Antrieb Yachten 120m +++

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Antrieb Yachten 120m +++

      Moin..

      Ich habe noch ein interessantes Bild gefunden, welches den Standardantrieb der Lürssen-Yachten im Segment 120m - 2??m zeigt.

      Der besteht nämlich meistens aus, wie wahrscheinlich nicht vermutet, 4 Jet´s.

      Dieselelektrisch ist das Zauberwort, zur Leistung habe ich leider keine Angabe.

      Für die Werft wesentlich einfacher zu handeln, da Getriebe, Wellen, Lagerböcke etc. wegfallen.

      Ist ein kleines Bild, wollte ich euch aber trotzdem nicht vorenthalten!

      Schönes Wochenende!
      Bilder
      • 5,h=343_bild.jpg

        27,31 kB, 457×343, 691 mal angesehen
      Danke und Gruß! :wink:

      Dennis

      "Eigentlich wollte ich ja immer Uhrmacher werden. Ich weiß nur nicht wie ich BigBen in die Garage kriegen soll..." :grueb:
    • Bei 4 Jets dieser Grösse mit dieselelektrischem Antrieb wird als Stromgenerator sicher ein altes Atomkraftwerk statt Dieselgenerator eingebaut :kicher:
      Schiff-, Flug-, Auto-, Motorrad- und LKW-Modellbau
      ...Alles ausser Verbrenner und U-Booten...
      Homepage: rc-scalers.de
      Mitglied im VzBbA = Verein zur Bekämpfung blödsinniger Abkürzungen
      -Px
    • Ich schätze eher zwei! Sind ja noch ein paar über in Deutschland :evil:

      Neeee, jeder Jet bekommt einen 10-12 Zylinder Dieselmotor verpasst....
      Danke und Gruß! :wink:

      Dennis

      "Eigentlich wollte ich ja immer Uhrmacher werden. Ich weiß nur nicht wie ich BigBen in die Garage kriegen soll..." :grueb:
    • Der Vorteil von dieselelektrischen Antrieben ist ja ganz offensichtlich: diese Dieselmotoren laufen sicher praktisch mit konstanter, optimaler Drehzahl und lassen sich somit sehr gut dämmen, da der Frequenzbereih "überschaubar" ist.

      Oder mach ich da einen Denkfehler?
      Schiff-, Flug-, Auto-, Motorrad- und LKW-Modellbau
      ...Alles ausser Verbrenner und U-Booten...
      Homepage: rc-scalers.de
      Mitglied im VzBbA = Verein zur Bekämpfung blödsinniger Abkürzungen
      -Px
    • ganz genau, die E-Diesel sind in einer "Umhausung" schallgekapselt. Man hört relativ wenig. Was aber eher zweitrangig ist, denn die Maschinenräume an sich sind auf Megayachten sowieso schallDICHT. Aber wie schon richtig erklärt ist natürlich auch die konstante Drehzahl ein riesen Gewinn!

      Der größere Vorteil ist der von nicht vorhandenen Wellenböcken, I +V Bock aussenbords. Denn das sind die Stellen, wo am meisten Schwingungen auftreten und was bei jedem Schiff eine neue Herausforderung ist. Wegen diesen "Problemzonen" wird immer eine extra Probefahrt gemacht, die s.g. Schwingungsmessfahrt.
      Danke und Gruß! :wink:

      Dennis

      "Eigentlich wollte ich ja immer Uhrmacher werden. Ich weiß nur nicht wie ich BigBen in die Garage kriegen soll..." :grueb:
    • Auch schon wieder Schnee von gestern, Sebastian. Den Titel behält sie vielleicht ein, max. zwei Jahre. Lürssen Bremen hat nämlich schon wieder einen Vertrag 200m+ in trockenen Tüchern... :nick:
      Danke und Gruß! :wink:

      Dennis

      "Eigentlich wollte ich ja immer Uhrmacher werden. Ich weiß nur nicht wie ich BigBen in die Garage kriegen soll..." :grueb: