Ein Neuer möchte sich vorstellen und hat auch direkt eine Frage

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ein Neuer möchte sich vorstellen und hat auch direkt eine Frage

      Guten Tag,

      vor 47 Jahren habe ich mit den Schiffsmodellbau begonnen. Angefangen mit der Graupner Kitty über Graupner Elke und Mitarbeit an Gemeinschaftsmodellen (z.B. Bremen, Bismark beide 1:100) bin ich bei Standmodellen von Rheinschiffen und Segeljollen „hängen“ geblieben. Diese habe ich damals im Auftrag gebaut und mir mit dem Erlös das erste Mofa, Moped, Motorrad finanziert.

      Nun endet demnächst die Berufstätigkeit, im Sommer wird der Platz für die Werft geschaffen, VW-Bus als Transportmittel ist auch da und ich möchte wieder Schiffsmodelle bauen. Dabei bin ich nicht auf eine Schiffsgattung festgelegt. Ich möchte ich die Modelle auch fahren.
      Von damals her habe ich noch eine teilfertige Graupner Gracia über alle Umzüge und Aufräumattacken retten können. Der Vater eines Freundes hat damals am Bau die Lust verloren.

      Rumpf und Kiel sind komplett, die Kajüte ist auch fertig, aber der Rest fehlt. Ein Rudertrafo (Graupner 1970) ist äußerst stabil eingebaut. Mast, Segel, Beschläge etc. existieren nicht mehr

      Aus dem Netz konnte ich mir einen Gracia-Bauplan (PDF) herausziehen, aber egal wie ich diesen bearbeite, die Maße bleiben äußerst unleserlich, und s macht es wenig Sinn diesen weiter zu berabeiten.


      Wer hat einen Gracia-Bauplan, der in eine leserliche Digitalform überführt werden kann? (Photo-Shop, ACad 2016 etc. vorhanden). Ich würde mir diesen gerne vergrößern und ausplotten. Noch steht mir ein Farbplotter (max. 917x 3200 mm) und ein A0-Scanner zur dauernden Verfügung.
      Joker
    • Guten Morgen und herzlich Willkommen in der Runde.

      Solche Antquitäten haben es meistens in sich ... der "Rudertrafo (Graupner 1970" dürfte an keiner modernen Fernsteueranlage mehr funktionieren, da würde mich mal mit dem Ausbau beschäftigen und ein modernes Servo einbauen. AUch andere elektronische Komponenten dürften problemastisch sein/werden.

      Der oben angedeutete Link führt hierher... dort sind auch verkleinerte Pläne dargestellt, bei Ausdruck sind die Maße nur mit Lupe zu lesen. Vergrössern funktioniert leider nicht wirklich, da die Ausgangsgrafik nicht wirklich prickelnd ist.

      Schon probiert einen Ausdruck des Planes mal sehr hoch auflösend zu scannen? Vielleicht kann man da noch was rausholen...
      Schiff-, Flug-, Auto-, Motorrad- und LKW-Modellbau
      ...Alles ausser Verbrenner und U-Booten...
      Homepage: rc-scalers.de
      Mitglied im VzBbA = Verein zur Bekämpfung blödsinniger Abkürzungen
      -Px
    • Vielen Dank für die Antworten!

      @poldi
      von diesen Link ist der Plan, die Zahlen teilweise leider nur mit der Lupe zu lesen.
      @Zengi
      Das mit dem Rudertrafo ahnte ich schon.
      Nach meiner Erfahrung hat man mehr Erfolg, den Plan "klein" in AutoCad einzufügen und dann in einem Layout mit Hilfe des Maßstabes größer darzustellen.
      EIn hochaufaufgelöste PDF-Datei in Photoshop "geschärft" brachte auch kaum Verbesserung. Aber schlecht ist die Idee nicht, ich werds mal probieren.
      Aber ich glaube ich muß im Endeffekt mir die Maße, die ich brauche mit der Lupe auslesen und von Hand auf einen größeren Plott schreiben.
      Es sei denn, jemand hat einen Originalplan, den ich dann einscannen könnte (gewht selbstverständlich zurück!!!)
    • Ich habe gestern abend noch den Vorschlag von Zengi durchgeführt. Auch beim ganz kleinen Ausdruck sind die beonsders wichtigen Maßzahlen der Segelgröße so gepixelt, dass sie auch mit Lupe nicht lesbar sind.
      Alleine die Lieklängen von Fock und Groß würden mir schon sehr helfen