Vaterra Ascender ... "fast" wie er aus der Schachtel kommt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vaterra Ascender ... "fast" wie er aus der Schachtel kommt

      Gestern konnt ich endlich das lange erwartete Modell in Empfang nehmen :juh:

      Es ist eine ausführliche Bauanleitung vorhanden und alle Teile sind baugruppenweise verpackt.



      Die Grösse der mitgelieferten Karosserie ist gewaltig, das SCX-10 Chassis mit der Killerbody-Hütte passt drunbter:



      Der Getriebeaufbau funktionierte problemlos, wenn ich jedoch auch die Metallzahnräder gefettet hab (in der Anleitung ist das nicht vorgesehen). Die Rutschkupplung macht einen soliden Eindruck:



      Da ich eigentlich immer zunächst die Anleitung studiere und mitgelieferte Teile überprüfe, fiel mit ein Tütchen (Bag B-2 a) auf, dessen Paßscheiben nicht in der Anleitung auftauchen... ein kleiner Beipackzettel erklärt allerdings eindeutig wohin die gehören... ja nicht vergessen, sonst ist zu viel Spiel im Kegelrad im Differenzial!





      Die Vorderachse ist bereits fertiggestellt, beachtlicher Lenkeinschlag möglich:



      Bisher bin ich begeistert von der Passgenauigkeit... und ich glaub ich hatte noch nie eine Achse in der Hand, die so ruhig und leicht läuft wie diese ...

      Demnächst vielleicht mehr :whistling:
      Schiff-, Flug-, Auto-, Motorrad- und LKW-Modellbau
      ...Alles ausser Verbrenner und U-Booten...
      Homepage: rc-scalers.de
      Mitglied im VzBbA = Verein zur Bekämpfung blödsinniger Abkürzungen
      -Px

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Zengi ()

    • Es geht voran ...

      Der Zusammenbau der Hinterachse gestaltete sich genau so unproblematisch wie die Vorderachse, wobei auch hier die Paßscheiben nicht vergessen werden sollten



      Das Lenkservo (dieses hier, als Versuch) hat bereits seinen Platz im Rahmen gefunden...



      ... und auch RC-Box und Halterung für den Regler haben ihren Platz im Heck gefunden:



      ...Fortsetzung folgt...
      Schiff-, Flug-, Auto-, Motorrad- und LKW-Modellbau
      ...Alles ausser Verbrenner und U-Booten...
      Homepage: rc-scalers.de
      Mitglied im VzBbA = Verein zur Bekämpfung blödsinniger Abkürzungen
      -Px

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Zengi ()

    • Kleiner Zwischenbericht:

      die letzten Tage ging es etwas ruhiger beim Bau zu, die Stoßdämpfer wurden gebaut... da gab es das erste "Problem": eine der oberen Dichtungen des Dämpfergehäuses fehlte und in meinem Fundus war nichts Passendes zu finden. Kurze Mail an den Importeur und prompt kam die Antwort, man werde mir das fehlende Teil zusenden. :thumbsup:

      Da ich die Dämpfer eh nur mit wenigen Tropfen Öl fülle, stellt diese fehlende Dichtung momentan kein Problem dar.
      Schiff-, Flug-, Auto-, Motorrad- und LKW-Modellbau
      ...Alles ausser Verbrenner und U-Booten...
      Homepage: rc-scalers.de
      Mitglied im VzBbA = Verein zur Bekämpfung blödsinniger Abkürzungen
      -Px
    • War wieder etwas fleissig (nur noch keine Bilder gemacht) :suchend:

      Ascender steht auf den eigenen Füßen... wirklich ein "Monster" von der Größe her! Die Verschränkung ist gut, sofern man die Dämpfer nicht randvoll mit Öl macht :pfeifen: , evtl. könnten die Federn etwas länger sein, denn bei ganz weicher Einstellung können sie aus dem unteren Endstück rutschen. Allerdings ist das Fahrwerk noch nicht eingestellt.

      Es wurde ziemlich "Hirnschmalz" bei der Montage der Vorderachse ans Chassis benötigt, da die Anleitung an einer Stelle nicht ganz eindeutig ist (zumindest für mein Empfinden). Mehr dazu wenn die Fotos kommen (hoffentlich noch heute ... und falls gewünscht)

      Werde heute mal nen Motor montieren, noch nicht ganz schlüssig welche Windungszahl ... und er muss von kurzer Bauform sein, eine "Standard-Blechbüchse" passt nur äusserst knapp...
      Schiff-, Flug-, Auto-, Motorrad- und LKW-Modellbau
      ...Alles ausser Verbrenner und U-Booten...
      Homepage: rc-scalers.de
      Mitglied im VzBbA = Verein zur Bekämpfung blödsinniger Abkürzungen
      -Px
    • Nun endlich mal wieder Pixels...

      Bei der Montage der Achshalter an der Bodenplatte (welche mittels eines Stahlstiftes gehalten werden und mit einer Inbus gesichert) musste ich feststellen, dass die hintere Bohrung nicht durchgängig war... kurzer Einsatz eines Bohrers und das Problem war gelöst. Und ja, die 4 Befestigungsschrauben sitzen schräg, denn die ganze Getriebeeinheit ist leicht gekippt auf der Bodenplatte montiert:



      Die Vorderradaufhängung bereitete etwas Kopfzerbrechen, denn in der Anleitung ist es wohl etwas missverständlich dargestellt. Nach einigem Probieren und Experimentieren kam dies heraus... 2 untere Achsträger, 1 oberer (der eben die Probleme bereitete ... an welcher Seite befestigen?) und der Panhard-Stab:



      In der Kunststoff-Stoßstange ist noch ein kleiner "Gimmick", der eigentlich mit einer Abdeckkappe und zwei Schrauben geschlossen werden sollte... War
      um eigentlich? Ist das denn nicht ein Windenfenster? :kicher:



      So sieht das Gestell mal mit provisorisch installierter Elektronik aus. Verbaut ist hier eine "normale Blechbüchse", die allerdings viel zu schnell ist, mit dem verwendeten Regler AS12/40RW Truck Evo II lässt sich aber schon sehr gut und feinfühlig regeln. In das Akkufach passen jedoch nur die kurzen LiPo-Packs, ein 6-zelliuger NiMh in Stangenform ist dort nicht unter zu bringen.



      Heute mal als Schlußpunkt einen Eindruck der Länge des Modells...

      Anfang:

      Ende:


      Bisheriges Fazit: ein wirklich tolles Fahrgestell welches aber (meiner Meinung nach) nicht unbedingt für einen absoluten Anfänger geeignet ist. Ein gewisse Erfahrung sollte schon vorhanden sein, wenn man sich an diesen Bausatz wagt. Alle Teile sind passgenau und bis auf eine fehlende Dichtung war alles vorhanden. Ein Überschuß an Schrauben, Muttern oder Sprengringen war nicht gegeben, d.h. wenn ein Sprengring während des Baus davonfliegt.... suchen suchen suchen oder Ersatz bestellen. Es bleiben am Ende nur wenige Teile übrig für die Umrüstung auf kürzere Radstände.
      Schiff-, Flug-, Auto-, Motorrad- und LKW-Modellbau
      ...Alles ausser Verbrenner und U-Booten...
      Homepage: rc-scalers.de
      Mitglied im VzBbA = Verein zur Bekämpfung blödsinniger Abkürzungen
      -Px

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Zengi ()

    • Nachdem auch dieses Modell mit Bremslicht und Rückfahrscheinwerfer ausgerüstet werden soll und ich die LED aus dem Empfängerstromkreis versorge, wurde dieser "Kabelbaum" gefertigt, um die entsprechenden Anschlüße am Fahrtregler nutzen zu können.
      Dazu wurde das Pluskabel an einem Servostecker gezogen und ein anderer Anschluß in die Mitte verlegt (man braucht zwei nebeneinander liegende Kontakte am Reglerausgang), ein weiterer Servostecker bis auf die mitllere Plusleitung erleichtert... Dieser wird am Empfänger eingesteckt, das andere Ende mit dem Plus-Kabel des ersten Steckers verlötet... fertig ist eine dreiadrige Leitung mit Plus und den zwei Schaltleitungen, an die nun nur noch Widerstände und LED gelötet werden ... Funktionert blendend!



      Und da ich ja bekennender "Flechtschlauch-Fetischist" bin, wurde die Lenkservoleitung "eingeflochten" ...



      Schiff-, Flug-, Auto-, Motorrad- und LKW-Modellbau
      ...Alles ausser Verbrenner und U-Booten...
      Homepage: rc-scalers.de
      Mitglied im VzBbA = Verein zur Bekämpfung blödsinniger Abkürzungen
      -Px

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Zengi ()

    • So, die Kiste hat nun ihr neues Triebwerk bekommen, einen 55turns mit einem 14er Ritzel.

      Erste Versuche sind vielversprechend, evtl. werde ich jedoch das Ritzel noch etwas kleiner wählen (müssen) um auch wirklich genügend Haltekraft am Berg zu erreichen.
      Schiff-, Flug-, Auto-, Motorrad- und LKW-Modellbau
      ...Alles ausser Verbrenner und U-Booten...
      Homepage: rc-scalers.de
      Mitglied im VzBbA = Verein zur Bekämpfung blödsinniger Abkürzungen
      -Px
    • Nachdem ich ja keine Reifen-Felgen-Verklebungen mag, wurde kurzerhand mal ein paar Beadlock-Stahlfelgen bestellt... eigentlich 2 Paar :kicher:

      Wenn die mal eintreffen, geht sicherlich auch die Berichterstattung hier weiter :whistling:
      Schiff-, Flug-, Auto-, Motorrad- und LKW-Modellbau
      ...Alles ausser Verbrenner und U-Booten...
      Homepage: rc-scalers.de
      Mitglied im VzBbA = Verein zur Bekämpfung blödsinniger Abkürzungen
      -Px
    • Nach kurzer Wartezeiten kamen heute die bestellten Felgen, die mich förmlich anbrüllten montiert zu werden...

      Aber immer langsam... erste Anprobe und ich beschloss die Original-Schaumstoffeinlage an den Kanten zur Radmitte etwas zu beschneiden, damit diese nicht so hinderlich sind bei der Montage... Und ob die Felgen schwerer sind als die Originalen Kunstostoffteile? ... Ich glaube schon :kicher:

      Originalrad (ohne Klebstoff)...


      Neues Rad (auch ohne Klebstoff :whistling: , muss noch nachgebessert werden denn es musste ja schnell gehen)


      Optik der beiden:


      Noch Fragen? :kicher:
      Schiff-, Flug-, Auto-, Motorrad- und LKW-Modellbau
      ...Alles ausser Verbrenner und U-Booten...
      Homepage: rc-scalers.de
      Mitglied im VzBbA = Verein zur Bekämpfung blödsinniger Abkürzungen
      -Px

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Zengi ()

    • Irgendwie bekomm ich keine durchschlagende Idee wegen der Farbgebung...

      Habe noch ein paar "arbeitslose" Surfbretter rumliegen und dachte zunächst an eine "Baywatch-Variante" mit Randalierleuchte nauf dem Dach ... aber irgendwie... weiss net...
      Quelle


      Oder etwas ohne Surfbretter im Stil "Border Patrol"...
      Quelle


      Jemand ne Idee was man mit so nem ollen Blazer anstellen könnte?
      Schiff-, Flug-, Auto-, Motorrad- und LKW-Modellbau
      ...Alles ausser Verbrenner und U-Booten...
      Homepage: rc-scalers.de
      Mitglied im VzBbA = Verein zur Bekämpfung blödsinniger Abkürzungen
      -Px
    • ...es geht doch weiter...

      ... nicht daß der Eindruck aufkommt, hier passiert nix mehr.

      Lackierung: es dürfte nun die "Baywatch"-Variante werden, muß nur noch ein paar Abklärungen treffen wegen Folien-Plotten.

      Elektronik: nachdem ich ja das Truck-Profi-Modul von Modellbau-Regler verbauen möchte und ich die Rücklichter mit jeweils nur einer roten LED für Schluß-/Brems- und Blinklicht betreiben möchte, ergab sich nachstehende Konstruktion (...die Vollblutelektroniker mögen mir bitte verzeihen, so manche 1N4148 dürfte überflüssig sein...). Das Bremslicht wird übrigens direkt vom Fahrtregler (auch Modellbau-Regler) angesteuert.

      Versuch einer Erklärung:
      Schauen wir mal das "Rücklicht rechts" an ... wenn nun der "Schalter"S2" betätigt wird, leuchten die Schweinwerfer vorne und das Rücklicht über die 3 Widerstände. Kommt nun Bremslicht dazu ("Schalter S3") wird die LED nur nich über 2 Widerstände gegen Masse geschaltet, bei Blinker rechts "S1" nur noch
      über einen Widerstand ... somit hat man drei unterschiedliche Hedlligkeiten der LED. Selbst wenn S2 aus ist, wird entsprechend über S1 oder S3 geschaltet... mit dem jeweiligen Widerstand.

      Die linke Seite ist entsprechend verschaltet.

      Entgegen aller Unkenrufe im Netz und Hinweisen dass so etwas nur mit Prozessorsteuerung gemacht werden könne... es funktioniert!

      Die hier gezeigten Widerstandswerte sind übrigens für 5-6V ausgelegt, da ich praktisch immer die BEC Spannung zur Versorgung nutze.
      Bilder
      • LED_Auto_Amerikanisch.jpg

        324,97 kB, 2.456×1.736, 184 mal angesehen
      Schiff-, Flug-, Auto-, Motorrad- und LKW-Modellbau
      ...Alles ausser Verbrenner und U-Booten...
      Homepage: rc-scalers.de
      Mitglied im VzBbA = Verein zur Bekämpfung blödsinniger Abkürzungen
      -Px

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Zengi ()

    • Ein wenig geht immer...

      Bin zufällig über diese Firma gestolpert ... und musste einfach sofort den Bestellbutton drücken :kicher: .

      Nach wenigen Tagen kam die Lieferung, alles gelasert und mit Klebstreiben auf der Rückseite, noch Fragen?
      Bilder
      • Ascender (28).JPG

        81,33 kB, 800×600, 138 mal angesehen
      Schiff-, Flug-, Auto-, Motorrad- und LKW-Modellbau
      ...Alles ausser Verbrenner und U-Booten...
      Homepage: rc-scalers.de
      Mitglied im VzBbA = Verein zur Bekämpfung blödsinniger Abkürzungen
      -Px

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Zengi ()

    • Im Laufe der letzten Tage entstand nun auch bereits der "Kabelbaum" für die Beleuchtung. Die Rückfahrscheinwerfer sind bereits in der hinteren Stoßstange verbaut ... leider. Dafür wurden die Rücklichter an die vordere Stoßstange geklemmt :kicher:

      So sieht das probeweise eingebaut in Betrieb aus:


      Schiff-, Flug-, Auto-, Motorrad- und LKW-Modellbau
      ...Alles ausser Verbrenner und U-Booten...
      Homepage: rc-scalers.de
      Mitglied im VzBbA = Verein zur Bekämpfung blödsinniger Abkürzungen
      -Px

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Zengi ()

    • Endlich mal wieder etwas getan... und ich lasse mal Bilder sprechen:









      Es sollen ja noch 1-2 Surfbretter aufs Dach...



      ...und die Schriftzüge zum Plotten müssen auch noch erstellt werden...
      Schiff-, Flug-, Auto-, Motorrad- und LKW-Modellbau
      ...Alles ausser Verbrenner und U-Booten...
      Homepage: rc-scalers.de
      Mitglied im VzBbA = Verein zur Bekämpfung blödsinniger Abkürzungen
      -Px

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Zengi ()

    • Nachdem in der Stoßstange schon ab Werk ein Seilfenster integriert ist, was lag näher als eine Winde zu verbauen? Und da diese Winde ja unsichtbar montiert ist, warum viel Geld ausgeben?

      Die Lösung: eine Segelwinde von GWS mit 12 Umdrehungen und einem Trommeldurchmesser von 4cm, was einer möglichen Seillänge von ca. 150cm entspricht. Also mal schnell eine beschafft und verbaut. Ein Nachteil darf jedoch nicht verschwiegen werden: man benötigt einen Proportionalkanal, ist ja schliesslich ein "Servo".















      Zwischenzeitlich wurde das Führungsrohr noch abgestützt und alle Lötstellen verputzt... Das Windenfenster ist auch schon bestellt...
      Schiff-, Flug-, Auto-, Motorrad- und LKW-Modellbau
      ...Alles ausser Verbrenner und U-Booten...
      Homepage: rc-scalers.de
      Mitglied im VzBbA = Verein zur Bekämpfung blödsinniger Abkürzungen
      -Px

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Zengi ()

    • Gelegentlich wird auch an diesem Modell etwas weitergebaut.... :rolleyes:

      Nachdem bei sehr vielen dieser Modelle im Netz bei Foto- oder Videaufnahmen von unten durch die Karosserien geblickt werden kann, beschloss ich auch einen Innenausbau zu machen...

      Hier mal einige Bilder des Rohbaus... (muss natürlich noch versäubert und lackiert werden):

      So nimmt der Fahrer Platz, endlich auch Verwendung für die Sitze gefunden:









      Die Seitenwände wie auch die Kotflügel sind einfach aus ABS geschnitzt. Der ganze Ausbau ist nur mittels weniger Schrauben am Chassis fixiert und somit leicht demontierbar. Das erste Bild zeigt ein voll eingefedertes Vorderrad:



      ...ausgefedert ...



      ...und unter der Karosserie

      Schiff-, Flug-, Auto-, Motorrad- und LKW-Modellbau
      ...Alles ausser Verbrenner und U-Booten...
      Homepage: rc-scalers.de
      Mitglied im VzBbA = Verein zur Bekämpfung blödsinniger Abkürzungen
      -Px

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Zengi ()

    • Ein wenig geht immer...

      Nachdem die Montage des Seilfensters wirklich kein großer Akt ist ...



      Auch beim Innenausbau ging es etwas weiter... jetzt nur noch Feintuning am Plastematerial und einfärben:







      Übrigens: nach meiner anfänglichen Begeisterung für die Grafitty-Lacke auf Lexan lässte diese schon deutlich nach... Lack hält nicht wirklich und es enstehen die ersten Abplatzer...
      Schiff-, Flug-, Auto-, Motorrad- und LKW-Modellbau
      ...Alles ausser Verbrenner und U-Booten...
      Homepage: rc-scalers.de
      Mitglied im VzBbA = Verein zur Bekämpfung blödsinniger Abkürzungen
      -Px

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Zengi ()

    • Kleiner Nachtrag:

      die fehlenden Zeiger der Instrumente werden noch kommen ... und die Instrumentierung entspricht dem des Original Blazer Bj. 1985 ...
      Schiff-, Flug-, Auto-, Motorrad- und LKW-Modellbau
      ...Alles ausser Verbrenner und U-Booten...
      Homepage: rc-scalers.de
      Mitglied im VzBbA = Verein zur Bekämpfung blödsinniger Abkürzungen
      -Px
    • Ein paar Kleinigkeiten wurden noch gemacht und somit sieht man bis auf das Getriebe praktisch nichts mehr des Innenlebens. Nun kommt endgültig die Farbgebung, Bilder dazu demnächst.







      Ich habe übrigens die hinteren Abdeckplatten nun doch mit Schrauben befestigt, da dies doch deutlich stabiler (und steifer) ist als mit M;agneten, wie ursprunglich angedacht:

      Schiff-, Flug-, Auto-, Motorrad- und LKW-Modellbau
      ...Alles ausser Verbrenner und U-Booten...
      Homepage: rc-scalers.de
      Mitglied im VzBbA = Verein zur Bekämpfung blödsinniger Abkürzungen
      -Px

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Zengi ()