Qualität.Damals habe ich mit einem Ansichtsmodell gearbeitet.Aus dem Gröner waren mir alle Abmaße wie Länge ,Breite,Tiefgang usw.bekannt.Die beiden Katamaran-Rümpfe waren wie Quader,vorn und hinten zu einem Rumpf,mit einem Durchlass, zu einem einzigen Rumpf miteinanderverbunden.Ein Styroporblock,besser gesagt zwei, schliff ich unter Zuhilfenahme der GUTEN Fotos Bug und Rumpf Heck mit Sandpapier in die Form bringen von der ich glaubte das so das Original ausgesehen hat.
      Von diesem Styroporblock nahm ich mittels eines imaginärem Gitters Maße ab und zeichnete mir für die genannten Bereich einen Spaltenriss.Der Rest war dann relativ einfach.





      Blöd ist das es nur eine Hand voll Fotos gibt und dann auch nur grottenschlechte.Mittels Bullaugengröße oder Relinghöhe könnt man
      Höhenmaße der Hebebrücke errechnen,aber so..........alles nur nach Augenmaß
      Nur Steine die rollen setzen kein Moos an
      https://www.marine-modellbau-und-mehr.de/portal.html

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Fuzzy ()

    • Also,Vulkan hatte im Durchlass zwichen den beiden Schwimmkörpern,etwa in Höhe der Wasserlinie, einen umlaufenden Laufgang.Denn hatte Cyclob nicht,das steht fest.Es gab dort ein klappbares Gitterrost,und Steigeisen die zum Hauptdeck hinauf führten.Ich nehme an das dieses für Taucher und Personal gedacht war damit es zum U-Boot gelangen kann.Außerdem gab es auf dem Oberdeck kleine Plattformen die über den Rand des Durchlasses hinein ragten.Daran waren Niedergänge befestigt um auf die Klappbaren Gitterroste hinunter gelangen zu können.
      Gestern habe ich ein Foto bekommen,aufgenommen Frontal von vorn,in Höhe Hauptdeck.Mit dem kann ich unter Zurhilfenahme der Relinghöhe ermitteln wie hoch die Brückenkonstruktion bzw.dle Höhe der Knicke in der Konstrucktion waren

      Nur Steine die rollen setzen kein Moos an
      https://www.marine-modellbau-und-mehr.de/portal.html
    • Nochmal von vorn

      1913 erhielt die kaiserliche Werft Danzig den Auftrag ein U-Boot Hebeschiff zu bauen.
      Länge in der Wasserlinie 86,00 M
      Gesamtbreite:19,62 m
      Einzelrumpfbreite 6,31 m
      Nutzbare:Dockbreite 10,50 m
      Tiefgang:6,31 m
      Verdrängung:4872 t
      Hebekraft:1000 t

      1916 wurde Auftrag wegen Arbeitsüberlastung an den Bremer Vulkan abgegeben.

      Am 18.06.16 erfolge die Kiellegung ,am 25.01.2018 die Probefahrten und am 01.07.2018 die Indienststellung bei der U-Schule/U-Boot Bergungskommando Kiel.

      17.03.1919 wurde Cyclop von Kiel nach Brunsbüttel überführt und dabei völlig ausgeplündert
      (Kriegsende)

      09.04.1919 brt.Kriegsbeute,Wiederaufbau als nicht lohnend angesehen

      1923 abgewrackt.

      In den letzten Monaten habe ich recherchiert weiß aber nicht ob ich damit richtig liege.
      Ich glaube das die Brückenkonstruktion nicht nur aus Doppelflanschträger sondern zumindest auch aus U-Profilen bestand.



      Zuerst hatte ich angefangen neue Brücken zu baue dann aber wieder eingestellt,denn erst müssen die beiden Rümpfe fertig sein um danah zu entscheiden wie die 5 Brücken darauf oder daran befestigt werden sollen.
      Die müssen nämlich abnehmbar sein,weil von innen lackiert werden muss und z.B.die Religstützen,Niedergänge usw,angebracht werden müssen.
      Ohne die Brücken abnehmen zu können ist das schwer möglich.Also,erst mal zur Seite damit und mit etwas anderem weitermachen.

      Zuerst habe ich ein zweites Ansichtsmodell begonnen.Das Heck der Cyclop verschwindet ja im Wasser,wie es darunter ausgesehen haben hat weiß niemand,nur der Tiefgang ist bekannt,6,31 m
      Mittels Gips habe ich in mehrmals versucht ein Heck zu formen,so wie es ausgesehen haben könnte und mir logische erscheint.

      Das hier gezeigte ist es nicht,das was mir gefällt zeige ich später :rolleyes:



      Nur Steine die rollen setzen kein Moos an
      https://www.marine-modellbau-und-mehr.de/portal.html
    • kurzes Update.
      so sieht der Spantenris aus
      Die linke Seite zeigt die Spanten von hinten nach vorn gesehen, Spant 0 ist Mitte Ruder.Die rechte Seite von vorn sehend nach hinten.
      Nicht alle Spanten sind dargestellt weil in dem kastenförmigen Mittelteil alle Spanten die gleiche Form haben.




      Außen(lila)das sind die ( außen ) Maße die ich vom Hartschaummodell abgenommen habe, grün ist die Materialstärke von Balsaleisten und GFK,natürlich nur geschätz ,die Übergänge zum Quader werden später mit Spachtel angeglichen.Der rote Bereich stellt die Spantendicke dar,hohl weil ich vielleicht noch einmal an´s Rumpfinnere muß.





      Einigen ist vielleicht aufgefallen das mein Rumpf falsch herum aufgestellt ist.Ich arbeite seit Jahrzenten auf diese Art.Vorteil:Ich kann den Rumpf immer wieder so hinstellen wie ich ihn beplankt habe,kann Winkel von Schornsteinen Bug,Heck und Ruder maßgenau einstellen,Parallelitäten von Deckhäusern usw.anmessen und und und.Erst wenn ich damit fertig bin wird der Boden geschlossen.


      wenn er dann geschlossen ist habe ich noch ein Ass im Ärmel,meine sogenannte Zentrierbrücke,sie sorgt dafür das der Rumpf immer wieder parallel zu Wasserlinie aufgestellt werden kann

      Nur Steine die rollen setzen kein Moos an
      https://www.marine-modellbau-und-mehr.de/portal.html
    • Aug EINEM Foto finde ich das "Forums-Logo": das-modellbauforum.de/fm/index…hment/59640-P1040160-JPG/ ... die andere sind alle bei abload,.de hinterlegt.

      Was erhoffst du dir von einem "C" auf den Bildern? Dass sie nicht mehr kopiert werden? Dann könntest du jetzt wohl auch schon rechtliche Schritte gegen die Diebe einleiten, viel Spaß!
      Schiff-, Flug-, Auto-, Motorrad- und LKW-Modellbau
      ...Alles ausser Verbrenner und U-Booten...
      Homepage: rc-scalers.de
      Mitglied im VzBbA = Verein zur Bekämpfung blödsinniger Abkürzungen
      -Px
    • Irrtum lieber Christian,das ist nicht das einzige Foto,suche mal nach Seefalke,Vulkan,Cyclop dann wirst du schon noch einiges finden.
      Eigenartig ist wie schon bemerkt das die besagten Fotos nur aus diesem Forum kommen.
      Und ja,rechtliche Schritte kann ich einleiten,wozu gibt es denn ein Kopierrecht.Das besitze nur ich und kein anderer,schon gar nicht wenn darauf auch noch ein Stempel aufgedruckt ist.

      Wie schon in einem meiner Beiträge geschrieben war es mein Ziel dieses Forum zu unterstützen und etwas auf Vordermann zu bringen, hier ist ja wirklich nicht viel los.Nach dem wie die ganze Sache hier herunter gespielt wird denke ich das es besser ist meine Aktivitäten hier einzustellen.
      Nur Steine die rollen setzen kein Moos an
      https://www.marine-modellbau-und-mehr.de/portal.html
    • sorry, ich hab leider nur diesen aktuellen Thread angeschaut ... mea culpa.

      Wenn man nicht möchte, dass Bilder im Netz "geklaut" werden gibt es einige Möglichkeitren:

      1.) Keine Bilder einstellen
      2.) mit technischem Aufwand jedes Bild in in viele kleine Einzelbilder zerlegen, so dass dann erst zusammengepuzzelkt werden will

      Nur einen Copyright-Vermerkt drauf zu pflanzen bringt niht wirklich was, wenn jemand so ein Bild möchte, kann er dieses auch herunterladen und bearbeiten ... ausser man setzt da Copyright groß in die Mitte des Bildes... was natürlich dann auch suboptimal für den Betrachter ist.

      Und "rechtliche Schritte" war eher als Gag gemeint... als Privatmann, dem kein finanzieller Nachteil entsteht, in solchen Sachen zu klagen dient zur Freude der Anwälte ..

      Nachtrag: die Fotos müssen ja nicht von Forumsmitgliedern "geklaut" worden sein... denn sie sind auch für Gäste sichtbar...
      Schiff-, Flug-, Auto-, Motorrad- und LKW-Modellbau
      ...Alles ausser Verbrenner und U-Booten...
      Homepage: rc-scalers.de
      Mitglied im VzBbA = Verein zur Bekämpfung blödsinniger Abkürzungen
      -Px
    • Wie man Bilder bearbeitet weiß ich wohl.Derjenige der meine Bilder mit dem Logo dieses Forums versehen hat,mit Sicherheit auch.Das hätte er lieber nicht tun sollen denn das zeugt davon das er es mit krimineller Energie, und ganz bewusst getan hat,nicht aus versehen.Er hat die von mir verlinkten Fotos,die ohne jegliche Kennzeichnung waren,auf seinem Rechner gespeichert,händisch, und zwar mit vollem Bewusstsein, mit dem Logo dieses Forum versehen und dann auf einen für mich unbekannten Server hochgeladen.
      Wenn das nicht kriminell, was ist dann .

      Ich behaupte das dieser Mensch aus der Führungsmannschaft dieses Forum kommt,wer sonst hat ein Interesse daran mit meinen Fotos und dem Logo„Das Modellbauforum“ darauf Werbung zu machen.

      Jeder Forenbetreiber und Privatmann sollte wissen das nur eigene Fotos öffentlich gezeigt werden dürfen,für fremde benötigt man das Einverständnis des Urhebers.Die geklauten Bilder auch noch so zu kennzeichnen als wären es die eigenen zeugt von Dummheit.

      Hast du schon mal was von Abmahnanwälten gehört?Die verdienen sich `ne goldene Nase mit solchen Vorgängen.

      Deshalb werden sie ab sofort mit meinem eigenen Logo versehen.

      Sieh dir auch mal den Letzten Absatz in den Nutzungsbedingungen hier an
      Nur Steine die rollen setzen kein Moos an
      https://www.marine-modellbau-und-mehr.de/portal.html
    • Fuzzy schrieb:

      Wie man Bilder bearbeitet weiß ich wohl.Derjenige der meine Bilder mit dem Logo dieses Forums versehen hat,mit Sicherheit auch.Das hätte er lieber nicht tun sollen denn das zeugt davon das er es mit krimineller Energie, und ganz bewusst getan hat,nicht aus versehen.Er hat die von mir verlinkten Fotos,die ohne jegliche Kennzeichnung waren,auf seinem Rechner gespeichert,händisch, und zwar mit vollem Bewusstsein, mit dem Logo dieses Forum versehen und dann auf einen für mich unbekannten Server hochgeladen.
      Wenn das nicht kriminell, was ist dann .

      Ich behaupte das dieser Mensch aus der Führungsmannschaft dieses Forum kommt,wer sonst hat ein Interesse daran mit meinen Fotos und dem Logo„Das Modellbauforum“ darauf Werbung zu machen.

      Jeder Forenbetreiber und Privatmann sollte wissen das nur eigene Fotos öffentlich gezeigt werden dürfen,für fremde benötigt man das Einverständnis des Urhebers.Die geklauten Bilder auch noch so zu kennzeichnen als wären es die eigenen zeugt von Dummheit.

      Hast du schon mal was von Abmahnanwälten gehört?Die verdienen sich `ne goldene Nase mit solchen Vorgängen.

      Deshalb werden sie ab sofort mit meinem eigenen Logo versehen.

      Sieh dir auch mal den Letzten Absatz in den Nutzungsbedingungen hier an
      Um es hier einmal klar zu stellen.
      Das Copyrightzeichen wird automatisch eingefügt, sobald ein Foto auf den Server vom Forum geladen wird und dies dient zum Schutz der User.
      Das Forum wird natürlich auch von Google indiziert und dementsprechend tauchen diese Bilder dann auch bei der Google Bildersuche auf.
      Dein Copyright wird nicht verletzt, es soll nur anderen zeigen, das es ein Copyright auf diese Fotos gibt!
      Du kannst Deine Fotos natürlich mit Deinem Copyrightueichen versehen, auf einen externen Server laden und dann hier verlinken, dem steht ja nichts im Wege.
      Ich habe das Zeichen seinerzeit bewusst neutral und OHNE LOGO implementiert.
      Desweiteren werden Deine Fotos nicht wie von Dir geschrieben geklaut, sondern Du stellst diese der Community durch Dein hochladen zur Verfügung. Ein Diebstahl wäre es dann, wenn man expliziet Deine Fotos nehmen würde und diese dann hier ohne Dein wissen hochladen würde und diese als das Eigentum zu deklarieren.
      Du solltest Dich da schon richtig informieren und nicht von Dummheit sprechen.
      Als Verantwortlicher eines Forums solltest Du dies allerdings selber wissen. ;)
      Gruß

      Matthias