MAN KAT1/A1 8x8 Sattelschlepper

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • MAN KAT1/A1 8x8 Sattelschlepper

      Da mein 8x8 vfon Cross-RC, bezogen über die Lilifee, aktuell im Anflug ist, läuft die Planung schon mal auf hochtouren. Ich werde mal eine ganz andere Variante bauen. Matthias hat ja schon den Camper im Bau und eine militärische Version wie Norbert baut, scheidet für mich eh aus.

      Daher wird es ein Schwerlasttieflader wie von Zwagerman der auch mal Baustellen bzw. Einsatzorte in unwegsameren Gelände anfahren kann (z.Bsp. Goldschürfer mit abgelegenen Minen freuen sich über sowas). Als Ladegut kommt dann mein Carson Bagger drauf. Der Container soll aus einem zurechgeschnittenen Bruder-Container entstehen. Der Auflieger wird ein kompletter Eigenbau, bis auf das ein oder andere Anbauteil, Achsen etc.

      Ein bischen was wird sicherlich an dem ein oder anderen Schraubabend gehen, richtig losgehen wird es dann aber erst nach der Messe wenn wieder mehr Zeit zur verfügung steht.


      Quelle
      zwagerman.com/ Zwagerman*International

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Seawolf ()

    • Ichhabe das jetzt mit PDF to DXF versucht - außer einem Schriftfeld kommt nichts raus....
      Danke für den Tip Dennis. ^^
      So nu back to topic.... :kicher:

      So eine Sattelzugmaschine bietet ja viele Variantionsmöglichkeiten.

      - Tieflader
      - Kipper
      - Flachbett
      - Wohnmobilkoffer
      - Container

      Mal schauen was Chris noch so alles dann baut in Zukunft.... :=P
      Theoretisch, kann ich praktisch alles..... :S

      MY PUK III
      Fisher 25
      MAN KAT I 8x8

    • Hier mal die ersten Eindrücke ... :sab:

      Alleine die Verpackung bereitet schon freude :kicher: Schön sortiert wie man es sonst überwiegend von Tamiya her kennt, macht der Inhalt einen sehr guten Eindruck.
      Bilder
      • 2014-04-02 20.42.00.jpg

        322,83 kB, 800×600, 152 mal angesehen
      • 2014-04-02 20.31.34.jpg

        363,44 kB, 800×600, 122 mal angesehen
      • 2014-04-02 20.32.09.jpg

        353,08 kB, 800×600, 127 mal angesehen
      • 2014-04-02 20.34.57.jpg

        383,57 kB, 800×600, 123 mal angesehen
    • Eigentlich wollte ich ja erst nach der Messe loslegen :pfeiff: aber wie das immer so ist schaut man dann doch mal immer wieder in den schicken Baukasten hinein. So habe ich also immer mal wieder, die letzten Abende diverse Teile in die Hand genommen, und schwupps, heute stand er auf den Rädern :kicher:

      Die vielen Dämpfer, Achsen und deren eintönige Schrauberei, ging mir doch ein wenig auf die Nerven .. ansonsten alles gut :freu

      Ich finde er läuft sogar recht leise. Das war bisher meine größte Sorge bzw. hat es mich gestört was ich da in vielen Videos bisher gesehen hatte.
      Das einzige was ich anders gemacht habe ist ,das ich das Verteilergetriebe geöffnet habe und mit einem Teflonfett versehen habe. Das brachte ein wenig Erleichterung in der Gängigkeit. Auch das Motorritzel verschraubt man schnell zu stramm auf das Hauptzahnrad, hier habe ich bewusst etwas Luft gelassen, aber so das noch genug Flankenfläche vorhanden ist (Quasi Papierdicke).
      Bilder
      • 2014-04-08 22.58.43.JPG

        102,78 kB, 1.024×768, 142 mal angesehen
      • 2014-04-08 22.59.16.JPG

        109,74 kB, 1.024×768, 127 mal angesehen
      • 2014-04-08 22.59.33.JPG

        105,07 kB, 1.024×768, 129 mal angesehen
      • 2014-04-08 22.59.54.JPG

        110,64 kB, 1.024×768, 138 mal angesehen
      • 2014-04-08 23.03.43.JPG

        95,84 kB, 1.024×768, 178 mal angesehen
    • Sehr schöne Fahraufnahmen Chris!

      Aber alle Fahrten machst Du in Zukunft auch nicht mehr damit... :saint:
      Ich sage nur fehlende Stoßstange :kicher:

      Ich habe noch was für Dich - Sattelplatte in Großaufnahme...







      Hinweis - Quelle der Fotos aus dem weiten des WWW vor einiger Zeit - weiß leider nicht mehr woher genau, würde sonst gerne darauf verweisen.
      Theoretisch, kann ich praktisch alles..... :S

      MY PUK III
      Fisher 25
      MAN KAT I 8x8

    • Containeranprobe ... kurz vor den Spritkanistern würde dann die Pritsche abgetrennt werden ,so das der hintere Bereich um die Sattelplatte frei wird. Es wäre sogar noch Platz für einen Schwerlastturm direkt nach dem Container :pfeiff: da muß ich mal drüber nachdenken.
      Bilder
      • 2014-04-23 19.09.02.JPG

        63,15 kB, 1.024×768, 152 mal angesehen
    • Da bin ich auch mal sehr gespannt. Ist ja ein schönes Modell, was auch prima zu mir passen würde. Aber erstmal muss ich meine anderen Projekte abschließen. Und das kann noch Jahre dauern...

      Bist du dir sicher, den Schwerlastturm hinter den Container setzen zu wollen, bzw. von wo schaust du? Ich kenne den immer nur an der Kabinenrückwand, also in deinem Fall zwischen Container und Fahrerkabine. Evtl. würde ich den Reifen auch drehen, wie auf den Bildern von Jörg zu sehen.


      Gruß Felix.

      PS: Wann gehts hier endlich weiter? :D
    • So heute ist wieder ein bischen was passiert. Erstmal habe ich mir die Pritsche aus dem Baukasten umgebaut und angepasst so wie ich sie für das Projekt benötige. Dazu wurde diese gekürzt, die Heckabschlussleiste wieder eingepasst und die Halter auf der Unterseite verändert damit ich 2 Besfestigungspunkte auf jeder Seite habe. Zudem wurden die Halter dann nicht nur geklebt sondern auch in die Querträger geschraubt.
      Die Front hat die zusätzliche A1 typische Profilierung bekommen.







      Nach einen Trockenschliff mit 220er wurde erstmal alles fleißig gefillert. Und kann nun an Stößen,Fugen fein verspachtelt werden.
      Die Dichtgummis der Scheiben haben auch schon mal ihr schwartz matt bekommen.







      Dann stellt sich momentan die Frage nach der Position des Schwerlastturmes. Dazu 2 Bilder, der 2 möglichen Varianten.
      Die Variante mit Turm, Container, Hütte gefiel mir eigentlich bisher am besten da man dann auch viel von dem Geräteträger sieht. Eigentlich finde ich die Position technisch gesehen auch nicht verkehrt, da dieser ja überwiegend für den Auflieger bzw. auch Zusatztanks und alles was im Rahmen des Trucks keinen Platz mehr findet, und den Werkstattcontainer ist.
      Ich lasse mich aber auch gerne eines besseren belehren.



      Die Variante Container, Turm, Hütte wäre die gewohnte Variante wie man es eigentlich überwiegend an LKW`s sieht. Da stellt sich mir die Frage ob das überhaupt einen techn. Grund hat oder ob sich das nunmal so ergibt weil hinter der Hütte der einzige und auch geschützte Platz ist.
      Nachteil dieser Variante wäre das man nicht mehr viel vom Turm sehen wird :rolleyes: das wäre eigentlich schade.



      Eure Meinungen und euer Wissen ist gefragt :thumbsup:

      Anzumerken wäre noch das der Container KEIN Transportgut ist, sondern eine fest installierte Werkstatt/Servicebox und Kleinteilelager !! Der Schwerlastturm ist auch genauso hoch wie der Container. Auf den Bildern ist nur ein Schwerlastregal aus der Lagerhalle zu sehen damit man es sich etwas besser vorstellen kann :kicher:

      Stand der Dinge ...



      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Seawolf ()

    • Die Bilder sind echt Hilfreich Chris. Unter normalen Umständen hätte ich gesagt - der Turm muss hinters Fahrerhaus.
      So jetzt ist das Modell nicht normal! :D

      Denn der Container ist quasi ein verlängertes Fahrerhaus - da immer dabei = fester Aufbau. :wait-:

      Damit so ein Aggregat / Turm auch gut Zugänglich ist und ausreichend Luft für die evtl. Zusatz Ölkühler, macht es in diesem Fall Sinn das Teil hinter den Container, also vor die Sattelplatte zu packen.

      Nebenbei kann man auch mehr sehen davon und der Fahrer hat mehr zum putzen. :kicher: =D
      Theoretisch, kann ich praktisch alles..... :S

      MY PUK III
      Fisher 25
      MAN KAT I 8x8

    • Nachdem die Finger mal wieder schneller waren als das Hirn, bzw. ich schlauerweise beim bearbeiten der Pritsche nicht das Fahrzeug in Reichweite hatte, viel mir ein kleiner aber doofer Fehler auf :pfeiff:

      Irgendwie muß ja die Sattelplatte ein wenig höher sein als wie die Dämpferaufnahmen. Sprich eine Tragplatte für den Sattel auf dem Rahmen direkt wäre nicht ausreichend gewesen.

      Nach kurzem Vergleich der Maße für den Auflieger stellte ich fest das der ursprüngliche, zusätzlich aufgesetzte Rahmen + 2-3 mm Tagplatte + Sattel, ein optimales Maß ergeben. Also schwupp die wupp wieder, den eigentlich abgesägten Teil (Rahmen der Pritsche) angebracht und den Halter zurück an die ursprüngliche Position gebracht :fg:

      Jetzt kann es beruhigt weitergehen :=P
      Bilder
      • 2014-04-27 12.55.04.JPG

        105,24 kB, 1.024×768, 132 mal angesehen
      • 2014-04-27 12.55.19.JPG

        103,17 kB, 1.024×768, 142 mal angesehen