Kehrer Splash

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hello,
      Dank an Both für Ihren Rat, ich verstehe dass ich alles wiederholen muss, ich werde jetzt anfangen. Ich möchte das Modell auch verwenden, um andere stationäre Modelle abzurufen. Dazu benötige ich mindestens ein Servo, um eine Anhängerkupplung zu verwenden.
      und ich denke, um sich dem stationären Modell zu nähern, wäre das Gegenteil nützlich.

      gruß aus Lago di Como, Gianfranco.



      ps.: sorry mein deutsch, ich erinnere mich wenig an die schule und benutze den google übersetzer.
    • Habe mit Gianfranco in seiner Muttersprache korrespondiert und möchte Einiges erklären.

      1. Er möchte as Boot als Bergeboot nutzen (Rennboote) und braucht wegen der Manövrierbarkeit die Umsteuerklappe, deswegen 2 Servos am Heck
      2. das 3. Servo im Bugbereich dient zur Betätigung der Bergevorrichtung, die er irgendwie mit einem großen Ring realisieren möchte


      @Gianfranco: il tuo tedesco va bene ... basta un po di allenamento! (dein Deutsch ist OK, brauchst nur etwas Training)
      Schiff-, Flug-, Auto-, Motorrad- und LKW-Modellbau
      ...Alles ausser Verbrenner und U-Booten...
      Homepage: rc-scalers.de
      Mitglied im VzBbA = Verein zur Bekämpfung blödsinniger Abkürzungen
      -Px
    • Ah ok das erklärt natürlich die ganzen Servos,

      Hier mal ein Bild von meiner. Ich habe die Akkus rechts und links.
      Auf der Halterung kann ich die Akkus ein paar CM nach vorne und hinten verschiebe.
      Für Gleitfahrt auf dem See weiter nach vorne, für Wellen und Flüsse weiter nach hinten

      Gruß aus Ost-Westfalen

      Carsten
    • danke Carsten, mein Modell ist fast fertig und wird fast das gleiche sein wie deins.

      Ich bitte um einen weiteren Vorschlag, ich verstehe wo dieser Ring platziert ist, aber auf den Zeichnungen ist er nicht beschrieben, und das Anbringen des Richtungsrohrs reibt uns sehr.
      ???

      Gianfranco
      Dateien

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von gipi121 ()

    • Welchen Ring meinst du? Ich werde Fotos machen von meinem Jet.... ion den nächsten Tagen

      Quale anello vi crea problemi? Faro delle foto del mio jet.... nei prossimi giorni
      Schiff-, Flug-, Auto-, Motorrad- und LKW-Modellbau
      ...Alles ausser Verbrenner und U-Booten...
      Homepage: rc-scalers.de
      Mitglied im VzBbA = Verein zur Bekämpfung blödsinniger Abkürzungen
      -Px
    • Dieser Ring kommt auf die feste Düse bevor die Steuerdüse montiert wird... eine Art "Dichtung" (guarnizione) ...
      Schiff-, Flug-, Auto-, Motorrad- und LKW-Modellbau
      ...Alles ausser Verbrenner und U-Booten...
      Homepage: rc-scalers.de
      Mitglied im VzBbA = Verein zur Bekämpfung blödsinniger Abkürzungen
      -Px

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Zengi ()

    • Hier Bild der Wasseraufnahme für die Kühlung... qui foto della "presa d'acqua" per raffreddamento:


      Wichtig: Aufnahme hinter dem Impeller, Rohr etas nach innen! Importante: montare dietro l'elica e il tubo entra poco nel jet.

      Bei meinem Daycruiser (oben schwerer wegen Aufbau)liegen die Akkus neben dem Motor in Richtung Bug, Servos danz im Heck ... Visto che la cabina del mio Daycruiser pesa , le batterie sono messe piu in direzione prua, servo tutti a poppa.


      Sorry, das Modell ist schon recht alt... Scusate ma sto modello ha giá un paio di anni...
      Schiff-, Flug-, Auto-, Motorrad- und LKW-Modellbau
      ...Alles ausser Verbrenner und U-Booten...
      Homepage: rc-scalers.de
      Mitglied im VzBbA = Verein zur Bekämpfung blödsinniger Abkürzungen
      -Px
    • Hallo,
      danke an Alle für den rat,
      mein boot ist noch nicht komplett fertig aber bereit für die ersten tests.
      Hier sind einige Fotos mit der geleisteten Arbeit.
      Hallo Gianfranco
      Bilder
      • image2.jpeg

        72,82 kB, 640×480, 2 mal angesehen
      • 423AA829-E552-4075-8032-7E6860A5E84C.jpeg

        57,92 kB, 580×434, 2 mal angesehen
      Dateien
      • image0.jpeg

        (74,05 kB, 11 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • image1.jpeg

        (71,96 kB, 11 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • image4.jpeg

        (69,32 kB, 12 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von gipi121 ()

    • Hallo,

      Technisch verlief der erste Test gut, keine technischen Mängel, keine Probleme.
      Ab Mitte Gas pickt es jedoch viel.
      In die sweater test ich habe den LiPo so weit wie möglich nach vorne gebracht und er hat sich stark verbessert, aber noch nicht gut.
      Ich habe zwei sehr schwere LiPos verwendet - jeweils etwa 450 Gramm.
      Ich werde es noch einmal mit leichterem LiPo versuchen, dann werde ich etwas Gewicht in den Bogen legen.
      Ich werde auch den Diffusor des runden weißen Strahls ohne Rückwärtsgang ausprobieren.

      Ich werde Sie in Kürze aktualisieren.

      Wenn ich besser verstehe wie diese Boote zusammengebaut sind, werde ich auch das Jetbike zusammenbauen, von dem ich hier nur das Jetharz habe.

      Ich habe auch zwei TFL-Propeller für 29 Jets gekauft, einen mit zwei Blättern und einen mit vier Blättern. Ich muss sie auf der Drehmaschine auf 28 reduzieren.
    • Die Düse ohne Rückwärtsgang wird nichts ändern am Hüpfen des Bootes...

      Hast du 3S oder 6S versucht?

      Die Original-Impeller sind ganz OK... warum ändern?

      Lipo verschieben: nicht 10cm weit verschieben ... eher in 1 cm Schritten ...
      Schiff-, Flug-, Auto-, Motorrad- und LKW-Modellbau
      ...Alles ausser Verbrenner und U-Booten...
      Homepage: rc-scalers.de
      Mitglied im VzBbA = Verein zur Bekämpfung blödsinniger Abkürzungen
      -Px
    • Mit dem 1950 KV Motor kann ich nur 2 oder 3S verwenden, ich verwende 3S, zwei 3S Packs, aber parallel dazu haben die 480 gr Packs sie jeweils um zwei cm nach vorne bewegt und es hat sich verbessert, jetzt möchte ich zwei Packs ausprobieren, die ich bereits habe 4 cm. jeweils kürzer und 100 gr leichter.