Baubericht FLB 2 Düsseldorf

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Baubericht FLB 2 Düsseldorf

      Hallo Freunde

      Ich habe mir also auch die Düsseldorf bestellt, Und freue mich wie ein kleines Kind endlich los zu werkeln.
      ich werde versuchen auch als Neuling im Forum ein ordentlichen Baubericht zu schreiben und doch hoffe ich auf Ratschläge und Hilfe.

      Morgen sollte die Düdo mit der post eintreffen,
      ich werde euch auf dem Laufenden halten.
    • Hallo Freunde

      Die Düdo ist gestern angekommen und konnte es kaum abwarten sie auszupacken.
      Nun habe ich mir erstmal ein Überblick verschafft und geschaut ob alles komplett ist, und leider musste ich feststellen das die hinteren Relingteile fehlen ||, also muss ich nochmal Kontakt zumVerkäufer aufbauen und hoffe das es nicht zu kompliziert wird




      Nun habe ich mich schon mal rangemacht erste teile zu montieren.


    • Guten Abend Liebe Düdo Genossen
      hier der momentane Stand der Dinge
      ich habe die Fake Beleuchtung und Radaranlage nur lose aufgesteckt, diese würde dann durch Funktionierende ersetzt werden. Ich werde auch später noch versuche den Kran betriebsbereit zu machen, aber dazu in nächster Zeit mehr.
      @ Burnie
      Ja ich hab mir die ARTR Version bestellt, um mich ranzutasten an die Thematik (Funtionsmodell)
      hier die Bilder ich hoffe sie reichen. ;)






      alles wirkt etwas matt. und nicht ganz passend musste einiges bearbeiten,
      aber zum Anfang reicht es .
    • Das Modell steht ja bei TTM und jedes mal gucke ich drüber. Die Qualität der Lackierung und einiger Details ist höher wie bei der Graupner J.Kinder 72ft. Verwunderlich da ja beide aus der selben Schmiede kommen, da scheinen die Abnehmer wohl unterschiedliche Qualitätskontrollen zu haben.
      Auch als nicht Feuerwehrfan kann ich eigentlich nur eine positive Kaufempfehlung geben :ok:
    • Mahlzeit .

      Nun habe ich mir mal die Elektrik angeschaut. und muss nun gleich die ersten Fragen stellen habe 2 Regler (Robbe rokkie navy) günstig ergattern können für nen spitzen Preis .

      nun stellt sich mir die frage wie ich diese Komponenten sinnvoll zusammen führe?
      und frage dabei euch was ich tun könnte.
      als Sender/Empfänger besitzte ich eine F14/ 8ch Empfänger falls dieses helfen würde.

      Wer es möglich wenn mir jemand eine skizze machen könnte





    • Hallo Roland,

      was sind denn das für Kabel auf dem ersten Bild? Die Motoren?
      Wenn du zwei Regler für zwei Motoren benutzen möchtest dann brauchst du die Motorkabel untereinander nicht verbinden. War das schon so?

      @all, hat nicht mal jemand fix einen Schaltplan? Wenn ich jetzt hier anfange zu skizzieren sitz ich heute Mittag noch dran....
      Danke und Gruß! :wink:

      Dennis

      "Eigentlich wollte ich ja immer Uhrmacher werden. Ich weiß nur nicht wie ich BigBen in die Garage kriegen soll..." :grueb:
    • Ja ich habe da glaube ich was zuhause, kann ich heute Abend mal was einstellen.
      Wichtig ist auf jeden Fall, das Du bei einem Regler das BEC Kabel (mittlere Litze) rausnimmst, da haben die Jungs von Modellbauregler auch ein kleines Video zu im entsprechenden Supportbereich gepostet, falls Dir nicht klar ist welches.
      Gruß

      Matthias
    • Die werkseitige Zusammenführung beider Motoren mußt du trennen wenn du zwei Regler fahren möchtest, zur Zeit könnte nur 1 Regler für beide Motoren dran. Am besten direkt auf 4mm Goldkontaktstecker umrüsten. Auf eine Seite Männchen (Motor) auf die andere Weibchen (Regler) um die Polung ändern zu können.
      Die jeweiligen Motorenkabel schließt du dann an den jeweiligen Regler an (rot/schwarz-Motor an blau/weiß-Regler)
      Die rot/schwarzen vom Regler an den Akku, fertig. Hier am besten auch auf Goldies umrüsten allerdings um ein vertauschen der Pole zu vermeiden Minus Weibchen und Plus Männchen/ am Akku umgekehrt. Schrumpfschläuche nicht vergessen. Natürlich kann bei diesen zu erwartenden Strömen auch ein anderes Steckersystem genutzt werden, die vorhandenen würde ich aber nicht nutzen.
      Die dünnen Empfängerkabel (rot/weiß/schwarz) kommen in den Empfänger. Entweder über ein Y Kabel an 1 Kanal oder einzelnd an 2 Kanäle (hätte dann den Vorteil die Motoren über Mischer oder Geber an der Funke verschieden/getrennt ansteuern zu können).
      Zum Thema BEC wurde dir ja schon geholfen ;)
    • Vielen Dank erstmal an euch

      Ich würde es dann gern mit ein Regler erstmal steuern . dann kann ich ja die Kabel so lassen oder?bzw. muss ich noch was anderen beachten ,ist eine Seite - / + ? verzeiht meine Unwissenheit ?( ^^
      nicht das mir der Regler abraucht oder so.
    • Ich glaube nicht das 1 Regler für beide Motoren ausreicht :grueb: das könnte in ungünstigen Situationen knapp werden mit 35A.
      Die jetzigen Stecker an den Motorkablen mußt du eh entfernen. Die werden innerhalb kürzester zeit durch Korrosion für einen erhöhten Übergangswiderstand sorgen.
      +/- Motor bezieht sich nur auf die Drehrichtung. Bitte nicht zwangsläufig auf andere Komponenten übertragen ... dann machts peng puff.
    • Mahlzeit...

      Zwischenbericht..
      Habe mich heute mal an meine Düdo gesetzt um ein bisschen zu schauen wie ich meine Elektrik am Schiffsaufbau verteile und Kabel möglichst unendeckt verschwinden lassen kann. Zudem ich noch ein neues Radargerät bestellt hatte und dies angepasst habe ,leider fehlen mir noch ein paar Positionsleuchten die aber Montag im Briefkasten landen müssten. dies ist noch nicht das Endresultat also keine Sorge.




      Na dann bis nächstes mal