Valentin

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo,

      in diesem Thread möchte ich Euch eine Figur - und deren Entstehen - zeigen, die ich für meine Frau zum letzten Valentinstag modelliert habe.

      Es ist eine Phantasiefigur und solche eignen sich gut damit Anfänger nicht den Mut verlieren. Eventuell kann ich ja doch mal einen von Euch an das modellieren heranführen?

      Meine Frau weiß von mir, dass ich Ihr so gut wie nie einfach Blumen kaufen würde. Die bekommt sie auch hin und wieder, aber nie zu einem Zeitpunkt, an dem der Handel dies den Männern aufzwingen möchte.
      Das weibliche Wesen ist aber so angelegt, eine Geste hätte "er" sich doch abringen können :wait-: , "er" denkt nicht mehr an mich :( , ach, bin ich "ihm" schon so egal :rolleyes: .

      Und soooo lange sind wir noch nicht verheiratet :grueb: , erst 39 Jahre......
      Also frisch ans Werk, Fimo habe ich immer im Haus. In meine Bastelbude schaut meine Angebetete höchst selten, und wenn muss ich mir halt was einfallen lassen was das gerade werden soll ;) .

      Augen kann ich immer gebrauchen, die bastel ich sofort in größeren Mengen.
      Weißes Fimo zur Kugel formen, eine kleine Vertiefung eindrücken, Irisfarbe aus Fimo einlegen, ´nen Klacks schwarzes Fimo als Pupille, mit Fimo liquid auffüllen und ab in den Ofen.
    • Den Kopf modelliere ich fast immer auf einer Kugel aus komprimierter Alu Folie. Einfach ein Stück von der Rolle abreißen oder von einer Tafel Schokolade klauen und fest zusammendrücken. Mit Alu Draht umwickeln und die Enden des Drahtes in ein kleines Stück Holz stecken. So lässt sich viel einfacher modellieren und man muss den Kopf nicht andauernd in die Hand nehmen.

      Mit Fimo hautfarben die Alu Kugel ummanteln, schön gleichmäßig. Die Form spielt bei einer Phantasiefigur keine Rolle.
      Vieles lässt sich in diesem Stadium noch mit den Fingern formen. Später kommt ein Modellierstab hinzu.

      Die Augenhöhlen eindrücken. Nase formen. Augenhöhlen markanter gestalten.


    • Die Ohren werden einfach auf einer Glasplatte vorgeformt, auch hier wieder auf einigermaßen gleiche Größe achten.
      Dann mit einem Finger den Ohren Form verleihen, ´n bisschen drücken, keine Angst, tut nicht weh und wenn es nicht toll aussieht einfach wieder zusammenmatschen.
      Die Ohren links und rechts am Kopf befestigen.



      Der Valentin soll einen Zylinder tragen, der soll schließlich Eindruck bei meiner Frau schinden. Dafür bekommt er aus Fimoresten eine Grundform auf den Schädel.

      Morgen geht es weiter!

      Gruß, Reinhard
    • Hallo Reinhard,

      also ich habe bis jetzt alle deine "Männekes" Berichte gelesen und kann nur sagen "Hut ab". Das was du modellierst ist einfach toll. Auch die Dioramen (vor allem Dr. Frankenbärs Praxis mit der Bleiverglasung) - einfach nur schön.

      Ich habe vor Jahren mal mit Fimo schmuck gemacht - aber lange nicht so fein und detailiert wie Du. Was ich ganz besonders gut finde an Deinen Berichten, das Du viel zeigst, erklärst und zum nachmachen anregst - den das macht für mich ein Forum aus, das der eine vom anderen lernen kann.

      So langsam aber sicher bekomme ich wieder Lust mit Fimo "rumzumatschen" :D
    • Hallo Rheinhard,

      es dauert nicht mehr lange dann geht eine Fimo-Bestellung auf die Reise.

      Würdest Du dem Anfänger eine kleine Liste für den Anfang zusammenstellen,

      Werkzeug etc.


      ich denke daran einen schmucken Kapitain für mein 1:5 Magagonieboot zu erstellen.

      Einfach toll........ ;dank:

      Gruß Wolfgang
    • Hallo,

      komme gerade vom Dienst und lese Eure Rückmeldungen, danke dafür!

      Werkzeug ist nicht allzu viel erforderlich. Ich hänge mal einige Bilder an, auch von einem Männeken aus Holz für die Armatur. Das ist dann aber im Maßstab 1 : 10 . Wichtig ist bei Holz, dass es sehr gut abgelagert sein sollte, die Restfeuchtigkeit sollte sehr niedrig sein. Ansonsten ist auch Multiplexplatte für den Korpus gut.
      Wer ganz sicher gehen möchte, sollte Alu Draht als Armatur verwenden und mit Alu Folie als Füllung arbeiten. Hier ist die spätere Rissgefahr gering.
    • Für den Zylinder habe ich schwarzes Fimo dünn ausgerollt, die Stoffstruktur mit einem Läppchen übertragen und dem Valentin aufgesetzt.


      Die Hände bereite ich auf einem Glasfläschchen zu, so lässt sich wesentlich leichter exakt arbeiten.
    • Die Bekleidung:

      So ein bisschen feierlich soll´s schon sein, allerdings nicht übertrieben. Ich habe mich für den beliebten schäbig chic Stil ;) entschieden.

      Die Hose im Streifendesign, macht was her, trotzdem erinnern die Farben eher an eine Matratze :D .
      Oben herum dann aber richtig klassisch. Ne Fliege muss sein.

      Die Einzelteile werden auf der Glasplatte vorbereitet und dann mit Stoff bedeckt und mit der Acrylrolle bearbeitet.


    • Weitere Fotos.

      Für den Valentinstag hatte ich eine kleine Torte besorgt ( ja, eine aus der Tiefkühltruhe, Mann muss ja nicht alles selber machen ).

      Die wurde nachmittags verzehrt :kaff: , danach wohl temperierten Rotwein :WE: , dezente Musik :rock: , das volle Programm eben ;) .
      Der Bau der Figur soll ja auch einen Zweck erfüllen :D .

      Danke Euch für´s zuschauen.
      Reinhard