Voyager of the Seas

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Voyager of the Seas

      Hallo Alle,

      Ich bin Jan und ich komme aus Belgien, also entschuldige die viele fahler in die deutsche Sprache.
      Ich dachte es wird langsam Zeit das ich mich hier anmelde.

      Seit Jahren mach ich ferngesteuerte Modellschiffe und der Letzt die ich gebaut habe ist der „Voyager of the Seas“.
      Wan ich damit angefangen habe war es der größte Kreuzfahrtschiff in der Welt. Mehr dann 5 Jahre habe ich gearbeitet an diese Modell, und im Januar war er endlich fertig.
      Solch Baukasten gibt es nicht also ich habe es komplett wie das plan gebaut. Die plane kann man einfach nicht bekommen! Aber ich hatte die Enchantement oft he Seas auch gebaut, und die Rederei „Royal Caribbean international“ hat mich eingeladen mit meinen Modell in Rotterdam wann die echte Enchantment dar war, in der Mitte geschnitten war, um mit 30 Meter langer zu machen. Am dem Moment baute ich einen Disney Kreuzfahrtschiff, weil ich die plane von der Voyager nicht bekommen könnte. Also dort in Rotterdam habe ich der Kapitän und die naval Architekt von Royal Caribbean getroffen, und die haben mich die plane naher zugeschickt, auf Papier und digital!

      Aber hier ist er, 224 cm lange, Teilbaren Rumpf, 2x Power 1000 von Robbe eingebaut.
      Auf U-tube zu sehn RC Voyager of the seas.




      Gruß,
      Jan
    • Hallo Jan, welcome hier und viel Spaß :=P

      Was du da gebaut hast ist ja wirklich ein Traumschiff, im wahrsten Sinne des Wortes :resp:

      Da würde ich doch gerne mal einen Baubericht zu lesen der auf diverse Details und Problemlösungen näher eingeht :nick:
    • Danke alle,

      Das Wasser war nicht so einfach. Ich habe viel Sachen probiert, aber immer war es nicht richtig was es sein soll.
      Also ich habe das Idee genommen bei die Kollegen von die Modell eisen bahn. Dieses Material kann man kaufen wo man alles für die Eisenbahn Modellbau Geschäfte.

      Der Bau,
      die Rumpf ist Glasfiber, und all das restliche habe ich gemache von Styphoor. Das ist einen Kunststoff das sehr leicht ist, lass sich gut bearbeiten, und anstreichen, und ist besser dann Holz.
      Das Gewicht war mich wichtig weil das Modell werde unstabil durch die Höhe. Also ich habe das sehr gut versucht unten Kontrolle zu herhalten. Die Decks bis das Schwimmbad ist 3mm Material, ab dann ist es 2mm.
      Ich kaufe das bei einen Betrieb die das machen für Werbung Projekte, und kann man auch als privat Person kaufen.

      Die Rettungsboote habe ich gemacht via Plastik molding. Also die haben Luft drin, und sind dann auch sehr leicht.
      /s1231.photobucket.com/user/john05141/media/IMG_4463_zps7a7911c8.jpg.html][/URL]