Wasserschutzpolizei im Einsatz 1945 -Maßstab 1:87

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wasserschutzpolizei im Einsatz 1945 -Maßstab 1:87

      Nachdem ich irgendwo ein altes Foto zweier Wasserschützer nach Kriegsende 1945 gesehen hatte, war eigentlich klar: das muss ich mal bauen.. :D
      Als Basis diente ein Bausatz mit Resinbooten und eine Seemine von Artmaster, sowie Preiser-Figuren. Während die Figuren in der Haltung umgebaut wurden, bekam das Boot nur noch Sitzbänke :) . Anschließend erolgte die Bemalung und eine Stellprobe auf einer CD um die Größe der Basis zu ermitteln.
      Letztendlich habe ich dann Dank freundlicher Unterstützung einen passenden Holzsockel bekommen. Er weist eine leichte Fräskante auf, so dass später direkt "Wasser" eingelassen werden kann...
      Nach Grundierung der Wasserfläche in blau, wurden die Protagonisten aufgeklebt und die Bereiche um Boot und Mine mit weiß aufgehellt... -Die Bildqualität ist leider nicht wie gewohnt, da ich auf das Handy als Fotoapparat zurückgreifen musste.. :rolleyes:
      Bilder
      • k-WSP 01.JPG

        47,74 kB, 640×480, 229 mal angesehen
      • k-WSP 02.jpg

        34,15 kB, 640×480, 209 mal angesehen
      • k-WSP 03.jpg

        46,34 kB, 640×480, 211 mal angesehen
      • k-WSP 04.jpg

        31,35 kB, 640×480, 221 mal angesehen
      • k-WSP 05.jpg

        39,17 kB, 640×480, 179 mal angesehen
      • k-WSP 06.jpg

        28,23 kB, 640×480, 189 mal angesehen
      • k-WSP 07.jpg

        30,52 kB, 640×480, 181 mal angesehen
      • k-WSP 08.jpg

        36,3 kB, 640×480, 176 mal angesehen
      • k-WSP 09.jpg

        35,14 kB, 640×480, 185 mal angesehen
      • k-WSP 10.jpg

        42,87 kB, 640×480, 183 mal angesehen
    • Nach Trocknung wurde "Gießharzwasser" eingelassen... :) Auf die getrocknete "Wasseroberfläche" erfolgte eine leichte Wellenstrucktur mit Wasserefektgel. Hier und da mussten dann noch die Wellen mit weißer Ölfarbe betont werden, da das Effektgel transparent auftrocknet.
      Zuguterletzt landet noch eine Seemöve auf der Mine.

      ...da haben die zwei Wasserschützer nicht schlecht gestaunt: eine kurz vor Kriegsende irgendwo im Fluss versenkte Mine hat sich losgerissen und treibt auf das "Schnellboot" der WSP zu. Bloss schnell weg! ..und dann landet auch noch die blöde Möve knapp nebem einem der Zünder. ..und deshalb gab es auch damals schon Gefahrenzulage für die Polizei. :kicher:

      Gruß Egon :wink:
      Bilder
      • k-WSP 11.jpg

        34,56 kB, 640×480, 166 mal angesehen
      • k-WSP 11a.jpg

        50,28 kB, 640×480, 193 mal angesehen
      • k-WSP 12.jpg

        50,13 kB, 640×480, 171 mal angesehen
      • k-WSP 13.jpg

        43,48 kB, 640×480, 173 mal angesehen
      • k-WSP 14.jpg

        42,65 kB, 640×480, 165 mal angesehen
      • k-WSP 15.jpg

        45,18 kB, 640×480, 178 mal angesehen