Porsche 911 Targa der Autobahnpolizei NRW 1/18

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Porsche 911 Targa der Autobahnpolizei NRW 1/18

      Vor ein paar Jahren gab es neu im Handel einen limitierten Porsche 911 Targa in dunkelgrün von der Firma GT Spirit. Heute nur noch über ebay zu bekommen, war das Teil damals schon schweineteuer... :rolleyes:

      Ein wirklich toilles Modell....

      aber kein Polizeiauto! Die Überlegung war, u.a., "nur mal eben" ablacken, weiß lackieren, Blaulicht und Beschriftung dran -fertig! :grueb:

      ..und das soll's werden.



      Leider hatte das Modell, wie die meisten erhältlichen Targa-Modelle (maßstabsunabhängig), Sportfelgen. Über ebay habe ich dann einen alten 356 von bburago erstehen können, welcher die passenden Felgen hatte.



      Sah auf den ersten Blick schon gut aus, aber.... Das der Aufbau der 911er-Felge (links) anders war störte zunächst wenig.. :/



      Die Reifen des 356er-Modells und damit auch die Felgen, waren breiter. Ein Kompletttausch war nicht möglich, da die Radkästen des GT-Modells zu schmal waren. :grueb:



      Kurzerhand wurden das Zuviel abgedreht...


    • Nach Aufziehen der Reifen auf die "neuen" Felgen, sah das Ganze schon passend aus. :)



      Danach wurde das Modell komplett zerlegt. Geätzte Grills etc. mussten alle runter. Was ich beim Onlinekauf nicht wußte: das Modell besteht überwiegend aus Resin und war äußerst gut verklebt :rolleyes:



      Prompt brach der Windschutzscheibenrahmen ab. Mist! :( Aber es kam noch schlimmer!!



      Zunächst gings zum Entlacken in Bremsflüssigkeit...



      Das Ergebnis war eher mäßig... danach weitere Versuche mit verschiedenen Lackentfernern.. und immer der bange Blick, ob sich auch ja nicht das Resin auflöst! ?(
    • Zwischenzeitlich hatte sich u.a. der Bruchansatz des Scheibenrahmens auch schon aufgelöst. Entnervt flog das Modell erst mal in eine Kiste in hinterster Stauposition und blieb da ein paar Jahre liegen... :gag:
      Dann kam Letztens ein Bastelkumpel mit was Neuem um die Ecke: Geheimrezept aus USA (und vermutlich total umweltfreundlich :grueb: )..und soll kein resin angreifen. Alles soll abgehen... Grafitti Remover!
      Ok. das fast vergessene Umbauexperiment wieder rausgeholt und mal zur Entlackung abgegeben..



      Also vorweg: sollte Einer der Leser sich ein toll lackiertes Porschemodell holen wollen: Holt Euch das GT-Spirit-Modell.. Der Lack ist jeden Cent wert! der würde auch eine richtige Karosse zusammenhalten... ;(
      Letztendlich half nur noch anschleifen, baden, anschleifen, baden, anschleifen, baden...... Mein Bademeister war auch schon nervlich belastet, funktionierte das Zeugs doch ansonsten saugut. =D



      Nach etlichen Schleif- und Badegängen endlich Erfolg! Die Farbe gibt auf! :juh:



      Die durch die verschiedenen Versuche entstandenen Schadstellen werden ausgebessert..

      Gruß Egon :wink:
    • Aktuell korrigiere ich die durch die zahlreichen Abbeizversuche entstandenen Beschädigungen, insbesondere an den Kanten.. :rolleyes:



      Dazu habe ich sie mit MagicSculp aufgefüllt. Sobald sie verschliffen sind und der Scheibenrahmen wieder komplett aufgebaut ist, wird grundiert zur Fehlersuche..

      Gruß Egon :wink:
    • Zwischenzeitlich habe ich mich mit dem Funkgerät des Porsche weiter beschäftigt, einem FuG 9b. Anhand der Zeichnung wurden die Positionen für die Bedienelemente mit einer Nadel auf einen passenden Reststück Plastik markiert. Danach habe ich Löcher gebohrt, in die passende gezogenen Gußäste eingeklebt wurden..



      Diese wurden im Anschluß abgelängt und gleichmäßig flach geschliffen... :) Drahtlitze brachte die Knöpfe dann noch etwas in Form...



      Zuguterletzt entstand das Funkgerätgehäuse, ebenfalls aus Polisterol.



      Während der Trockenphase wurde weiter an dem Windschutzscheibenrahmen geschliffen....



      Gruß Egon :wink:
    • Sensationell! -Px
      Als ich das erste Bild vom Funkgerät gesehen habe, dachte ich zuerst "WTF!" :o8
      Doch das was am Ende rausgekommen ist kann sich mehr als sehen lassen.

      Bin gespannt wie es weiter geht.

      Gruß
      Frank
      Ich weiss, dass die Stimmen in meinem Kopf nicht real sind...
      Aber manchmal haben sie RICHTIG GEILE IDEEN!!!
    • ..und hier noch mehr "Funkgerät"... Nach Bemalung des Bedienkomplexes wurde noch die Fahrzeughalterung gebaut und das Ganze passend gekürzt. Danach erfolgte eine Probemontierung... ;) Bei Nachrecherche könnte es sich auch um ein FuG 7b gehandelt haben. Das 9 b und das 7 b sehen sich sehr ähnlich unterscheiden sich wohl im Frequenzbereich.. Auf meinem Referenzfoto kann man nicht erkennen, welches der beiden Geräte es denn nun ist. Fällt aber später beim Modell eh nicht mehr auf..






      Gruß Egon :wink: