Hermann Marwede 1:25

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hermann Marwede 1:25

      Hallo Gemeinde,

      wie der Eine oder Andere hier mitbekommen hat, hatte ich im Juni 2015 die Marwede vom Kevin (Seenotretter) aus einem Nachbarforum über Umwege erstanden. Die Bilder sahen eigentlich gar nicht soo schlecht aus und auch der erste Eindruck beim Kauf war nicht ganz so schlecht.

      Nachdem ich jetzt längere Zeit den Modellbau aus zeitlichen und gesundheitlichen Gründen zurück gestellt hatte, bin ich heute einmal in den Keller und habe eine zweite Bestandsaufnahme vom bisherigen Ausbau gemacht. Leider haben sich meine Befürchtungen von der ersten Bestandsaufnahme daheim bestätigt und es war wirklich alles mit Pattex im Rumpf eingeklebt.
      Die Demontage war auch entsprechend schnell, ca. 10 Minuten, erledigt, einfach in die vollen greifen und kräftig schütteln, dann kommt man auf den Stand, wie auf den Bildern zu sehen.
      h fange hier also mal richtig bei 0,0 an. :roll:









      Gruß Christoph Flotte: Elke (1:30) Corsair 25 (kein Bausatz 1:10) Riviera (kein Bausatz 1:10) Johann Fidi (kein Bausatz 1:15) Eiswette (1:15) Werft: Bernhard Gruben incl. Fidi (Teilesatz Ekkelboom 1:15) Vegesack (Rumpf von Modelmast 1:10)
    • Das Grundgerüst bis einschl. Spant 6 ist fertig gefräst und schon einmal zusammen geheftet.
      Die Stege bei der Tochterbootwanne werde nach dem einkleben erst entfernt.
      Bis jetzt paßt alles wie gewünscht. :juh:
      Bilder
      • 20160408_145313_web.jpg

        155,05 kB, 1.257×707, 151 mal angesehen
      Gruß Christoph Flotte: Elke (1:30) Corsair 25 (kein Bausatz 1:10) Riviera (kein Bausatz 1:10) Johann Fidi (kein Bausatz 1:15) Eiswette (1:15) Werft: Bernhard Gruben incl. Fidi (Teilesatz Ekkelboom 1:15) Vegesack (Rumpf von Modelmast 1:10)
    • Hallo Carsten,

      für das Gerüst reicht Holz. Die Spanten werden dann aus einem Mix aus Harz, Flocken und Fasern eingeklebt, die Spanten an sich auch noch einmal mit Harz eingestrichen. Das reicht an Stabilität.
      Die Spanten sind 6mm dick, das bringt eine guten Auflage- bzw. Klebefläche für das Deck. Aus GFK würden die Spanten in diesem Vormat um einiges zu schwer.
      Es gibt einen ganz wichtigen Punkt bei der Marwede zu beachte, denn trotz ihrer Größe, darf das gesamte Modell später nicht mehr als 26kg auf die Waage bringen. Zu Gunsten der Seetüchtigkeit will ich davon das Meisten auch in der Nähe vom Kiel unterbringen.
      Gruß Christoph Flotte: Elke (1:30) Corsair 25 (kein Bausatz 1:10) Riviera (kein Bausatz 1:10) Johann Fidi (kein Bausatz 1:15) Eiswette (1:15) Werft: Bernhard Gruben incl. Fidi (Teilesatz Ekkelboom 1:15) Vegesack (Rumpf von Modelmast 1:10)
    • Das Deck habe ich zur Probe erst einmal aus 3mm HDF (6,-€) und als alles paßte aus 1,5mm GFK (32,-€) gefräst.
      Die Ecken am Heck konnte ich dann ganz einfach anzeichnen und aussägen. :rock:

      Gruß Christoph Flotte: Elke (1:30) Corsair 25 (kein Bausatz 1:10) Riviera (kein Bausatz 1:10) Johann Fidi (kein Bausatz 1:15) Eiswette (1:15) Werft: Bernhard Gruben incl. Fidi (Teilesatz Ekkelboom 1:15) Vegesack (Rumpf von Modelmast 1:10)
    • Die Motoren und Wellen sind auch schon eingebaut und ausgerichtet.
      Bei den Wellen habe ich freilaufende vom Raboesch genommen.
      Bei den Motoren habe ich diese von NTM mit 900kv genommen.

      Gruß Christoph Flotte: Elke (1:30) Corsair 25 (kein Bausatz 1:10) Riviera (kein Bausatz 1:10) Johann Fidi (kein Bausatz 1:15) Eiswette (1:15) Werft: Bernhard Gruben incl. Fidi (Teilesatz Ekkelboom 1:15) Vegesack (Rumpf von Modelmast 1:10)
    • Eben noch schnell den Ruderkoker konstruiert, gefräst und zusammen gesetzt.
      Die Sinterlager habe ich mit Loctide eingeklebt und in den Hohlraum dazwischen kann ich über die Röhrchen Fett reinpressen.
      Wenn morgen das neue Harz da ist, kommt alles in dem Rumpf.

      Gruß Christoph Flotte: Elke (1:30) Corsair 25 (kein Bausatz 1:10) Riviera (kein Bausatz 1:10) Johann Fidi (kein Bausatz 1:15) Eiswette (1:15) Werft: Bernhard Gruben incl. Fidi (Teilesatz Ekkelboom 1:15) Vegesack (Rumpf von Modelmast 1:10)
    • In den letzten Tagen das Achterdeck einlaminiert und nach einer ausreichenden Trockenfase die Bordwand bis auf die gewünschte Stufe von 1,5mm beigeschliffen. :juh:


      Gruß Christoph Flotte: Elke (1:30) Corsair 25 (kein Bausatz 1:10) Riviera (kein Bausatz 1:10) Johann Fidi (kein Bausatz 1:15) Eiswette (1:15) Werft: Bernhard Gruben incl. Fidi (Teilesatz Ekkelboom 1:15) Vegesack (Rumpf von Modelmast 1:10)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Christoph Czerny ()

    • Heute 8.5. mal die letzten Kleinteile in die TB-Wanne geklebt.
      Jetzt nur noch mit Endfest300 verkleben und dann an die nächste Baustelle.

      Schwiegermutter war ne Woche zu Besuch, da konnte ich wenigstens ein paar Aufbauteile im CAD zeichnen.

      Gruß Christoph Flotte: Elke (1:30) Corsair 25 (kein Bausatz 1:10) Riviera (kein Bausatz 1:10) Johann Fidi (kein Bausatz 1:15) Eiswette (1:15) Werft: Bernhard Gruben incl. Fidi (Teilesatz Ekkelboom 1:15) Vegesack (Rumpf von Modelmast 1:10)
    • Heute 09.05. mal die ersten Teile vom Aufbau gefräst und verklebt.
      Auf der rechten Seite ist auch schon die Dopplung der oberen Außenwand verklebt. Darin sind direkt die Löcher für die Reling eingefräst. :D



      Gruß Christoph Flotte: Elke (1:30) Corsair 25 (kein Bausatz 1:10) Riviera (kein Bausatz 1:10) Johann Fidi (kein Bausatz 1:15) Eiswette (1:15) Werft: Bernhard Gruben incl. Fidi (Teilesatz Ekkelboom 1:15) Vegesack (Rumpf von Modelmast 1:10)
    • So, eben die erste Seitenverkleidung mit den 1mm starken Stegen gefräst. Die 2te liegt gerade auf der Fräse.
      Um weniger Probleme beim lackieren zu bekommen, habe ich mir den Luxus von 3mm weißen GFK gegönnt. :saint:

      Gruß Christoph Flotte: Elke (1:30) Corsair 25 (kein Bausatz 1:10) Riviera (kein Bausatz 1:10) Johann Fidi (kein Bausatz 1:15) Eiswette (1:15) Werft: Bernhard Gruben incl. Fidi (Teilesatz Ekkelboom 1:15) Vegesack (Rumpf von Modelmast 1:10)
    • Heute mal die Schiebetür in Angriff genommen und aus 3mm GFK gefräst.
      Aufgrund fehlender Angaben im Plan, geschweige denn, die Tür ist überhaupt vorhanden , mußte ich die Maße aus vorliegenden Fotos ableiten.
      War etwas tricki, da die Flächen unterschiedlich hoch plangefräst werden mußten.
      Die Magnete halten später die Tür, hinter der verbergen sich dann später die zentralen Schalter.
      Jetzt nur noch die Schaniere aus dem Fliegerbereich besorgen und dann die Tür fräsen.


      Gruß Christoph Flotte: Elke (1:30) Corsair 25 (kein Bausatz 1:10) Riviera (kein Bausatz 1:10) Johann Fidi (kein Bausatz 1:15) Eiswette (1:15) Werft: Bernhard Gruben incl. Fidi (Teilesatz Ekkelboom 1:15) Vegesack (Rumpf von Modelmast 1:10)
    • Ich will uns die Bilder von den nächsten Baustufen ja nicht vorenthalten.
      Ich habe erst einmal meinen Bollerwagen verlänger, damit die Marwede da genau drauf paßt.
      Die Ankertasche hatte ich erst aus Polysterol gefräst, leider hatte sich das Material mit meinem Kleber angelöst und total verzogen, daher mußte ich sie noch einmal aus weißem GFK fräsen.
      Bilder
      • 20160613_174943_web.jpg

        83,93 kB, 800×450, 98 mal angesehen
      Gruß Christoph Flotte: Elke (1:30) Corsair 25 (kein Bausatz 1:10) Riviera (kein Bausatz 1:10) Johann Fidi (kein Bausatz 1:15) Eiswette (1:15) Werft: Bernhard Gruben incl. Fidi (Teilesatz Ekkelboom 1:15) Vegesack (Rumpf von Modelmast 1:10)
    • Als nächstes habe ich den grauen Spritzspachtel, oder was der Vorbesitzer da drauf gesprüht hat, komplett vom Rumpf geschliffen und Lunker ausgespachtelt.
      Danach kam dann der erste Wasserkontakt, einfach um den ganzen Staub abzuwaschen.
      Danach gings an den Heckabschluß, denn laut Plan hat der Rumpf hier einen Winkel nach unten und nicht wie bei meinem Rumpf einen planen Abschluß. Sprich, erst einmal eine 0,5er GFK Platte zurecht geschnitten und entsprechend angeklebt. Den großen Spalt habe ich dann mit angedicktem Harz ausgegossen und am nächsten Tag beigeschliffen. Jetzt hat der Rumpf mal ne richtig scharfe Abrißkante.

      Gruß Christoph Flotte: Elke (1:30) Corsair 25 (kein Bausatz 1:10) Riviera (kein Bausatz 1:10) Johann Fidi (kein Bausatz 1:15) Eiswette (1:15) Werft: Bernhard Gruben incl. Fidi (Teilesatz Ekkelboom 1:15) Vegesack (Rumpf von Modelmast 1:10)