Quadrokopter kaufen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Quadrokopter kaufen

      Hallo,

      ich bin abzuluter neuling was das Thema Drohne angeht.
      Habe zu Weihnachten einen Gutschein von meiner Freundin für meinHelikopter.de geschenkt bekommen, weil ich schon seid längerem mit dem Gedanken spiele mir einen Quadrokopter/Drohne zu kaufen.

      Jetzt habe ich auch die letzten Berichte mit verfolgt, dass man für bestimmt Drohnen einen Führerschein benötigt.


      Könnt ihr mir vielleicht weiterhelfen, was mür mich der richtige Quadrokopter wäre:
      meinhelikopter.de/quadrocopter-drohnen

      Ich will mir einen kaufen, für den ich keinen Führerschein benötige. Wie sieht es mit einer Haftpflichtversicherung für die Quadrokopter aus? Brauch ich für diese auch eine extra Haftpflicht?

      Mir kommen gerade Fragen über Fragen und würde mich freuen, wenn ihr mir weiterhelfen könntet, da ich wirklich noch nicht in dem Thema wirklich drin bin. Daher habe ich mich jetzt auch hier im Forum angemeldet.

      Ich freue mich auf euer Feedback.


      Viele Grüße
      Roman
    • Hallo Roman welcome

      Unabhängig von evtl. und zukünftig auftretenden Regelungen, wäre es erstmal sinnvoll festzustellen welche art von Multikoptern dich interessieren, welche Vorstellungen du langfristig hast, ob du nur mal Copter "an"-testen magst
      .
      Die Bandbreite der Möglichkeiten ist hier sehr weiträumig ...

      Fotocopter, wie der Name schon sagt ist der Schwerpunkt mehr das fotografieren und filmen aus der Luft.

      Racecopter bis ca. 320er Größe, hier geht es mehr um das zügige bewegen eines Copters um Parcours, Rennstrecken, mit FPV via Monitor oder Videobrille (vorzugsweise)

      3D Copter, diese werden überwiegend nur im LoS (Line of Sight, Sichtflug) bewegt und im Umkreis des erkennbaren (Fluglage) bewegt. Also Kunstflugmanöver wo man meinen könnte, die Grenzen der Physik werden ausgesetzt.

      ... dazwischen gibt es jetzt noch viele Graustufen. Im Eigenbau kann man also von jedem Schwerpunkt etwas nutzen. Ob das Sinn macht ist eine andere Frage und muß jeder für sich selbst entscheiden.

      Generell sind Eigenbauten (nicht so kompliiert wie man vermuten möchte) den RTF Modellen vorzuziehen. Ich persönlich hab emit RTF begonnen und würde dies aber nicht nochmal machen. Mir war allerdings von Anfang an klar das ich langfristig von diesem Hobby infiziert bin :fg:

      Kurz gesagt, gib uns noch ein paar Infos wo du hintendierst ;)

      Mal im groben zu den geplanten Regelungen:

      -Befähigungsnachweis nur bei gewerblicher Nutzung und ab 25kg
      -generell ab 500gr. Registrierung nötig, Formalität ist kein Ding und finde ich sinnvoll (es wird leider viel Blödsinn mit den Geräten betrieben).
      -max. 30m Aufstiegshöhe

      Höhenbegenzungen, Flubverbotsbereiche, Versicherung und diverse andere Regelungen sind schon immer Pflicht und sollten auch selbstverständlich sein. Im Detail, dazu gerne mehr.

      Gruß Chris