SeaScout

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo zusammen,

      nachdem ich eine recht lange Wasserpause eingelegt habe,
      ist es mal wieder an der Zeit etwas neues fürs Wasser zu bauen.

      Der Bau meiner Rundnase sowie der Aquariva liegen schon ein paar Jahre zurück. Das letze Projekt war ein Knickspanter Segelboot der "111er".

      Da ich in der letzten Zeit beruflich dauernd auf Achse war / bin, habe
      ich in der dann noch verbliebenen Freizeit angefangen ein neues Runabout
      zu zeichnen.

      Als Vorlage dient die SeaScout die ich auf der Svenson
      Seite gefunden habe.




      Als Masstab habe ich 1:5 gewählt.

      Die Zeichnungsarbeiten stocken im Moment da mir noch nicht klar ist welchen Antrieb ich einsetzen soll.
      Ich habe schon hier im Forum versucht mein Wissen zu erweitern, aber ich stoße da auf Grenzen.

      Folgende Informationen kann ich zum Modell liefern

      Breite: 330mm
      Länge: 830mm
      Wasserline: 775mm
      Gewicht ca.: 5kg



      Ob es sich bei dem Boot um einen Gleiter oder Halbgleiter handelt kann
      ich nicht sagen, ebenso fehlt mir die Vorstellung mit welcher
      Geschwindigkeit zu rechnen ist.

      Als Motor hatte ich schon einen Speed 700 mit 12V in die nähere Wahl gezogen, aber welche Schiffschraube müsste man dazu wählen.
      In welcher Größenordnung soll die Wellenanlage liegen und in welchen Winkel muß diese eingebaut werde,

      Alles Fragen über Fragen.

      Ich hoffe Ihr könnt mir mit Euerer Erfahrung weiterhelfen.

      Den Bau der Seacout werde ich hier im Forum dokumentieren.

      Gruß Wolfgang
      Bilder
      • SeaScout_KMY_1.JPG

        36,99 kB, 465×490, 252 mal angesehen
      • small_Kopie von SeaScout_Bau_01.jpg

        96,54 kB, 600×450, 149 mal angesehen
      • small_Kopie von SeaScout_Bau_02.jpg

        91,46 kB, 600×450, 146 mal angesehen
    • Heute sind weitere Teil aus der Fräse gefallen,

      ich denke man kann schon einiges erkennen.

      Gruß Wolfgang
      Bilder
      • Kopie von SeaScout_Bau_001.JPG

        136,49 kB, 800×600, 126 mal angesehen
      • Kopie von SeaScout_Bau_002.JPG

        142,5 kB, 800×600, 116 mal angesehen
      • Kopie von SeaScout_Bau_003.JPG

        122,12 kB, 722×542, 127 mal angesehen
    • Hallo Matthias,

      Versuche gerade mal wieder meine Baustellen zu beenden,
      die SeaScout hatte ich mal während einer längeren Dienstreise gezeichnet, aber
      wegen den langen Dienstreisen konnte ich nicht zügig weiterbauen.

      Habe aber das Dienstreisen an den Nagel gehängt, und bearbeite nur noch Projekte hier in der Nähe, so das auch wieder mehr Zeit für die Familie und auch Zeit fürs Hobby zur Verfügung steht.

      Was an mir so vorbei gezogen ist, ist der Übergang von Bürste auf Brushless.

      Ich habe einen Speed 700 9,6V BB der dann eine 35er Schraube antreibt, jetzt brauche ich noch den richtigen Regler, mit welcher Stromaufnahme ist da bei dem Runabout zu rechen ?.

      Gruß Wolfgang
    • Am Wochenende wurde das Deck geschruppt,
      und die vorhandenen Puckel der Epoxyd-Beschichtung des Rumpfes geglättet.



      Zudem gefiel mir mein Edelstahlenkrad nicht mehr, dieses ist nun aus Mahagoni gefertigt.



      Als Regler habe ich mir den AS12/75RW von Modellbauregler.de gekauft, damit hätte ich dann noch etwas Reserve nach oben.

      Gruß Wolfgang