Ein Fahrdiorama für 1:35 Crawler/Trailer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ein Fahrdiorama für 1:35 Crawler/Trailer

      Hallo zusammen!

      Damit mein 1:35 auch eine Indoor Fahrstrecke bekommt, habe ich mal angefangen ein paar Details zu bauen.
      Ziel ist es, aus möglichst vielen Einzelplatten ein variables Gelände zu bekommen.
      Vielleicht können wir uns ja auch auf eine "Schnittstelle einigen, damit wir bei Treffen expandieren können.
      Begonnen habe ich mit einem Baum und Steinen, letztere habe ich aus Papier hergestellt, damit das Gesamtkunstwerk nicht zu schwer wird.
      Jetzt aber erstmal ein paar Bilder vom Baubeginn:

      Zuerst habe ich ein Grundgerüst aus Drahtresten gebogen.



      Damit es nicht zu sehr nach Drahtgestell aussieht, habe ich alles mit Zeitungsschnipseln und Kleister verpappt.



      Nach dem Trocknen alles mit Gipsbrei bestrichen und angemalt.



      Mit Grasbüscheln und Laub sieht es bisher so aus:




      Demnächst geht es weiter!

      Gruß
      Frank
      Ich weiss, dass die Stimmen in meinem Kopf nicht real sind...
      Aber manchmal haben sie RICHTIG GEILE IDEEN!!!
    • Das sieht schon richtig Klasse aus Frank :rock:

      Auf welche Untergrundbasis, Größe, Schnittstellen wollen wir uns denn einigen. Jetzt habe ich ja an meiner vorhandenen Platte ein wenig üben und testen können... jetzt wird es Zeit für eine anständige, dem Maßstab entsprechende Platte.

      Ich würde ja gerne sowas in der Richtung machen ...



      ... mit fliessenden Übergang durch Grünzeugs an den Randbereichen. Natürlich etwas zahmer und auf den 1/35 abgestimmt.
    • So, auf der Krabblerplatte ist es wieder weiter gegangen, bis jetzt habe ich nur Abfallmaterialien und Fundstücke eingesetzt.
      Alles wieder mit Pappmache und Gipsbrei behandelt und mit Wasserfarbe coloriert.
      Das Streu besteht aus zerbröseltem Laub, getrocknetem Tee und Kaffeemehl, die Grasbüschel aus coloriertem Sanitärhanf.
      Hier der Baufortschritt:







      Jetzt muss noch alles weiter "belebt" und begrünt werden und dann muss der Krabbler her. :D

      Gruß Frank
      Ich weiss, dass die Stimmen in meinem Kopf nicht real sind...
      Aber manchmal haben sie RICHTIG GEILE IDEEN!!!
    • Hallo zusammen!
      Angetrieben durch die ersten Testfahrten und den zahlreichen Zusprüchen auf der Intermodellbau in Dortmund,
      habe ich mal wieder etwas am Fahrdiorama gebastelt.
      Schwachstellen wurden beseitigt und modifiziert, die Landschaft wurde weiter aufgehübscht und die Straße hat die erste Asphaltschicht erhalten.
      Geplant ist es bis zur nächsten Intermodellbau mehrere Fahrmodule fertig zu haben, damit ein Parcours entsteht, auf dem mehrere gleichzeitig fahren können. Hier aber ersteinmal Bilder vom Baufortschritt:














      Demnächst geht es weiter!


      Gruß
      Frank
      Ich weiss, dass die Stimmen in meinem Kopf nicht real sind...
      Aber manchmal haben sie RICHTIG GEILE IDEEN!!!
    • Danke für die Blumen!
      Momentan finde ich kaum Zeit mich um meine Modelle zu kümmern, deshalb gibt es zwischendurch ein kleines Schreibtischprojekt.
      Entstehen soll diesmal eine kleine verfallene Hütte, die nach Fertigstellung einen Platz auf dem Diorama erhalten soll.
      Dabei orientiere ich mich an alte Holzfäller- / Goldgräberhütten, von denen einige Bilder im Netz zu finden sind.
      Zum Bau habe ich alte Pappen von Pizzakartons etc. , Holzrührstäbe und beim Bootsbau angefallene Holzreste verwendet.
      Als Grundfarbe benutze ich fast ausschließlich Wasserfarbe. Nach dem Trocknen habe ich das Holz mit Kreide behandelt.
      Den Rost habe ich ausschließlich mit verschiedenen Wasserfarben aufgetragen.
      Damit die Holzstäbchen überhaupt erst die Wasserfarbe annehmen, müssen sie vorher sorgfältig geschliffen und mit einer Drahtbürste behandelt werden.
      Risse und tiefere Maserungen habe ich mit dem Skalpell eingeritzt.
      Hier mal ein kleiner Einblick:





      fehlen noch die restlichen Wände und das Dach, danach folgen weitere Details innen und außen.
      Vielleicht schaffe ich es ja doch noch mich zu überwinden den Wagen zu bauen, dann kann ich wenigstens mal ein paar Proberunden drehen. :D

      Bis dahin...

      Gruß
      Frank
      Ich weiss, dass die Stimmen in meinem Kopf nicht real sind...
      Aber manchmal haben sie RICHTIG GEILE IDEEN!!!