Langzeitprojekt MY PUK III

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Danke Dir für die Blumen, Carsten.

      Routiniert und schnell? Kann ich nicht gelten lassen. :huh:

      Das ist das erste Modell welches ich kpl. alleine nach Werftplänen baue. Ich lerne mit jedem Bauabschnitt selber dazu. ;)
      Klar ich habe vorher mit Aeronaut etwas geübt, aber die Erfahrung kann man nur sammeln, wenn man es selber durchführt oder es zumindest versucht.
      Rückschläge kommen immer mal, aber da heißt es Ruhe bewaren und nen Lösungsweg suchen. Da muss ich sagen, ist dieses Forum sehr Hilfreich, da man hier einfach die Punkte dann diskutieren bzw. Ansprechen kann. :thumbsup:

      Deswegen nochmal ein Danke an alle!
      Theoretisch, kann ich praktisch alles..... :S

      MY PUK III
      Fisher 25
      MAN KAT I 8x8

    • So seit dem letzten Post hat sich etwas getan.
      Dank Chris hat die PUK zur Messe eine Schicht Füller bekommen. Jetzt sieht man auch wo ich nochmal spachteln darf.... :ha: :wait-:


      Ganz so nackig wollte ich den Rumpf nicht auf die Messe stellen, also habe ich einen Plott vom Aufbau gemacht, auf eine MDF Platte geklebt und ausgesägt. Das ganze dann wie ein Schild auf den Rumpf gesetzt.

      Es wird eine ganz nette Yacht, solangsam bekomme ich etwas respekt davor... :whistling:

      Dann ging es weiter Wellen, Motoren und Ruderanlenkung mussten noch eingebaut werden...
      Sowie die ersten Propeller zum testen - 70mm Durchmesser sind nicht klein.


      Alles zur Messe fahren - am Dienstag! Juhu es passt ins Auto, auch mit Aufbau!


      Gestern sind dann die langersehnten Regler gekommen! :juh: - Also Stecker dran löten und noch Ruder bauen - Werftprobefahrt vorraussichtlich Freitag Abend auf der Messe! :kicher:
      Die Ruder habe ich aus 9mm Multiplex geschliffen.


      Motoren und Regler für Bug / Heckstrahler sowie die zwei Hauptregler....


      Ab Freitag (morgen) bin ich auf der Messe in Dortmund und stehe dort am Stand der IG Yachtmodellbau (Halle 5 am Wasserbecken) gerne für ein Gespräch zur Verfügung. :wink:
      Theoretisch, kann ich praktisch alles..... :S

      MY PUK III
      Fisher 25
      MAN KAT I 8x8

    • Sie schwimmt und fährt super.
      Bilder
      • DSC_0284.JPG

        322,75 kB, 1.600×900, 106 mal angesehen
      • DSC_0283.JPG

        476,38 kB, 1.600×900, 116 mal angesehen
      • DSC_0278.JPG

        395,9 kB, 1.600×900, 115 mal angesehen
      • DSC_0279.JPG

        421,51 kB, 1.600×900, 119 mal angesehen
      • DSC_0277.JPG

        394,85 kB, 1.600×900, 93 mal angesehen
      • DSC_0276.JPG

        375,58 kB, 1.600×900, 103 mal angesehen
      • DSC_0275.JPG

        380,06 kB, 1.600×900, 112 mal angesehen
      Gruß

      Matthias
    • So nachdem die Messe gestern zu Ende ging und ich wieder zu Hause bin. Die Modelle sind nun auch im Keller zurück. Für alle die bisher nur Bilder kennen, möchte ich ein paar Worte zur Probefahrt schreiben. ;)

      Kurz zu den Vorbereitungen der ersten Testfahrt.
      Die Regler wurden verbaut und Programmiert.
      Drehrichtung geprüft
      Servo / Ruder eingestellt

      Modell zum Wasserbecken und auf Wasserlinie bringen (Sandsäcke in das Modell gelegt)
      Abfahrtbereites Gesamtgewicht 14,5Kg :whistling:

      Zum Antrieb / Testsetup:
      2 Bühler 12V / 3300U/Min
      2 Regler - Modellbauregler Typ: AS26/60RW EvoII - Lipo
      2 Lipo 4S (14,8V) 4000mA
      2 Schraube 70mm 5 Blatt (Raboesch Typ A)

      Fahrzeit ca. 25-30min (Lipos auf 80% bzw. 60% leer gefahren - Rückschluss auf die Regler Einstellungen)
      Ruderwirkung - sehr gut, mit wenig Gas sehr gut zu manövrieren. Wenderadius ca. eine Bootslänge
      Wellen machen dem Modell gar nichts, der Rumpf läuft sehr kursstabil und kann gut durch die Wellen brechen ohne merklich dabei zu stampfen.
      Fahrspaß - gigantisch!

      Fahrbild siehe Bilder von Matthias.
      Es wird noch ein Video geben - Daten müssen erst noch bearbeitet und hochgeladen werden. :kicher:

      Ergebnis:
      Motorisierung mehr als ausreichend, für den normal Modellbetrieb werden 12V in Zukunft verwendet. Die 4s für die Testfahrt waren die max. Option/ Auslegung. Festgestellt das ein Regler nicht auf 100% programmiert war. - Daher keine Bedenken das Modell in Zukunft mit nur 12V zu betreiben, zumal das langsame Manövrieren und die Sonderfunktionen im Vordergrund stehen sollen.
      Gewicht ist wie ursprünglich Gedacht / Berechnet bei 15kg. Da ich in das Modell fast 9Kg Gewicht gepackt habe, ist noch ausreichend Reserve für den weiteren Bau - trotzdem muss der hohe Aufbau leicht gebaut werden (ggf. Abformen und aus GFK laminieren)

      Was muss noch verändert werden:
      Drehrichtung der Schiffschrauben muss geändert werden von nach Innendrehend auf nach Außendrehend. - habe gestern Abend auf einem Foto festgestellt, dass diese nach Außendrehen müssen.
      Modell weiterbauen! :D
      Theoretisch, kann ich praktisch alles..... :S

      MY PUK III
      Fisher 25
      MAN KAT I 8x8

    • Servus Jörg,

      na das sieht doch schon sehr geil aus!!! Da hast Du aber vor der Messe noch Gas gegeben. Jetzt geht es ja dann an den Aufbau. Da bin ich mal gespannt. Ich habe heute den unteren Rumpfbereich mit dem Gewebe laminiert, das Du auch verwendet hast. Das lässt sich ja total genial drapieren. Ich musste am Bug sowie an den Wellentunneln auch gar nicht einschneiden. Somit konnte ich es in einem Stück laminieren.
      Endlich mal Pause mit dem ständigen Spachteln und Schleifen.

      Hast Du noch ein paar Fotos vom Messestand parat?

      Beste Grüße, Florian
      Meine Projekte:

      • Frauscher Lido 686 Edti. Feltrinelli, M 1:6,5
      • Frauscher 717 GT, M 1:6,5
      • Sunseeker Predator 108, M 1:20
      • Riva Rivale mit Williams Tender, M 1:10