Baumfock?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Baumfock hat im Modell den großen Vorteil, dass das eingestellte Segelprofil der Fock erhalten bleibt bzw. sehr schön eingestellt werden kann.
      Schiff-, Flug-, Auto-, Motorrad- und LKW-Modellbau
      ...Alles ausser Verbrenner und U-Booten...
      Homepage: rc-scalers.de
      Mitglied im VzBbA = Verein zur Bekämpfung blödsinniger Abkürzungen
      -Px
    • Hallo Klaus,

      die Baumfock, meist als Pendelfock ausgeführt, ist dem begrenzten Zugriff von aussen geschuldet. Bei "echten" Seglern gibt es die verschiedensten Trimmmöglichkeiten um den Stand des Vorsegels zu beeinflussen.
      Dies ist beim Modell nur begrenzt möglich.
      Daher die Baumfock, wie Zengi schon schrieb bleibt hier das einmal eingestellte Profil auf verschiedenen Kursen erhalten.
      Man muss aber immer einen Kompromiss finden.
      Eine Einstellung für "hoch am Wind" ist nur begrenzt für "raume Kurse" passend und umgekehrt.

      Gruss

      Gerhard
    • Je nach Modell kann man aber auch auf einen Baum verzichten und die Fock über einen Umlauf steuern wobei sich die Steuerung per Umlauf auch gut zum Ansteuern einer Genua oder eines Gennakers eignet.
      Gruß Jörg

      "We are Pirates.."( Paul Watson )

      "Andere brauchen einen Psychiater ich brauche meine Pfeifen!" (ist zwar nicht von mir Stimmt aber)

      Mitglied der
      IG-X-BOW
    • Hallo,


      danke für Eure Antworten.
      Ich möchte aus einem vorhanden Antrieb immer das Beste rausholen. Deswegen will ich das Segelprofil ein bischen vortimmen. Dann soll das Groß auch nicht am Mast gereiht werden und einen Cunningham bekommen. Obwohl die Gracia nun nicht auf Speed gebaut ist. Deswegen will ich Aufwand und Nutzen noch abwägen.

      Gruß

      Klaus

      @Jörg:
      Ist mit Umlauf die Schiene gemeint, auf der bei den "Großen" der Block von Stb nach Bb läuft? Hast Du ein Foto von dem beschrieben Umlauf? (Deine Signatur: Ich brauche seit 43 Jahren keinen Psychiater)
    • Hi Klaus,

      wenn Du das Groß nicht anreihst, wie bekommst Du denn dann das Vorliek befestigt?
      Vorliek in der Keep oder Mastringe?
      Und was den Cunningham angeht, so bin ich der Meinung, daß der im Modell (genau wie in echt) nur Sinn macht, wenn Du den auch während der Fahrt trimmen kannst.

      Ahoi

      Gerhard
    • Moin Klaus

      Nein mit dem Umlauf ist keine Schiene gemeint sondern ein an Deck verlaufende Leine an der die Schot angeschlagen wird, ich schau morgen mal ob ich ein paar Fotos machen kann.
      Gruß Jörg

      "We are Pirates.."( Paul Watson )

      "Andere brauchen einen Psychiater ich brauche meine Pfeifen!" (ist zwar nicht von mir Stimmt aber)

      Mitglied der
      IG-X-BOW
    • Guten Morgen,

      @Gerhard
      Das Vorliek des Groß ist geplant mit Liektau in der Mastnut gefahren ansonsten mit Mastringen. Bei einer gut getrimmten Fock bekommt man vergleichsweise weniger Abwinde ins Groß und kann den Bauch nach vorne trimmen (Cunnigham).

      @Jörg
      Wenn das mit den Fotos geht, das wäre fein.

      Grüße

      Klaus
    • Moin Klaus

      Hier mal ein Foto vom Prototyp der J-Class wo man ganz gut den Umlauf an Deck und die daran angeschlagene Genua-Schot sehen kann.
      Gruß Jörg

      "We are Pirates.."( Paul Watson )

      "Andere brauchen einen Psychiater ich brauche meine Pfeifen!" (ist zwar nicht von mir Stimmt aber)

      Mitglied der
      IG-X-BOW