suche Getriebe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • suche Getriebe

      Hallo zusammen

      in meinem Keller liegt immer noch ein Graupener-Hilti Monstertuck.
      Bei dem ist das Getriebe kaputt. „Getriebezahnräder 90165.10“.
      leider sind die nicht mehr zu bekommen, GM Racing gibt es auch nicht mehr.
      Wenn jemand zufällig noch eins entbehren kann wäre ich mehr wie glücklich.
      eine Alternative wäre natürlich auch nicht schlecht.
      Kann auch ein Komplettes Getriebe sein das man sicher anpassen kann.

      Gruß Rolf
      .
    • Ich glaub, du muss mal auf nen Kaffee vorbeischauen... mich erinnern diese Zahnräder sehr an den ersten AXIAL SCX-10, siehe hier auf Seite 17 docs.axialracing.com/instructi…_-_SXC10%E2%84%A2_KIT.pdf.

      Wir müssten mal gemütlich das Getriebe zerlegen und nachmessen, von diesen Zahnrädern gibt es auch Voll-Metall-Variante: modellbau-rc.com/TFL-Racing-Ge…t-Metall-fuer-Axial-SCX10 ... aber erst mal nachmessen, finde nur Zähneanzahl für ein Zahnrad...
      Schiff-, Flug-, Auto-, Motorrad- und LKW-Modellbau
      ...Alles ausser Verbrenner und U-Booten...
      Homepage: rc-scalers.de
      Mitglied im VzBbA = Verein zur Bekämpfung blödsinniger Abkürzungen
      -Px
    • Wir haben getestet... leider unterscheiden sich die Zahnräder in der Größe um den berühmten "Mückenfurz", so dass z.B. die Achsen nicht passen.

      Da Rolf und ich aber "bekennende Jugendforscher" sind, ergab die Suche im Netz mögliche, günstige Alternativen, über die sicher beichtet wird... wenn gewünscht.
      Schiff-, Flug-, Auto-, Motorrad- und LKW-Modellbau
      ...Alles ausser Verbrenner und U-Booten...
      Homepage: rc-scalers.de
      Mitglied im VzBbA = Verein zur Bekämpfung blödsinniger Abkürzungen
      -Px
    • Habe erfahren, daß Rolf mit einigen Umbauarbeiten befasst ist, passt nicht so ganz, das Getriebe... Hoffe daß er bald mal hier berichten wird :whistling: :saint:
      Schiff-, Flug-, Auto-, Motorrad- und LKW-Modellbau
      ...Alles ausser Verbrenner und U-Booten...
      Homepage: rc-scalers.de
      Mitglied im VzBbA = Verein zur Bekämpfung blödsinniger Abkürzungen
      -Px
    • Hi,
      habe mich extra wegen dieses Threats im Forum angemeldet.
      Ich hoffe meine Fragen sind nicht zu direkt ohne mich groß vorgestellt zu haben.
      Mein Sohn hat vor 3 Jahren den Graupner Low-Rider Monster Truck als Geburtstagsgeschenk von den Großeltern bekommen (fast baugleich außer dem Chasis mit dem oben erwähnten Hilti). Nun ist am letzten Osternwochenende im Hauptgetriebe ein Zahnrad ausgeschlagen sodass nichts mehr funktioniert. Bei GP - Graupner ist das Ersatzteil 90165.10 (3 Getriebezahnräder) nicht mehr zu bekommen - auch gibt es sonst keine verfügbare Quelle mehr.
      Ich habe mich extra hier angemeldet um ein paar Fragen zu stellen - ich hoffe das ist nicht zu direkt als frisch angemeldeter.

      1 Frage:
      Ich habe bei einer Recherche auch den Metallsatz für das "AXIAL SCX-10" gefunden. Die Zähneanzahl entsprechen den Produktfotos genau denen des Graupner-Getriebes mit den Zahnrädern aus 90165.10. @ Zengi, könntest du mir kurz erläutern was du meinst, dass diese Zahnräder ein Mückenfurz nicht passen?

      Sind es die Achsabstände (somit die Radien der Zahnräder) die nicht identisch sind?
      Sind es die Achsdurchmesser die nicht ins Getriebegehäuse passen?
      Meine Frage ist ob sich das Getriebegehäuse nicht vielleicht doch anpassen ließe.
      2 Frage:
      Gibt es Erfahrungen ob man solche Kunststoffgetriebe per 3D-Druck nachbauen kann?
      3. Frage:
      @ Rolf-K, könntest du mir die Quelle des 15Euro-Getriebes nennen?
      4. Frage:
      Kann man das SCX-10 Getriebe mit Metallzahnrädern irgenwo billig bekommen und an den Graupner anpassen?

      Ich und mein Sohn sind echt gefrustet. Ein 200 Euro Wagen (von den Großeltern) plus 60 Euro für 2-Akkus und 80 Euro für ein Ladegerät (von mir) und schon nicht reparabel. Das blöde mein Sohn hat gerade nach fast 1.5 Jahren die Lust am Modellfahren endlich entdeckt, nachdem ich anfänglich der treibende war und selbst mit dem Geschenk meines damals wohl noch zu jungen Sohnes mehr spielte..
    • Herzlich Willkommen in der Runde!

      Der Mückenfurz ist hier beschrieben:

      Zengi schrieb:

      Wir haben getestet... leider unterscheiden sich die Zahnräder in der Größe um den berühmten "Mückenfurz", so dass z.B. die Achsen nicht passen.
      Durch die unterschiedliche Größe passen die Achsabstände nicht. Bei den Achsdurchmessern bin ich mir nicht mehr sicher, jedoch mussten auch die Antriebsabgänge am Getriebe angepasst werden (Kardan und Abgänge unterschiedliche Durchmessser).

      Wenn man bastlerisch begabt ist, kann auch ein SCX-10 Getriebe angepasst werden, Anpassung war bei dem 15EUR Getriebe auch nötig, da die Befestigungsbohrungen der Einheit nicht zu dem Graupner/Hilti Modell passen.

      Übrigens: Getriebeschäden entstehen häufig durch schlagartiges Umschalten von Vor- auf Rückwärtsfahrt. Das kann man mit einem sanften Gasfinmger bzw. einem entsprechenden Regler weitesgehend vermeiden.
      Schiff-, Flug-, Auto-, Motorrad- und LKW-Modellbau
      ...Alles ausser Verbrenner und U-Booten...
      Homepage: rc-scalers.de
      Mitglied im VzBbA = Verein zur Bekämpfung blödsinniger Abkürzungen
      -Px
    • Vielen Dank für die Hilfe.
      Das mittlere der 3 Zahnräder ist am meisten abgenutzt. Abgangszahnrad zu den Kardangelenken ist beinahe noch perfekt, das schnell drehende am Elektromotro nur leicht verschlissen. Bei mir würde es also reichen das mittlere Zahnrad zu ersetzten.
      Ich versuche mal über Graupners Kontak Teilkreis und Modul zu erfragen. Vielleicht ist das ja ein "Normteil".
      Größere Problem gibt es beim großen Ritzel beim Ausgang und beim kleinen Ritzel am Motor da dort diese Einkerbungen für den Splint vorhanden sind, da ist meines Erachten nichts genormt.

      Per 3-D-Druck wäre das ein Leichtes (z.B. mit Nylon-Ritzel), leider habe ich kein Drucker und niemand der mir das "günstig" machen kann. Über 30 Euro wäre es mir nicht Wert. Professionelle 3-D-Werkstätten verlangen leider 60 Euro pro Ritzel inclusive Konsturktion beim ersten Ritzel danach 20 Euro pro Stück.

      Ich schau mal welche Strategie ich verfolge. Vielleicht rückt Graupner ja den genauen Teilkreisdruchmesser der neuen Ritzel heraus. Die Zähne sind definiert durch das Modul (=Teilkreis/Zähnezahl soweit ich mich erinnere).

      Gibt es in diesem Forum Leute die gegen etwas Unkostenbeitrag ein Ritzel per 3D-Druck per Nylon oder PLA drucken können? Mit Nylon Filament sollte das extrem haltbar sein, mit PLA wäre es aber auch ein Versuch wert.



    • Bei dem Getriebebild erkennt man, dass sich dahin nie etwas Fett verirrt hat ... nicht gut :rolleyes: Und der dort verwendete Kunststoff dürfte der falsche sein, auf jeden Fall deutlich zu weich. Bei plötzlichen Lastwechseln treten da ordentliche Kräfte auf, die sowas dann zerbröseln. So sieht es im Inneren meines Original-AXIAL-Getriebes nach vielen Jahren und Kilometern heute noch nicht aus!

      Und ob Graupner Teilktreis o.ä zu nennen vermag ... das bezweifle ich mal... und wirklich weiter kommt man damit dann auch nicht unbedingt.

      Beste Variante wohl Komplett-Getriebe z.B. in Fernost beschaffen, fetten und anpassen... klick hier
      Schiff-, Flug-, Auto-, Motorrad- und LKW-Modellbau
      ...Alles ausser Verbrenner und U-Booten...
      Homepage: rc-scalers.de
      Mitglied im VzBbA = Verein zur Bekämpfung blödsinniger Abkürzungen
      -Px
    • Habe die 3 Zahnräder mal versessen und deren Teilkreis und Modul bestimmt:
      Ich verwende folgende Nummerierung (1) = kleinstes Zahnrad Elektromotor (2) = mittleres Zahnrad (3)=großes Zahnrad Kardan
      Die Zähne habe wohl ein Modul von 0.5.
      Der Teilkreisdruchmesser ist
      (1) = 10mm
      (2) = 14mm
      (3) = 26.5mm
      Damit ergibt sich auch der Achsenabstand wie gemessen von 12mm=(10 + 14) / 2 mm und 20.25mm= (14+26.5)/2 mm.
      Für die Konstruktion für den 3D-Drucker müssten noch einige weitere Maße abgenommen werden.
      Vielleicht mache ich da tatsächlich weiter.
      Ich frage diese Werte nun jetzt mal bei Graupner an ob die Korrekt sind - vielleicht kann ich dem Support ja ein schlechtes gewissen einreden bezüglich Ersatzteile und sie verraten mir ob ich richtig gemessen habe.
    • Hab mir mal getrennt (wegen der Zollgebühren) ein Metallritzelsatz und eine Gehäuseschale incl. Lager aus China besteltt. Das Getriebe ist lt. Fotos auch schrägverzahnt sodass mit der Lebensdauer dann mit Fett keine Probleme mehr bestehen sollten.
      Das Gehäuse müsste laut vorhandener Bemaßung bei Ebay in den Graupner passen (außenmaße stimmen), Falls der Kardanantrieb vom Graupner nicht passt überlege ich mir das aufzubohren oder die Welle etwas abzudrehen. (Drehbank vorhanden).
      Das bekomme ich angepasst - vielen Dank für den Link.
      Ich werde definitiv wieder berichten - die Teile brauchen aber seine Zeit aus China.
    • Schlechtes Gewissen bei Modellbaulieferanten???? So etwas hab ich seit Jahren nicht mehr erlebt... glaube nicht dass es sowas noch gibt.
      Schiff-, Flug-, Auto-, Motorrad- und LKW-Modellbau
      ...Alles ausser Verbrenner und U-Booten...
      Homepage: rc-scalers.de
      Mitglied im VzBbA = Verein zur Bekämpfung blödsinniger Abkürzungen
      -Px
    • Hallo,
      ich bin auch identisch zu VaterHilftSohn betroffen.
      ihr schreibt oben, dass eine Platte und ein Drehteil benötigt werden. Da ich keine Drehmaschine habe - was für ein Drehteil wird benötigt, um das Amazongetriebe einbauen zu können?
      Wäre eas auch möglich, komplett auf das hier zu wechseln mit den MEtallzahnrädern aus obigem Link? SCX10 Gehäuse
    • Zengi schrieb:

      Schlechtes Gewissen bei Modellbaulieferanten???? So etwas hab ich seit Jahren nicht mehr erlebt... glaube nicht dass es sowas noch gibt.
      nicht wirklich.
      Ich habe bei Graupner angefragt, ob sie mir 50 Teilesätze nachproduzieren könnten, da es mehrere Kunden gibt, die dieses Problem haben. Die Antwort kam vom stellvertretenden Serviceleiter RX-Cars sehr schnell, aber auch sehr kurz (Zitat):
      "Hallo
      Leider ist es uns nicht möglich da es keine Eigenproduktion war und es den Lieferanten nicht mehr gibt."