Allure of the Seas 1:200 Bauprojekt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Allure of the Seas 1:200 Bauprojekt

      Moinsen

      ich hab mich mal hier angemeldet und möcht mich kurz vorstellen
      ich bin Andreas 21 jahre alt aus hamburg

      ich habe mir vorgenommen die Allure of the Seas im maßstab 1:200 zu bauen
      1:200 hört sich jetzt vllt klein an aber bei dem riesending ausreichend

      das modell wird später (hoffentlich) folgende Maße haben:

      Länge: 180,5cm
      Breite: 33,0cm
      Höhe: 36,0cm

      Beim original kostete der Bau 671.940.000€ ich hoffe das ich weit unter 1:200 bleibe sonnst wären das 3.359.700€ etwas teuer^^

      also hier schonmal meine vorstellungen

      der rumpf soll in einem stück aus holz in spartenbauweise gebaut werden und dann mit balsaleisten beplankt werden
      die aufbauten sollen später auch aus sperrholz oder balsa gebaut werden
      von der technik ehr wird es ehr einfach das Original hat
      3x 5-Blatt-Festpropeller bei mir werden es auch 3 werden aber ich denke 2 Deko und nur der mittlere für den Antrieb mit einem e-motor dann noch ein einfaches ruder das wars vorerst
      vllt bau ich später noch eine komplett led beleuchtung ein und ein dampferzeuger ich lass etwas platz dafür ob es rein kommt mal sehen ^^

      für den Bau setz ich mal so 2,5 Jahre an da ich eigendlich keine ahnung davon hab und kompletter neuling bin

      so kommen wir schonmal zu einem problem ich habe nirgends einen bauplan gefunden und es gibt nur sehr wenig bilder die den rumpf zeigen
      ich weiß auch nicht wie ich daran kommen kann die rederei oder werft anschreiben? hat jemand erfahrung damit? glaubt ihr das die einen bauplan rausgeben?
      wäre also sehr dankbar wenn mir da jemand helfen würde

      bin für alle fotos des rumpfes oder ideen wie ich daran komme dankbar

      mfg
      andi
    • Hab mir jetzt paar bilder vom rumpf angeguckt und hab 2 fragen

      zum antrieb hat jemand schonmal ein modell mit solch ein antreib gebaut?

      und zum bug sind die 4 propeller unten als lenk- und anlegehilfe dedacht hat jemand erfahrung damit oder kann ich das bei meinem modell vernachlässigen und nur dekomäßig mit einbauen

      Bitte in Zukunft auf das Copyright achten!
      burnie

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von burnie () aus folgendem Grund: Bilder wegen Copyright gelöscht!

    • Moin Andi,

      erst mal wilkommen hier im Forum

      ein nettes Projekt hast Dir da ausgesucht!!

      Aber meinst net, das das zum Anfangen ein wenig zu komplex ist??

      Ich würde erst mal zwei, drei Nummern kleinerbeginnen; derweil kannst in Ruhe Unterlagen und Bilder zu Deinem Traumschiff sammeln;

      ein 1,80m Schiff ist schon ne imense Herausfordrung wo viel Geld rein fließt; das dann in den Sand setzen weil die Erfahrung fehlt macht ja keinen Sinn??!!

      Bau erst mal ein "kleines" Schiff auf Spant, mach Erfahrungen, was wie Funktionieren kann......... und dann irgendwann kannst Dich ans große Projekt heran wagen

      Gruß
      Jens
      :D der Trend geht zur Zweityacht :-n
    • Puh, tolles Schiff!

      Also weil du wegen der Bugstrahlruder fragst… die machen bestimmt Sinn und kosten ja quasi fast nichts. Müssen ja keine High-End-Geräte werden, aber einen 180cm-Kahn zu manövrieren, da gehört schon etwas dazu.

      Mir würden die Abmessungen etwas Sorge bereiten, denn mein größtes Schiff ist 150 cm lang, und das Ding ist mit dem Auto nur sehr mühsam zu transportieren. Also größer müsste ich es jetzt nicht mehr haben. :)

      Bist du dir als Neuling bewusst über die Masse und Maße deines Projekts? :)
      Wird es eigentlich ferngesteuert oder nur ein Standmodell? Weil du es so sparsam motorisieren willst, frag ich...
    • Bastelritter schrieb:

      Yachtfan schrieb:

      ...
      Bau erst mal ein "kleines" Schiff auf Spant, mach Erfahrungen, was wie Funktionieren kann......... und dann irgendwann kannst Dich ans große Projekt heran wagen

      Gruß
      Jens
      Auch ich kann mich nur anschließen. Mein erstes Projekt, die France in 1/200 (158 cm) ist vor Jahren auch kläglich gescheitert. Den Rumpf habe ich noch und ich nenne ihn liebevoll "Banane", weil er mir so ausgesprochen geradlinig gelungen ist ;) Also lieber für den Anfang etwas Kleineres und sich dann steigern. Übrigens habe ich die "Allure of the Seas" 2012 auf den Jungferninseln live gesehen - ein gewaltiger Pott mit einer Vielzahl kleiner Details.
    • Hey,

      willkommen im Forum !!!

      Tolles Projekt, tolle Idee - und falls du es wirklich angehst, werden wir versuchen dir beiseite zu stehen.

      Aber ... ich muss mich meinen Vorredner anschließen ... ich bau jetzt seit ca. 5 Jahren Modelle (bin dann bald 24) auf Spant. Titanic und Bismarck von Amati / Hachette, kleine Yacht mit ersten Laminierversuchen und nun ... das erste RC Modell einer Yacht (toi toi toi) ... Ohne den Erfahrungsschatz der Modelle vorher wäre das derzeitige Projekt nicht möglich. Und natürlich habe ich wirklich viel und oft hier im Forum "nerven" müssen. Ein Glück hatten alle mit mir und keine Ahnung wie viel anderen Neulingen Rücksicht, sodass ich jetzt eine sehr gute Basis habe, die ich mein Leben lang nicht verlieren werde. Gerade in Fragen der Elektronik wäre ich aufgeschmissen gewesen ... Und falls doch nochwas an Fragen auftaucht - es gibt trotzdem immer jemanden der sich breitschlagen lässt ;)

      Danke dafür nebenbei ;)

      Auch meine Empfehlung ... erstmal was kleineres ... ne schmukke Yacht z.B. ...

      In Sachen Bauplan wirst du für den Pott wahrscheinlich kein Glück haben ... selber zeichnen. Auch daher wäre die Empfehlung, erstmal was anderes zu nehmen, schon richtig. Frei verfügbare Pläne gibt es im Netz genug.



      Viele Grüße,
      Seb :wink:
      Startseite - sebastian-oettlers Webseite!


      Auf See: "A" - Sigma SF99


      Grüße :wink: