Ich möchte es auch mal versuchen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich möchte es auch mal versuchen

      Hallo zusammen,

      da mich schon lange das Fliegen reizt wollte ich mir die Piper Archer von Parkzon Bestellen...

      Nach einem Chat mit Felix habe ich mir als erstes mal den Flugsimulatormit dem Adapter für meine FX 20 bestellt...

      Hat jemand schon Erfahrung mit der Piper machen können ist sie für einen Anfänger Empfehlenswert ggf. nach 1-2-3 Trainer Stunden auf einem Modellflugplatz ?

      Schöne Grüße aus Duisburg
      Andreas
    • Hallo!

      Das ist ein schicker Tiefdecker mit Dreibeinfahrwerk. So ist es nicht gerade das klassische Einsteigermodell.
      Ohne Freund und "Lehrer" sehe ich da eher harte Landungen. Mit Lehrer-Schüler-Kabel no problem.

      Ist das dein erster Flieger? Ehrlich gesagt würde ich mir zuvor noch einen Einsteigerflieger leisten.
      Das Geld wäre ja nicht verloren, du fliegst die Piper halt bloß ein Monat später und nicht gleich.

      Ein Einsteigerflieger kostet 40 Euro (nackt, ohne Technik), ein perfekter Motor dafür (Turnigy) kostet 12 Euro, also nicht die Welt.
    • Hallo Helfried,

      also geflogen bin ich bis jetzt noch nicht... vor ca. 15-20 Jahren hatten mein Vater und ich mal einen Segler gebaut den ich hin und wieder geflogen bin...

      Die Wahl für dieses Modell ist erstmal gefallen, weil auf der Seite von Horizon das Model in der Bandbreite Einsteiger bis Fortgeschrittener eingeteilt wurde was das auch immer heißen mag ;)
      Was mir wichtig ist ich möchte so gut wie nichts großartig Bauen Dafür habe ich nämlich genug Baustellen Hier...
      Hättest Du denn vielleicht mal einen Tip für einen Einsteiger Flieger? Das Aussehen ist zweitrangig. Bei uns gibt es ein paar Flugvereine, die Trainer Kurse aber nur mit eigenem Flugzeug anbieten...

      Ziel ist es für mich ein "Urlaubs Hobby" draus zu machen, da ich an unserer Ferienwohnung eine Riesen Wiese habe und dort wird hin und wieder Geflogen...

      Liebe Grüße aus Duisburg
      Andreas
    • vor ca. 15-20 Jahren

      Also wenn du schon eine gewisse Reife hast und sogar schon geflogen bist, dann brauchst du wirklich nur ganz zu Beginn ein bisschen Hilfe. Es geht da nur um die ersten Flüge. Ab dann wirst du die Piper wohl selber beherrschen.

      Reine Anfängerflieger sind halt die diversen langsamen Elektrosegler, die so langsam und eigenstabil sind, dass man fast nichts falsch machen kann. Mit der Spannweite nicht untertreiben und nicht gar zu klein kaufen. Aber wie gesagt, mit ein bisschen Hilfe kannst auch die Piper crashfrei beherrschen. Trotzdem wird es generell so sein, dass der erste Styroflieger optisch etwas leiden wird. Bis man lernt, worauf es ankommt (nicht drauflatschen, nicht auf zu steinigen Ackern landen etc.) dauert es etwas, sodass meist erst das zweite Modell länger schön bleibt.
    • Absolut anfängertauglich ist auch dieser "Lehrling".... inkl. "Panik-Schalter", der aber logischerweise nicht in Ameisenkniescheibenhöhe hilfreich ist. Schau nur mal die Videos auf dieser Seite an ...
      Schiff-, Flug-, Auto-, Motorrad- und LKW-Modellbau
      ...Alles ausser Verbrenner und U-Booten...
      Homepage: rc-scalers.de
      Mitglied im VzBbA = Verein zur Bekämpfung blödsinniger Abkürzungen
      -Px
    • andi 83 schrieb:

      Hi Ihr zwei Danke für die Link´s!
      Ich werde jetzt einfach mal auf den Flugsimulator warten und mal ein wenig üben...
      Und dann mal sehen... das mit dem Panikschalter ist echt nicht verkehrt nur ist das System an Spektrum gebunden :(


      ein Wenig ??
      wenn du den Sim hast übe richtig, sonst wird es bei "ein Wenig" bleiben.
      und du wirst nie fliegen Lernen.

      Gruß Rolf-K.