Unboxing GAZ66 (WPL 1:16 RTR 4 WD RC Military Truck)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Unboxing GAZ66 (WPL 1:16 RTR 4 WD RC Military Truck)

      Hallo zusammen,
      ich habe mal neben den ganzen 1:1 Projekten mal wieder etwas Zeit gefunden mich dem Modellbau, bzw. Modellkauf zu widmen.
      Diesmal viel die Wahl auf den äußerst günstigen WPL Military Truck in 1:16, der wohl einen russischen GAZ66 darstellen soll.
      Diesen Truck gibt es sowohl in einer militärischen Ausführung, es ist aber auch eine zivile Version erhältlich.
      Ich habe mich für die zivile Version entschieden. Hier einmal ein Bild von dem Lieferumfang, auf dem Bild fehlen lediglich zwei Blattfedern,
      die dem Bausatz als Ersatzteile beiliegen.


      Die Karosserie macht einen stabilen Eindruck, was mir jedoch fehlt, ist eine Verglasung der Fahrerkabine.
      Der Akku wird über das mitgelieferte USB Kabel geladen, man braucht lediglich zwei AAA-Zellen für die Fernsteuerung, (nicht im Lieferumfang enthalten).
      Die Technik ist typisch für ferngesteuerte Fahrzeuge in dem Preissegment.
      Die Lenkung kennt nur 0 oder Vollausschlag, zurückgestellt wird die Lenkung über Federn, was für meist kuriose Fahrbilder sorgt.
      Die Vorwärts- bzw. Rückwärtsfahrt funktioniert zwar besser, ist aber auch nicht das Gelbe vom Ei.
      Aber was solls, die Elektronik ist sowieso das Erste was rausfliegt. Wer mehr für den Preis erwartet, soll lieber direkt die Finger davon lassen.
      Hier mal ein paar Detailbilder:


      Mal ein Blick auf die Unterseite, hier befindet sich der Ein-/Ausschalter (rot). Das Verteilgetriebe, die Gelenkwellen und die Achsen sind aus Kunststoff.
      Hier gibt es mittlerweile optionale Upgrades aus Metall.


      Die Fahrerkabine lässt sich nach vorn klappen, hier befindet sich die Aufnahme für den Akku.



      Hier kann man die Frontbeleuchtung erkennen, gleichzeitig die einzige Beleuchtung und auch nicht abschaltbar.
      Für meine Begriffe etwas zu hell, die werde ich noch gegen warmweiße tauschen. Scheinwerfergläser sind leider auch nicht vorhanden,
      Da muss auch noch was gefummelt werden.








      Die Dachleuchten, Begrenzungsleuchten, Blinker und Rückleuchten sind leider aus Vollmaterial, diese werde ich ausfräsen und orangene LEDs durchstecken.
      Jetzt wird das gute Stück ersteinmal in seine Einzelteile zerlegt und dann schauen wir mal was daraus wird.

      Bis dahin...

      Gruß
      Frank
      Ich weiss, dass die Stimmen in meinem Kopf nicht real sind...
      Aber manchmal haben sie RICHTIG GEILE IDEEN!!!
    • Ich weiss, dass die Stimmen in meinem Kopf nicht real sind...
      Aber manchmal haben sie RICHTIG GEILE IDEEN!!!
    • Ach Frank, mach dich auf eine riesige Umbau/Austausch/Selbstbau-Orgie gefasst.
      Daß die Chinesen mit den Upgradeteilen mehr verdienen als mit den Fahrzeugen, ist kein Geheimnis mehr.
      Ich hab inzwischen 4 von den WPL's und einen Ural eines anderen Herstellers.
      Grundsätzlich sind die Fahrzeuge nicht schlecht, aber bei einigen Teilen ist das Plastik derart spröde, das es nach einiger Zeit zerbröselt. Das betrifft zB die Federhalterungen und Teile der Achsen.
      Die nächste Baustelle wird der Antrieb werden. Die original Kardanwellen werden nicht lange halten, die Getriebeuntersetzung ist für einen Minicrawler zu schnell und zu kraftlos.
      Trotz allem eignet sich das Chassis für viele Umbauten, zB Bruder-Fahrzeuge oder eigene Kreationen.
    • Hallo André,
      da meine Modelle mehr im Regal stehen, als das sie bewegt werden, habe ich mehr Angst vor Standplatten. :D
      Für ambitionierte Scaler und Crawler sind wirklich nur die Karosserie und die Anbauteile zu gebrauchen.
      Zubehörteile findet man aber auch mit steigender Tendenz bei Thingiverse.
      Da mittlerweile die 3D Drucker recht verbreitet sind, findet sich immer einer der einen kennt, der was drucken kann. ;)
      Mir war es eher auch wichtig zu erkunden, ob es sich lohnt diverse Standmodelle damit zu beleben.
      Weitere Modelle sind auch bei mir im Zulauf. Mal schauen, wann ich die Zeit finde diese zu zerlegen, bzw. einen Umbau zu starten.
      Hast Du Deine Modelle schon umgebaut oder gepimpt? Ich würde mich über einen kurzen Bericht darüber freuen.
      Erfahrungsaustausch schadet ja nie.

      Gruß
      Frank
      Ich weiss, dass die Stimmen in meinem Kopf nicht real sind...
      Aber manchmal haben sie RICHTIG GEILE IDEEN!!!
    • Hallo mal wieder,
      jetzt ist erst einmal Reengineering angesagt, soll heißen, die Kiste soll in ihre Einzelteile zerlegt werden.
      Vielleicht gibt es ja den ein oder anderen, der mal das Innenleben kennen lernen möchte.
      Ich möchte auch wissen, was man wo verstauen kann.
      Also schnell den Kreuzschlitz Schraubendreher gezückt und los geht es.



      Ging alles recht problemlos.
      Wie man sieht, ist die Elektronik recht spartanisch. Über dem Schraubendreher kann man gut das "Lenkservo" erkennen.
      Das kommt auf jeden Fall nicht mehr hinein.


      Hier das Drama aus der Nähe.
      Aber wie vorher schon erwähnt, für das Geld darf man auch nicht mehr erwarten.



      Hier mal die wesentlichen Karosserieteile geordnet. Als sehr erfreulich hat sich herausgestellt, dass die beiden Tanks einfach nur zusammen gesteckt sind. Hier lässt sich bestimmt das ein oder andere verstecken. Das Fahrerhaus kann in diesem Zustand auch gut bearbeitet werden.
      Im Gegensatz zu den Bruder Modellen ging die Demontage recht problemlos. Die Teile ließen sich mit ein wenig Geschick zerstörungsfrei auseinander nehmen.
      Jetzt mal zu den Achsen. Hauptwerkstoff ist auch hier Plastik. Allein die Welle besteht aus Silberstahl. Aber wie schon erwähnt, "Was erwarten Strunz!?!"



      Fazit: eigentlich viel Modell für wenig Geld. Wenn man sowieso umbauen möchte, dann weiss man eigentlich was einen erwartet. Die Karosserie ist stabil und sauber gearbeitet. Zwar nicht 100% scale aber als Grundlage für Umbauten sicherlich eine gute Basis. Das Chassis eignet sich eher für Schaufahrten auf ebener Strecke. Hier sollte dann aber das Servo umgebaut werden und die Fernsteuerung muss auch neu.
      Dem ambitionierten Modellbauer fallen sicherlich noch mehr Umbauten ein. Ich grübel noch was ich daraus mache. Momentan parkt der Teilehaufen in einem Karton. Wenn jemand noch mehr Details sehen möchte, dann immer her mit euren Wünschen.

      Gruß
      Frank
      Ich weiss, dass die Stimmen in meinem Kopf nicht real sind...
      Aber manchmal haben sie RICHTIG GEILE IDEEN!!!
    • Komisch, ich habe es jetzt von sechs unterschiedlichen Rechnern mit verschiedensten Browsern und Betriebssystemen und 3 Android Geräten probiert. (als Gast) Bei mir werden sie alle angezeigt. ?(
      Vielleicht sind die Dateigrößen der Fotos zu gewaltig und es kommt zu Ladefehlern.
      Ich werde sie mal etwas kleiner machen und dann neu hinterlegen.

      Gruß
      Frank
      Ich weiss, dass die Stimmen in meinem Kopf nicht real sind...
      Aber manchmal haben sie RICHTIG GEILE IDEEN!!!
    • Ich habe den Bericht bisher am Handy verfolgt, da hatte ich keine Probleme mit den Bildern.
      Sitze nun am PC und es ist auch alles zu sehen, von langen Ladezeiten merk ich nix...

      Gruß Niels
      In Bau: Scarab 38 KV • Sunseeker Manhattan 48 • Bayliner Arriva • Schubboot Huckingen • Vitruvius Exploereryacht
      In Planung: Princess 56 Fly • Sunseeker Sportfisher 37 • Van Dutch 30 • Sunseeker Camargue 55 • Draco Zircon 3400
      Fertig: Hansajolle • bretonischer Fischkutter
    • ...FireFox zeigt keine Bilder bei mir ... muss mal in die Tiefen hinabsteigen und schauen wo das Problem liegt. Anderer Browser kein Problem.



      Sooo ... bin glaub fündig geworden ...

      Die Bilder sind offenbar zu https://www.my-leisure..... verlinkt... und Firefox erkennt dies als nicht sichere Verbindung.


      my-leisure.de/GAZ66/GAZ66_11.jpg https funktioniert offenbar nicht ...

      my-leisure.de/GAZ66/GAZ66_11.jpg http scheint zu funzen ...
      Schiff-, Flug-, Auto-, Motorrad- und LKW-Modellbau
      ...Alles ausser Verbrenner und U-Booten...
      Homepage: rc-scalers.de
      Mitglied im VzBbA = Verein zur Bekämpfung blödsinniger Abkürzungen
      -Px

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Zengi ()