MAN KAT 8x8 mit A Frame

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nach einer kleinen Creativpause habe ich mich dann noch mal dem Modell gewidmet.
      Ein passendes U- Profil für den neuen Hilfsrahmen habe ich nicht mehr am "Lager". - Statt Neuaufbau der Pritsche, erstmal zerlegen der vor kurzem erst zusammen gebauten Pritsche.

      Der erste Versuch war mit dem Cutter die Klebestellen zu trennen - doch der Ruder ist Bombe für das Material. Alles Bombenfest!
      Da hilft nur der Hammer, mit gezielten schlägen... :/

      Aber es hat geklappt bis auf eine Strebe ist alles heile geblieben.


      Dann wurde die Pritsche gekürzt.


      Die Seitenwände angepasst und gekürzt.
      Dann wieder alles zusammengebaut.


      Das Ergebnis sieht schonmal gut aus - in der Lücke zwischen Fahrerhaus und Pritsche soll noch die Abgasanlage installiert werden. Der alte Hilfsrahmen ist nur ein provisorischer Platzhalter.

      Theoretisch, kann ich praktisch alles..... :S

      MY PUK III
      Fisher 25
      MAN KAT I 8x8

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 3-D ()

    • Ja sauber :ok: er nimmt Form an.

      Ich hatte die Querstreben der pritsche einfach drann gelassen beim Sägen und diese nur von den betroffenen Rahmenzapfen gelöst. Gut, ich brauchte ja auch nicht den großen Abstand zwischen Hütte und Pritsche.

      Wie man sieht, viele Wege führen nach Rom :fg:
    • Hallo Axel, danke für den Link. Soweit war ich bei Atlas auch, leider sind die Militärtypen dort nicht aufgeführt.
      Auf meine Mail - Anfrage bei Atlas habe ich bislang keine Antwort erhalten - leider :no:

      Dafür habe ich jetzt von einem Militärmodellbauer (nicht hier im Forum) ein paar gute Bilder bekommen. Denke das ich damit weiter komme.
      Theoretisch, kann ich praktisch alles..... :S

      MY PUK III
      Fisher 25
      MAN KAT I 8x8

    • Die Ausfahrt heute hat wieder aufgezeigt, wo noch was verbessert werden muss.
      Als erstes müssen die weichen Federn gegen die roten "härteren" Federn getauscht werden. Dann liegt der MAN auch nicht mehr so tief :kicher:

      Dann habe ich eine Stelle unter Pritsche gefunden, an der die Räder der zweiten Vorderachse beim Einfedern schleifen - hier werde ich entweder die Strebe versetzten bzw. anders modifizieren müssen.


      Dann habe ich heute einen Kotflügeldummy auf einer Seite zur Probe gefahren. - Die Abmessungen sind nicht schlecht, könnte aber noch 4mm höher hängen bzw. Flexibel befestigt werden (evtl. mit Federstahl). Chris hat mir heute die Sattelplatte von ttm mitgebracht, diese ist echt eine ware Augenweide. Auf dem Foto ist einmal Probesitzen, neben dem Test Kotflügel.


      Für die nächste Woche ist auf jedenfall genug zu tun am MAN. ;)

      Ich bin auf der Suche nach Riffelblechen / Tropfenblechen in 1:14 - kann mir wer Hersteller nennen die auch Platten mit min 300mm länge führen?
      Theoretisch, kann ich praktisch alles..... :S

      MY PUK III
      Fisher 25
      MAN KAT I 8x8

    • Gestern kam das bestellte Teil von Wedico - Lüfter und Abgaseinheit Nr. 431.
      Beim auspacken der Teile habe ich schon festgestellt das nicht alles so super lackiert ist wie ich mir das dachte. Das spiegelt sich leider auch sonst in der Qualität wieder. Hoffe das ist bei aktuellen Bauteilen / LKW´s nicht mehr so.
      So zurück zu dem eigentlichen vorhaben. Bau eines Abgas und Luftfilter Anlage für den MAN. Gestern ist mir nach ein bisschen Probieren keine wirklich gute Idee gekommen. Ich war zum Schluss schon soweit die Abgas Rohre stumpf an die Rückwand der Kabine zu schrauben. - Aber das geht nicht, denn das gesamte Fahrerhaus wird im Original gekippt um an den Motor zu kommen. Da kann schlecht die Auspuffanlage mit schwenken.
      Heute Abend dann wieder in den Keller und siehe da mir kam die Lösung. Ich habe mir aus zwei U-Profilen einen kleinen Hilfsrahmen gebaut. Daran dann die Abgasrohre befestigt und das ganze hinter das Fahrerhaus gestellt. Die Türme für die Luftfilter sind auf der selben höhe hinter der Kabine und werden mit dem Rahmen verschraubt.

      Hier noch eine kleine Fotostory zu dem beschriebenen.









      Theoretisch, kann ich praktisch alles..... :S

      MY PUK III
      Fisher 25
      MAN KAT I 8x8

    • Ich habe mich die letzten Tage etwas mit dem Kran weiter beschäftigt. Nach meinen Recherchen (Fotosuche im Netz etc.) gibt es von dieser Kranvariante insgesamt 3 Versionen!
      Einen allerersten der wohl von HIAB war.
      Dann einen mit 2 Teleskopen - dieser ist bei vielen Wreckern eingessetzt worden (quasi das ursprüngliche Vorbild für meinen)
      Dann einen mit 4 Teleskopen - dieser wird bei der BW für die Patriot Systeme mit eingesetzt.

      Von dem letzten habe ich von U. Wrede Fotos zur Verfügung gestellt bekommen. - Vielen Dank! Unteranderem eine Aufnahme wodurch ich das ein oder Maß abgreifen konnte und den Kran in CAD aufbauen kann.

      Hier erstmal die Fotos von U. Wrede
      Quelle

      Ich habe noch mehr Bilder, hier ein paar zur Auswahl um sich den Kran einmal in Funktion vorzustellen.






      Dann hier mein bisheriges CAD Modell. Ich bin gerade dabei die Aufnahmen für die Zylinder und die Zylinder selber zu konstruieren.
      Denke dass ich auf eine Hydraulik gehen werde, da die CTI Komponenten - genau so Kostspielig mit dem benötigten Umbau werden. Aktuell passen diese nicht in das Modell da die CTI Zylinder einfach zu lang sind.









      Ich werde Euch auf den laufenden halten wie es weiter geht. Es wird auch mit 2 Auszügen kein kleiner Kran - Gesamthöhe kpl ausgefahren ab Drehkranz 510mm :kicher:
      Das Paket Kran ist zusammengefaltet gerade mal 210mm Breit = Fahrzeugbreite MAN.
      Theoretisch, kann ich praktisch alles..... :S

      MY PUK III
      Fisher 25
      MAN KAT I 8x8

    • Ein paar bestellte Sachen von Veroma sind angekommen, also heute Abend kurz in den Keller und am MAN die Position für ein wenig blink blink festlegen.
      Damit man Ihn auch hört sind 2 Fanfaren auf´s Dach gekommen. Die gelegen Rundumlichtes werden an der Pritsche oder auf der Rückwand der Kabine mit Rohren befestigt. Ich muss ich erst ein passendes Alurohr haben, dann gehts hier auch weiter.


      Dann habe ich versucht aus dem mal eben schnell gemachten Kotflügel für die Testfahrt eine leicht angepasste Form abzuleiten. Fünf versuche später habe ich endlich die finale Form gefunden. Ich denke das ich die Kotflügel ggf. aus Edelstahl mache und nicht aus ABS - mal schauen.




      Für den Kran habe ich heute ein wichtiges Teil durch einen großen Zufall bekommen. Ich hatte heute Besuch von einem Vertreter für Gleitlager. Er stellte mir die letzten Neuheiten vor. Darunter ein Drehlager / Drehkranz mit einem Durchmesser von 80/60mm. Genau das richtige! Das Muster ist dann freundlicherweise in meinen Besitz übergegangen. :kicher:

      Also es geht langsam weiter, auch wenn der Abend nicht ganz so effektiv war wie gedacht.
      Theoretisch, kann ich praktisch alles..... :S

      MY PUK III
      Fisher 25
      MAN KAT I 8x8

    • Heute habe ich wieder ein wenig Zeit gefunden. Auf der Messe hatte ich bei Verkerk diese Bling Bling Rückleuchten gesehen und gleich mitgenommen, weil ich diese einfach super finde.
      Der Umbau von Chris sieht gut aus - habe mir dann ein paar Gedanken gemacht - dabei heraus gekommen ist eine Art Rücklichter / Stosstangen Kombi.
      Ich habe das ganze aus dem vollen gebaut 15x8mm Alu Flach - für die Rücklichter dann Senkungen eingebracht, sowie M3 Gewinde für die Befestigung am Rahmen.
      Aber was soll ich das alles schreiben - Bilder sagen einfach mehr.







      So gutem Schluss habe ich noch das Riffelblech für die Abdeckung des Rahmens vorgefertigt.


      Es wird immer mehr - hoffe das ich diese Woche noch die Kotflügel fertigen kann.
      Von der Hydraulikfront gibt es auch gute Nachrichten. Vorgestern kam eine Mail aus Spanien, die Zylinder sind alle in den benötigen Abmessungen lieferbar. - Ich denke ich werde diesen Weg gehen und diese Hydraulik bestellen. Ich weiß nur noch nicht ob ich die Stützen auch damit realisiere, da die Kästen doch arg eng sind. - Infos folgen.
      Jetzt werde ich erstmal die Bauteile im CAD für den Kran anpassen und dann, mich an die Fertigung geben. Keine Sorge Bilder und Baubericht folgen... ;)
      Theoretisch, kann ich praktisch alles..... :S

      MY PUK III
      Fisher 25
      MAN KAT I 8x8

    • Gestern nicht gebastelt sondern am Kran weiter gemacht. Wie der Ausleger mit des Ausschüben gebaut wird ist jetzt auch klar, da ich gestern das Alu Profil dafür bekommen habe.
      Im CAD habe ich den Kran weiter konstruiert und im Anschluss im Keller am MAN grob mal die Abmessungen mit den Profilen angehalten. Das schaut gar nicht so schlecht aus...







      Und hier mal ein paar Screenshot´s von dem CAD Modell...













      Werde jetzt die Hydraulik dafür beim Spanier bestellen und erst wenn diese da ist die Bauteile für den Kran fertigigen.
      Die Ausschübe kann ich aufgrund der Platzverhältnisse nicht via Hydraulik ansteuern, hier muß ich mir noch etwas mit Gertiebemotoren und Spindeln einfallen lassen. :grueb:
      Ebenso ist der Drehgranz noch nicht 100% fertig und mir fehlt noch eine Lösung für die WInde - aber das wird denke ich auch noch. :)
      Theoretisch, kann ich praktisch alles..... :S

      MY PUK III
      Fisher 25
      MAN KAT I 8x8

    • Ich würde die Ausschübe mit einem Motor und einer Teleskopspindel bewegen. Praktisch 3 verschiedene ineinanderlaufende Gewinde.

      Sowas hier.

      Was hast du denn für ein Windenproblem?

      btw, was hast´n du für ein CAD-Programm?
      Danke und Gruß! :wink:

      Dennis

      "Eigentlich wollte ich ja immer Uhrmacher werden. Ich weiß nur nicht wie ich BigBen in die Garage kriegen soll..." :grueb:
    • Danke Dennis für den Link - das kannte ich noch nicht mit den Teleskopspindeln - wieder was dazugelernt! Ein Motor beide Auszüge = Perfekte Lösung :thumbup:

      Bei der Winde ist es eher das Lagern der Tommel und darin das Versteckendes Motors da beim Orginal nur ein Hydraulikmotorstummel seitlich raussteht. Aber das ist denke ich ein Lösbares Problem - Trommel mit Hohlwelle worin der Motor eintauchen kann und fertig.

      Zum CAD Programm - ich arbeite mit SolidWorks...
      Theoretisch, kann ich praktisch alles..... :S

      MY PUK III
      Fisher 25
      MAN KAT I 8x8