Chris Craft Holiday (1962)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Chris Craft Holiday (1962)

      Hallo zusammen,

      wie in meinem Vorstellungsthread angedroht, versuche ich mich an meinem ersten Holzrumpf-Modell. Zuerst wollte ich eine Aquarama testen, aber beim Stöbern in meiner Literatursammlung ist mir in der Schiffs-Propeller 6/93 eine Verkleinerung eines uralten Graupner-Plans begegnet. Daran wollte ich üben.

      Also als erstes den Plan in mehreren Abschnitten auf 300% vergrößert (mein Drucker/Kopierer kann nur bis DIN-A3). Dann habe ich die einzelnen vergrößerten Spanten auf 190g-Papier kopiert, ausgeschnitten und auf 4mm-Buchensperrholz übertragen. Nach dem Sägen und aufstellen war aber irgendwie keine Flucht zu erkennen, egal in welcher Ebene. Dann habe ich die Spanten 5 bis 7 noch mal neu gefertigt, weil diese nur als Halbspanten abgedruckt sind, vielleicht hatte ich da einen Fehler beim Auflegen der Pappschablone gemacht, aber irgendwie hat es noch immer nicht gepasst.

      Jetzt habe ich die Eckpunkte der Spanten mal auf eine 1:1-Zeichnung übertragen und versucht, die Punkte auf der Zeichnung zu straken. Mit den ermittelten Maßen habe ich die Spanten neu konstruiert und angefangen auszusägen.

      Hier mein derzeitiger "Projektstand".





      Die schrägen Spanten 9 und 10 folgen diese Woche.

      Als nächstes werde ich mir aus einer Mahagoni-Platte breite 3mm-Brettchen aushobeln, um die Längsstreben zu fertigen. Aber dann werde ich noch mal wieder hier posten.

      Ich glaube, dass das Alles ziemlich kompliziert gelöst ist, wenn Ihr bessere (einfachere) Ideen habt, bremst mich aus und gebt mir Tipps.

      Danke schon mal



      Ralf