MAN 8x8 Tamiya/Lesu Abroller

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • MAN 8x8 Tamiya/Lesu Abroller

      Hallo zusammen,

      Leider konnte ich es nicht lassen ein neues Projekt anzufangen, bevor die anderen vollständig abgeschlossen sind.
      Dieses Projekt wird vor allem auch kein schnelles Projekt werden. Ich bin nämlich noch nicht ganz 100% sicher was ich alles an diesem LKW haben möchte.
      Es soll auf jeden Fall ein 8x8 werden und ein Abrollaufbau mit Hydraulik haben. Der Leimbach gefällt mir nicht so, sonst gibts nicht wirklich Alternativen, da der Damitz wohl nicht mehr verfügbar ist. Mal schauen was da die Zeit also bringt, oder ob es eine Eigenkonstruktion wird.

      Aktuell habe ich jedenfalls mal ein bisschen eingekauft.
      Was soll verbaut werden bzw. was habe ich schon:
      - 8x8 Achsen Set von Lesu
      - Aufhängungen der Achsen von Lesu
      - Reifen und Felgen von Lesu
      - Einige Zubehörteile von Lesu
      - Veroma 3 Gang Getriebe
      - Veroma schaltbares Verteilergetriebe 2:1
      - Servonaut TM120
      - Regler soll nach aktuellem Stand ein Servonaut T20 werden
      - Fahrerhaus Tamiya (Umbau)
      - Dach, Stoßstange, Kotflügel von Rigidrc

      Es soll ne richtige "Geländesau" werden :whistling:



      Und dann habe ich mal angefangen, das Fahrerhaus zu kürzen, Scheiben nach hinten auszuschneiden, die Türgriffe hoch zu setzen und unten ein wenig Platz zu schaffen, das der Kotflügel "ins Fahrerhaus hineinragt". Noch ist alles nur lose zusammen gestellt. Muss natürlich noch einiges geklebt und gespachtelt werden.

      Gruß Stefan :=P

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von darkblue-ac ()

    • Hi,

      Was meinst du mit "womit" hab ich die Hütte gekürzt?
      Habe halt geschaut, wo was weg muss, habe alles sauber angezeichnet und dann gibt es mit dem Dremel und ner dünnen Trennscheibe ans zerlegen. Anschließend wieder zusammengeklebt. zum Teil auch innen etwas verstärkt. Gespachtelt werden muss halt noch...

      Wirklich viel weiter ging es noch nicht. Ich hab mal ein bisschen was zusammen gelegt, um eine Vorstellung zu haben wie es werden soll.


      Was mir aber wie bei meinem letzten Truck auf den Zeiger ging, war der Alu-Rahmen.
      Da kann man nichts mal festlöten, alles muss geschraubt werden - sei es nur eine Führung oder sonstiges... Oder evtl. hier jetzt dann auch eine Befestigung für einen Hydraulikzylinder oder sowas.
      Nein, so nicht nochmal...
      Habe mir ein Messingprofil biegen lassen. Leider ist das Profil noch etwas zu hoch(war das Mindestmaß) aber das Fräs ich mir noch schnell runter. Das sollte kein Problem sein.
      Die leicht rundere Kante innen stört auch nicht, da ich eh kaum Original Rahmenteile verwenden möchte... Dann kanns jetzt langsam aber sicher losgehen :juh:
      Gruß Stefan :=P
    • Danke für die Info, Stefan.
      Hab halt schon oft gesehen, dass Leute ihre Hütte gekürzt haben, es sah aber selten so gelungen aus wie in Deinem Fall.
      Ich werde es vielleicht eifach mal an einem Reststück testen und dann entscheide ich, ob ich mich an die Hütte traue. ;)

      Gruß
      Frank
      Ich weiss, dass die Stimmen in meinem Kopf nicht real sind...
      Aber manchmal haben sie RICHTIG GEILE IDEEN!!!
    • Du findest das gelungen? Na dann bin ich ja froh :D
      Noch find ich es ziemlich chaotisch, weil ja doch noch Schlitze drin sind und alles noch verspachtelt werden muss...
      Im anderen Forum haben sie geschrieben, das der TGS eigentlich auch schmaler sein müsste.
      Eigentlich wollte ich das nicht machen, wegen der Scheibe.
      Nachdem ich jetzt aber leider viele Bilder angeschaut habe, gefällt er mir so breit nicht mehr.
      Also muss ich da wohl ran und muss mir irgendwie überlegen, wie ich das dann mit der Scheibe hin bekomme...
      Gruß Stefan :=P
    • So, die nächste große Schnippelaktion hab ich hinter mir. Ich konnte es nicht sein lassen... Die Scheibe ist zwar noch nicht angepasst, aber ich bin schon mal sehr zufrieden mit dem Rest. Bin froh das ich es gewagt habe...Jetzt wird alles von innen noch verstärkt und dann geht es mal ans spachteln...

      Zerschnitten:


      Wieder ganz:
      Gruß Stefan :=P
    • Oha, die Hütte in alle Richtungen geschnippelt. Ich finde das immer bewundernswert, wenn Leute die Originalhütten so choppen um auf maßstabsgerechtere Proportionen zu kommen. Da würde mir der Mut fehlen. Außerdem muss man dann schon sehr genau wissen wie der richtig ausschaut. Wieviel mm hast Du in der Breite weggenommen?

      Cheers
      Martin
      Seit die Mathematiker über die Relativitätstheorie hergefallen sind, verstehe ich sie selbst nicht mehr.
      Albert Einstein
    • Hi Martin,

      Glaub mir, auch ich hatte da so meine Bedenken mit dem zerschneiden. Aber auch wenn ich noch Arbeit vor mir habe bin ich froh das ich es angegangen bin. Sieht einfach viel besser aus. Ich habe in der Breite 1,2 cm weg genommen.
      Zum verspachteln bin ich noch nicht gekommen, aber ich habe mal am Rahmen angefangen. Er steht mittlerweile auf eigenen Füßen. Mit der Pendelei bin ich aktuell schonmal sehr zufrieden. Ich muss allerdings noch testen ob die Kardanwellen das ganze mitmachen, ob ich das ganze wegen den Kotflügeln evtl. noch einschränken muss und wie ich die Ablenkung hin bekomme, ohne das die Achsen beim verschränken zu sehr lenken. Aber Stück für Stück :D
      Der schwarze Klotz hat übrigens 4cm...



      Gruß Stefan :=P
    • Habe wieder einiges an Zeit investiert. Zum einen im Keller, zum anderen am PC.
      Aber erstmal zu dem, was handwerklich passiert ist :D
      Ich habe nun die Anleitung komplett gemacht und ebenso die Kardanwellen verbaut.
      Die Anlenkung ist mal wieder Marke Eigenbau.
      Die Vorgaben waren:
      - Keine Verringerung der Pendelei
      - Ackermann der Achsen korrekt
      - Achsen immer synchron zueinander, egal wie die Pendelei steht
      - maximal möglicher Lenkausschlag
      - 1 Servo
      - Anlenkung vom Servo zur Achse NICHT vor der ersten Vorderachse, da ich das immer kritisch im Gelände finde...

      Ich denke, mir ist alles (mit ganz kleinen Kompromissen) gelungen :saint:

      Die Verbindungsstange läuft innerhalb des Rahmens:


      Die Anlenkung an der 2. Achse erfolgt von hinten. Dadurch ist wie bei der Vorderachse der Winkel bzgl. der Anlenkung auch bei großer Pendelung nahezu identisch und somit, lenken die Achsen auch beim Pendeln synchron. Durch den Drehpunkt der Anlenkung hat eine große Pendelbewegung auch nahezu überhaupt keinen Einfluss auf den aktuellen Lenkeinschlag:


      Hie sieht man wie das Servo eingebaut ist und wie die Vorderachse angesteuert wird (Der Hebel vom Servo und das Servo selbst sind aktuell nur eine Übergangslösung. Da soll noch ein anderes verbaut werden und dann evtl. auch einen Metallarm:


      Die Vorderachse ist von vorne frei von jeglichem Gestänge:


      Und die erste kleine Probefahrt konnte absolviert werden :)


      Die letzten Tage habe ich Abends auch immer mal wieder am CAD gesessen und habe versucht den Abrollaufbau zu zeichnen.
      Wichtig ist mir erstmal die ganze Konstruktion, damit ich alle Maße habe. Es ist natürlich noch nicht fertig, Vor allem was die Bereiche der Zylinder angeht:



      Ich hoffe es gefällt euch soweit ^^
      Gruß Stefan :=P

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von darkblue-ac ()

    • Dankeschön... :)

      Und weiter gehts...
      Langsam sieht es jetzt auch nach LKW aus. Am Führerhaus ist soweit alles fest. Für die vorderen Kotflügel gab es innen eine Konstruktion mit Messingprofilen, da diese immer am Fahrzeug bleiben.
      Jetzt kann ich darin anfangen die Elektronik unter zu bekommen.
      Die hinteren Kotflügel sind auch fest und an den mittleren muss ich noch schauen, wie ich diese vorne befestige, da hier der Pendelarm irgendwie immer im weg ist. Aber da find ich schon noch ne Lösung.


      Gruß Stefan :=P
    • Man Stefan - der wird ja mal richtig schick! -Px
      Die Umsetzung der Umlenkung finde ich Klasse - würde ich mir gerne mal in natura anschauen.

      Die CAD Zeichnung für den Abrollaufbau sieht auch sehr vielversprechend aus - bist Du schon mit der Hydraulik weiter? Habe bisher vieles von Magom gehört. Hier kann man die Zylinder auch auf wunschmaß bekommen. Ist vielleicht noch ne Alternative...

      Kannst Du mir vielleicht verraten woher du die schicken Kotflügel hast? Sowas suche ich noch....
      Theoretisch, kann ich praktisch alles..... :S

      MY PUK III
      Fisher 25
      MAN KAT I 8x8

    • Hi Jörg,

      Das ganze in natura betrachten kannst du natürlich gern, wenn man sich denn mal irgendwo trifft ;)
      Bin aber meist eher mit den Schiffsmodellbauern unterwegs. Müsste man halt mal schauen, ob es irgendwann mal passt ;)

      Mit der Hydraulik bin ich nur so ein ganz klein wenig voran gekommen.
      Magom kenn ich. Von dem habe ich Zylinder hier - für den Radlader den ich hab. Allerdings läuft der noch nicht.
      Ich möchte aber bei diesem Abroller keine Kompromisse eingehen - daher hab ich mich mal vertrauensvoll an Modellbau-Kampshoff gewandt. "Baggermartin", wie er in anderen Foren genannt wird, scheint DER Hydraulik-Guru zu sein, was Zylinder und Pumpen angeht. Auch werde ich dann mal nach den Meinhardt-Ventilen Ausschau halten.
      Die Zylinder von Magom sind übrigens auch zu kurz. Mein eingefahrenes Maß wird bei ca. 25cm liegen... :-X
      Bausätze gibts auch von Fumotec - allerdings auch zu kurz (aber auf Anfrage wohl auch längere)
      Ich möchte jetzt erstmal Rückmeldung von Martin haben. Er baut soweit ich verstanden habe mit Quadringen und nicht "nur" mit einfache O-Ringen. Das scheint mir auf lange Sicht zuverlässiger. Noch bin ich am Informationen sammeln. Schauen wir mal in welche Richtung es weiter geht.

      Die Kotflügel hab ich von Ebay. Schau mal nach dem User "59955hasi".

      Gruß
      Gruß Stefan :=P
    • Die Servos sind mittlerweile mit Kupferlackdraht verkabelt. Leider habe ich da vergessen ein Bild zu machen. Ich wollte nicht die dicken Kabel. Ich habe aber alles schön nochmal in Isolierschlauch gepackt. Dennoch ist das viel besser unter zu bekommen, als die dicken Standardkabel. Bilder kommen noch...

      Die Felgen habe ich auch nochmal umgerüstet. Diese gefallen mir jetzt besser (die Nabe steht nicht über)


      Die mechanische Bremse habe ich mir erstmal im CAD konstruiert. Das war eine sehr gut Idee, so haben alle Fräsungen und Bohrungen bisher auf Anhieb gepasst und nichts war irgendwo im Weg.


      Das Gehäuse habe ich dann heute mal gefräst. Weiter gehts demnächst irgendwann :)




      Gruß Stefan :=P
    • Schon wieder lange nichts mehr von mir hören lassen...
      Habe derzeit leider sehr viel um die Ohren und komme nicht so sehr voran.

      Dennoch habe ich ein wenig rum getestet und habe viel überlegt, wie ich das ein oder andere umsetzen soll...
      Ich habe außerdem viel mit der Elektronik gespielt und ausprobiert, wie ich mit der MC32 und den zusätzlichen Ausgängen am Beier-Modul auskomme...

      Ende vom Lied - Die Kanäle reichen einfach nicht, wenn ich alles umgesetzt bekomme, wie ich es will...
      Wenn die MC32 aber nicht mehr reicht, gibt es nicht mehr all zu viel Möglichkeiten. Da ich auch noch viele andere Modelle Schiffe habe musste viel nachgedacht werden, wohin die Reise führen soll...

      Was ist nun Stand der Dinge?!
      MC32 mit allem klimbatsch ist verkauft und ich habe mir ne schicke ScaleArt zugelegt, mit allen existierenden Empfängern zum Testen...Jetzt heißt es erstmal wieder viel spielen und schauen was möglich ist, alle Modelle umbauen und dann geht es irgendwann auch hier weiter...

      Hier ist das gute Stück...
      Gruß Stefan :=P
    • Moin Stefan,

      schön mal wieder was von dir zu lesen!

      Mit der Anlage hast du die Latte für das passende Modell natürlich sehr hoch gelegt :D
      Danke und Gruß! :wink:

      Dennis

      "Eigentlich wollte ich ja immer Uhrmacher werden. Ich weiß nur nicht wie ich BigBen in die Garage kriegen soll..." :grueb: