Hansajolle von Aeronaut - mein erstes Segelschiff

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hansajolle von Aeronaut - mein erstes Segelschiff

      Hallo zusammen,

      da ich in letzter Zeit das Gefühl habe, dass es hier recht Truck- und Multicopterlastig geworden ist, werde ich mal den Schiffsbereich wieder etwas stärken. Ich bin schon eine Weile mit dem Bau beschäftigt, daher wird jetzt erst mal eine Menge kommen.

      Zum Hintergrund, da Ich wegen zu viel angefangenen Projekten nichts fertig bekomme, habe ich mich entschieden, alles was bereits angefangen ist zur Seite zu stellen und mir einen weiteren Bausatz zu gönnen :grueb: .
      Es ist eine Hansajolle von Aeronaut geworden, in erster Linie deshalb weil ich:
      [*]Schon immer ein Segelboot haben wollte.
      [*]Mir das Modell so wie es ist gefällt und ich nicht viel ändern muss (bei fast allen anderen Modellen war immer irgendwas, was nicht stimmig war, also ging das umbauen und anpassen los, dann klappte das nicht wie ich wollte, dann wurde alles wieder abgerissen und neu gemacht und letztendlich führte das dazu das das Modell erstmal weggestellt und an was anderem weitergenmacht wurde).
      [*]Weil ich die Hoffnung habe, jetzt auch mal was in absehbarer Zeit fertig zu bekommen.
      [/list] Nachdem das Paket angekommen war wurde erstmal der Inhalt gesichtet. Ich muss sagen, dass ich von der Qualität und der Passgenauigkeit absolut begeistert bin. Ein absolut spiegelglatter ABS Rumpf, der zudem sogar recht dick und Stabil ist sowie mehrere Platten mit den Holzteilen, lasergeschnitten und sehr passgenau. Dazu div. Leisten, Hölzer und Beschlagteile.

      Im Baukasten enthalten ist ein Plastikschwert, 3mm stark, welches lediglich schlappe 50g auf die Waage bringt.
      Da Aeronaut ohnehin vorsieht, dass zusätzlicher Ballast in Form von Bleikugeln in den Rumpf gegossen werden, habe ich beschlossen, dass Schwert aus 3mm Edelstahl zu bauen. Das bringt immerhin knappe 390g und einen etwas tieferen Schwerpunkt.

      Anbei für alle interessierten noch ein paar technische Daten zum Modell:

      Breite260 mm
      Länge940 mm
      Maßstab1:6,5
      Masthöhe1050 mm

      Gruß,
      Niels
      In Bau: Scarab 38 KV • Sunseeker Manhattan 48 • Schubboot Huckingen
      In Planung: Princess 56 Fly • Sunseeker Hawk 31 • Van Dutch 30 • Sunseeker Camargue 55 • Azimut 52
      Fertig: Hansajolle • bretonischer Fischkutter

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Niru ()

    • Zweiter Teil:

      Ich habe wie in der Anleitung beschrieben die Spanten vorbereitet, das gesamte Spantengerüst zusammengesetzt und bereits ins Modell eingeklebt.

      Positiv anzumerken ist hier, dass Aeronaut eine Ergänzung zur Anleitung beigelegt hat, in der optionale Verbesserungen zu bestimmten Bauabschnitten angegeben sind. So z.B. Änderungen div. Spanten um für die Segelverstellung zu einen längeren Stellweg zu schaffen.

      Der Zusammenbau an sich gestaltet sich bisher sehr einfach aufgrund des hohen Vorfertigungsgrads und der hervorragenden Passgenauigkeit.

      Die Sitzbank für das Cockpit ist gebaut, die Fittingträger im Deck für das Stag und die Wanten sind montiert und alle Stringer sind angebracht. Ich habe auch das Schwert eingepasst und mit Epoxi im Kiel verklebt.

      In Bau: Scarab 38 KV • Sunseeker Manhattan 48 • Schubboot Huckingen
      In Planung: Princess 56 Fly • Sunseeker Hawk 31 • Van Dutch 30 • Sunseeker Camargue 55 • Azimut 52
      Fertig: Hansajolle • bretonischer Fischkutter
    • Dritter Teil:

      Die Einbauten sind alle fertig und 2x mit Clou Yachtlack gestrichen. Das nächste Mal werde ich definitiv alle Holzteile vor dem Einkleben in den Rumpf streichen, das war eine ziemliche Fummelei um an alles dranzukommen.

      Dann habe ich eines meiner Tauchbleikissen geschlachtet und habe den Kiel mit dem fehlenden Ballast gefüllt und mit Epoxy vergossen.

      Das Kajütendach ist fertig und entgegen der Anleitung habe ich es von innen mit einer dünnen Lage Glasvlies laminiert, da das Abachiholz vom Deck verdammt unstabil und spröde ist.
      Um mal einen Eindruck vom Gesamtzustand zu bekommen, habe ich das Deck mal aufgelegt.

      Dann habe ich den Rumpf wo nötig gespachtelt, geschliffen und ordentlich verpackt und alles mal mit Grundierung lackiert.
      Ich bin mit dem Ergebnis bis auf 2 kleine Stellen zufrieden und so kann in der nächsten Zeit Farbe ins Spiel kommen
      In Bau: Scarab 38 KV • Sunseeker Manhattan 48 • Schubboot Huckingen
      In Planung: Princess 56 Fly • Sunseeker Hawk 31 • Van Dutch 30 • Sunseeker Camargue 55 • Azimut 52
      Fertig: Hansajolle • bretonischer Fischkutter
    • Aktueller Stand:

      Ich habe am scheinbar letzten, warmen und sonnigen Wochenende den Rumpf fertig lackiert. Also – raus aus’m Keller und ab in die Sonne!

      Zuerst alles mit weiß vorlackiert…
      …dann Wasserpass und Zierstreifen abgeklebt…
      …und das Unterwasserschiff hat seine Farbe bekommen.

      Als alles gut durchgetrocknet war, bekam der Rest vom Rumpf seine Farbe.

      Nach dem Auspacken sah’s dann so aus wie auf den letzten Bildern.

      Alles in allem bin ich zufrieden, zwei kleine Stellen am Unterwasserschiff sind noch auszubessern, dann kommt noch Klarlack drüber.

      Gruß,
      Niels
      In Bau: Scarab 38 KV • Sunseeker Manhattan 48 • Schubboot Huckingen
      In Planung: Princess 56 Fly • Sunseeker Hawk 31 • Van Dutch 30 • Sunseeker Camargue 55 • Azimut 52
      Fertig: Hansajolle • bretonischer Fischkutter
    • Seawolf schrieb:

      Meine steht noch im Regal und wird mit dem schwarz eloxierten Aeronaut Rig aufgebaut.
      Hallo Christoph,

      sieht bestimmt auch schick aus, geht dann noch mehr in Richtung HD20 Classic von Fricke & Dannhus; Ich habe ja nur die Lackierung übernommen.
      Ich werde meine weitestgehend aus dem Baukasten aufbauen, ist ja mein erstes Segelboot, da muss ich nicht gleich mit einem anderen Rigg anfangen.
      Was zusätzlich noch kommt sind Kleinigkeiten wie Winschen, Flagge, evtl. ein paar Kissen für die Sitzbank - so etwas eben.

      Gruß,
      Niels
      In Bau: Scarab 38 KV • Sunseeker Manhattan 48 • Schubboot Huckingen
      In Planung: Princess 56 Fly • Sunseeker Hawk 31 • Van Dutch 30 • Sunseeker Camargue 55 • Azimut 52
      Fertig: Hansajolle • bretonischer Fischkutter
    • Hallo Mitleser,


      lange, lange ist’s her, dass ich an der Hansajolle das letzte mal was gemacht hab.

      Gestern habe ich dann mal wieder etwas Zeit gefunden. Meine Frau war unterwegs und die Kinder haben endlich mal ordentlich geschlafen und ich konnte das Boot aus dem kalten Keller zum Weiterbau nach oben holen.


      Nachdem ich alle Hohlräume zwischen den Spanten mit Styropor aufgefüllt habe (in der Hoffnung, dass sie beim Kentern nicht absäuft) habe ich das Deck aufgeklebt. Dazu habe ich angedicktes 45min Epoxi genommen, auf alle Kanten und Auflageflächen aufgetragen und das Deck mit Klötzen und Klebeband fixiert.

      Mal sehen wie das Ergebnis heute Abend nach dem Auspacken aussieht, ich denke den Einen oder Anderen Spalt werde ich noch verschließen müssen.

      Sonderlich spektakuläre Bilder gibt es nicht aber bevor gemeckert wird, hier was fürs Auge.


      Gruß,
      Niels
      In Bau: Scarab 38 KV • Sunseeker Manhattan 48 • Schubboot Huckingen
      In Planung: Princess 56 Fly • Sunseeker Hawk 31 • Van Dutch 30 • Sunseeker Camargue 55 • Azimut 52
      Fertig: Hansajolle • bretonischer Fischkutter
    • Naja,

      wenn ich ehrlich bin, hat sie noch kein Wasser gesehen.
      Ich habe bisher genau die Menge Ballast drin, die Aeronaut vorgibt. Man kommt aber noch an den Kiel um nachzulegen oder zu entfernen - wenn nötig.

      Ich werde sie am Wochenende mal in die Wanne setzten :sail: mal sehen wie sie liegt.

      Gruß,
      Niels

      p.s.: Am Wochenende war die Dame in der Wanne. Sie liegt exakt bis zur CWL im Wasser. Mal sehen, ob ich nochmal Ballast erntfernen muss, ein paar Gramm kommen ja noch dazu...
      In Bau: Scarab 38 KV • Sunseeker Manhattan 48 • Schubboot Huckingen
      In Planung: Princess 56 Fly • Sunseeker Hawk 31 • Van Dutch 30 • Sunseeker Camargue 55 • Azimut 52
      Fertig: Hansajolle • bretonischer Fischkutter

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Niru () aus folgendem Grund: Ergänzung

    • Am Wochenende ging es wieder etwas weiter. Ich habe das Ruder mit der Pinne zusammen geleimt in Form geschliffen und probeweise angebaut. Die RC – Technik hat im Rumpf Platz gefunden und ich habe weitere Kleinteile wie die Mastbacken, die Vorschot- und die Ausreitersitze fertig gebaut. Dem Mast habe ich auch begonnen, langsam näher ich mich dem Ende… :D



      Und einmal die Gesamtansicht. Ich habe für die Bilder alles nur lose zusammengesteckt um mal einen Gesamteindruck zu bekommen. :thumbsup:



      Allerdings muss ich jetzt zum ersten Mal die ansonsten sehr gute Qualität und Passgenauigkeit des Bausatzes kritisieren. Das Deck passt leider nur bedingt. Die Position nach vorne und hinten lässt sich aufgrund der Kajüte und der Plichtwände nicht ändern und ist daher fix. Die Bauanleitung sagt: „Das Deck steht ca. 2 mm über die Rumpfseite und dient als Scheuerleiste.“ BB und StB stimmt das auch, leider ist am Heck gar kein Überstand, dafür Am Bug mind. 4mm. Eigentlich schade, wo ansonsten alles super passgenau war.

      Auch die Anlenkung des Ruders ist verbesserungswürdig. Die Bohrung am Ruderblatt ist zu niedrig und zu weit Richtung Heckspiegel – mit der vorgesehenen Variante ist ein Einschlag nach links fast nicht möglich. Außerdem war der Kunststoffbowdenzug zu unstabil, nach 2 – 3 Lenkveruchen knickte er am Servo 2-mal ab und war danach nichtmehr zu gebrauchen. Hier werde ich mir eine stabilere Variante überlegen müssen, meine Idee wäre im Moment 1,5 - 2mm Federstahl.
      Hat jemand eine Erfahrung wie elastisch ein solcher Draht ist? ?(

      Viele Grüße,

      Niels

      OffTopic

      p.s.: Wird Zeit, dass ich fertig werde, letzte Woche ist Post aus England gekommen und hat was für das Nächste Projekt mitgebracht :juh:

      In Bau: Scarab 38 KV • Sunseeker Manhattan 48 • Schubboot Huckingen
      In Planung: Princess 56 Fly • Sunseeker Hawk 31 • Van Dutch 30 • Sunseeker Camargue 55 • Azimut 52
      Fertig: Hansajolle • bretonischer Fischkutter

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Niru ()

    • Hallo Matthias,

      leider ist das nur der Plastikbowdenzug ohne Stahllitze. Der ist allerdings innen hohl, da könnte eine (wenn auch sehr dünne) Stahllitze rein - ist bei mir aber zu spät, deshalb muss ich mal sehen, was sich für Alternativen bieten.

      Wo bekommt man denn diese Plastikbowdenzüge, ich hab im Internet die gängigen Shops durch, aber nix gefunden...?

      Gruß,
      Niels
      In Bau: Scarab 38 KV • Sunseeker Manhattan 48 • Schubboot Huckingen
      In Planung: Princess 56 Fly • Sunseeker Hawk 31 • Van Dutch 30 • Sunseeker Camargue 55 • Azimut 52
      Fertig: Hansajolle • bretonischer Fischkutter
    • Hi Carsten,

      der Mast kommt in den Fuß, wird mit 2 MS - Stangen fixiert und dann verspannt.

      In der Aeronaut Anleitung klingt dass dan so: "Die Bolzen werden aber immer nur lose eingesteckt, niemals befestigt.
      Der Mast wird später, wie im Original, am Modell mit dem Drehbolzen (104) und dem Vorsteckbolzen (105) des Mastfußes gehalten."


      Gruß,
      Niels
      In Bau: Scarab 38 KV • Sunseeker Manhattan 48 • Schubboot Huckingen
      In Planung: Princess 56 Fly • Sunseeker Hawk 31 • Van Dutch 30 • Sunseeker Camargue 55 • Azimut 52
      Fertig: Hansajolle • bretonischer Fischkutter
    • Hallo Mitleser,


      lange habe ich nichts mehr berichtet, aber die Veränderungen der letzten Zeit waren auch nicht wirklich erwähnenswert. Jetzt konnte ich aber das schöne Wetter am Wochenende richtig nutzen und habe alle Holzteile mehrfach mit Clou Yachtlack versiegelt, das Unterwasserschiff nachlackiert und den Überwasserbereich glänzend lackiert.


      Mast und Baum sind fertig, Wanten sind montiert und Segel sind auch fertig.


      Wenn alles durchgetrocknet ist, geht’s an den finalen Zusammenbau - endlich ist ein Ende in Sicht. :juh:


      Viele Grüße,

      Niels
      Bilder
      • _DSC8432.JPG

        76,35 kB, 906×600, 33 mal angesehen
      • _DSC8433.JPG

        82,46 kB, 906×600, 34 mal angesehen
      • _DSC8469.JPG

        78,93 kB, 906×600, 37 mal angesehen
      • _DSC8471.JPG

        93,11 kB, 906×600, 31 mal angesehen
      • _DSC8472.JPG

        74,65 kB, 906×600, 37 mal angesehen
      • _DSC8474.JPG

        126,56 kB, 906×600, 34 mal angesehen
      In Bau: Scarab 38 KV • Sunseeker Manhattan 48 • Schubboot Huckingen
      In Planung: Princess 56 Fly • Sunseeker Hawk 31 • Van Dutch 30 • Sunseeker Camargue 55 • Azimut 52
      Fertig: Hansajolle • bretonischer Fischkutter
    • Hallo zusammen,

      endlich habe ich Zeit gefunden, das Modell fertig zu machen. Nach dem ersten Zusammenbau und Trockentest, musste ich feststellen, dass die eine oder andere Lösung von Aeronaut nicht optimal ist.


      Angefangen hat es bei den Wanten und dem Vorstag, diese habe ich genau nach Anleitung angefertigt, die Ösen am Mast habe ich ebenfalls entsprechend der Maße angebracht. Bei der ersten Montage habe ich dann festgestellt, dass Wanten und Vorstag zu lang sind, nur minimale Spannung selbst wenn die Wantenspanner komplett zusammengeschraubt sind. An dieser Stelle als Tipp für diejenigen, die noch bauen: Messt den Abstand besser nochmal nach und fertigt die Wanten in der entsprechenden Länge.


      Das zweite was suboptimal ist, ist die Aufhängung des Großbaums. Die Technik mit den Ösen und der Schraube als Sicherung funktioniert gut, solange der Baum in der Waage ist. Sobald etwas Druck ins Großsegel kommt und sich der Baum hebt, verkantet sich die Aufhängung und der Baum schwenkt nur noch sehr schwerfällig. Hier habe ich mir einen neuen Baumbeschlag besorgt und jetzt geht alles sehr leicht.


      Der Baumniederholer wie er vorgesehen war, mit 2 Schnüren und einem Spannschloss, gefiel mir überhaupt nicht, diesen habe ich durch einen anderen ersetzt. Auch die Befestigung vom Großsegel am Mast, wo Aeronaut Schnüre vorschlägt, habe ich geändert und hier Metallmastringe ersetzt.


      Insgesamt kann ich sagen, die Qualität und die Passgenauigkeit des Bausatzes haben mich überzeugt, die Anleitung ist sehr gut, selbst nachträgliche Optimierungen liegen der Anleitung als Ergänzung bei. Der Bau ist recht einfach und hat viel Spaß gemacht.


      Einige Kritikpunkte gibt es natürlich auch. Zum einen wäre es wünschenswert, wenn man direkt einen Bowdenzug mit Stahlkern für die Anlenkung hätte, der Plastikzug aus dem Baukasten hält der Belastung nicht wirklich stand.Ein Schwert aus Metall anstatt Plastik wäre ebenfalls wünschenswert. Darüber hinaus hätte ich mir ein paar vernünftige Beschläge gewünscht, die das Modell aufwerten. Vieles ist mit Ösen und Bolzen gelöst, was natürlich einfach und günstig ist, aber bei diesem schönen und doch recht detaillierten Schiff die Gesamtoptik etwas stört. Eine vernünftige Großbaumbefestigung z.B. oder einen schöneren Baumniederholer, ein paar Blöcke und Rollen, Winschen und eine schönere Ruderbefestigung würden das Modell enorm Aufwerten. Schade, dass Aeronaut hier spart, zumal entsprechende Produkte im Portfolio vorhanden wären.


      Doch nun genug der Worte, hier ein paar Bilder vom fertigen Modell. Einiges werde ich sicher noch ändern, z.B. die Blöcke tauschen (waren halt noch da) und eine Flagge anbringen. Fahrbilder dauern leider noch was, die nächsten Wochenenden sind leider voll verplant mit anderen Dingen.




      Viele Grüße,

      Niels
      In Bau: Scarab 38 KV • Sunseeker Manhattan 48 • Schubboot Huckingen
      In Planung: Princess 56 Fly • Sunseeker Hawk 31 • Van Dutch 30 • Sunseeker Camargue 55 • Azimut 52
      Fertig: Hansajolle • bretonischer Fischkutter