Scania R620 6*4 Highline BlueEdition & Goldhofer Tiefbettauflieger

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich bin ja schon froh das er überhaubt interesse an den Modellen zeigt ... das ist der erste Schritt zum Modellbau ^^
      Beim zusammenschrauben vom Truck hat er auch zu meinem erstaunen recht lange Ettapen daneben gesessen und mich mit Fragen gelöchert :ok: gut er wollte den Motor nach hinten montiert haben und Öl reinmachen sowie die Farbe der Stoßdämpfer und div. Schrauben (die sollten rot sein) ändern und mir erzählt ich hätte vergessen Luft in die Reifen zu machen aber sonst kommen wir super zurecht beim basteln dafür das er erst 3 ist :kicher:
    • Umbau Goldhofer Auflieger

      Heute habe ich mich mal ein wenig um den Auflieger gekümmert da mir dieser ansonsten langsam aber sicher unternm Hintern wechrostet :fg:

      Erstmal wurde alles demontiert und dann wie ein verrückter geschliffen von 220 trocken bis 800 naß danach war der Rost auch in den kleinsten Winkel verschwunden und ich um gefühlte 99.000 Schnittwunden reicher. Sandstrahlen wäre die schönste Methode, da dann auch die scharfen Blechkannten entschärft gewesen wären. Steht mir aber leider nicht zur Verfügung so ein Gerät .

      Dann habe ich mich erstmal an das Ausmeßen und anzeichnen für den Ausschnitt im Schwanenhals gemacht. Dieser ist nötig damit die Manhattan und zukünfig angedachte Yachten tiefer auf dem Hänger liegen.
      Mit dem Winkelschleifer/Flex habe ich dann das angedachte feld heraußgetrennt un dmit dem Dremel den Feinschliff erledigt.

      Grundiert/gefillert wurde das ganze auch schon heute nachmittag so das also morgen mit der lackierung im Farbton: Tamiya Racing Blue begonnen werden kann (wie der Truck). Die Achsen bleiben schwarz ,der Unterfahrschutz wurde Chrom sowie auch die Riffelblechplatten auf dem Auflieger und die Stützen ,das Holz wird dunkelgrau.
      Jetzt fäll tmir auch gerade ein was ich heute vergessen habe zu grundieren ,die Felgen ... die bekommen auch Chromoptik.

      So hier mal ein paar Bilder des heutigen geschehens ...
      Bilder
      • AufliegerAufflexen1.JPG

        34,91 kB, 512×384, 178 mal angesehen
      • AufliegerAufflexen2.JPG

        26,99 kB, 512×384, 119 mal angesehen
      • AufliegerAufflexen3.JPG

        38,78 kB, 512×384, 138 mal angesehen
      • AufliegerGefillert1.JPG

        30,22 kB, 512×384, 140 mal angesehen
      • AufliegerGefillert2.JPG

        33,12 kB, 512×384, 135 mal angesehen
    • Während dann morgen der Lack trocknet werden noch die Auflagen angepaßt welche obwohl heute schon gekürzt, noch um ca. 1,5 cm niedriger werden sollen :evil:

      ... noch welche ...
      Bilder
      • AufliegerGefillert3.JPG

        28,46 kB, 512×384, 133 mal angesehen
      • AnprobeYacht1.JPG

        38,58 kB, 512×384, 146 mal angesehen
      • AnpassenDerAuflagen1.JPG

        32,2 kB, 512×384, 136 mal angesehen
      • AnpassenDerAuflagen2.JPG

        29,04 kB, 512×384, 152 mal angesehen
    • Hallo Christoph,

      Dein Sohnemann hats ja mal richtig drauf :D

      Im Modelltruckforum hat "Sir Winni" wirklich mal Reifen mit Ventil und "echten Luftdruck" gebaut - total irre :D

      Aber back to Topic.: Der Scania ist wirklich ein schicker LKW (auch wenn ich die Europäer nicht ganz so mag). Deiner gefällt mir bis dato auch sehr gut. Der Goldhofer ist meiner Meinung nach sowieso einer der schönsten Anhäger für einen Europäer und mit der Manhatten drauf ist es natürlich erstrecht ein Hingucker.

      Ich hoffe ich sehe den Schweden mal live in der Gruga.
    • Heute sind meine neuen Komponenten eingetroffen.

      Von Servonaut der Regler M20+ sowie das Soundmodul SMX ... dazu noch Kleinteile wie ein Mini-Tieftöner sowie ein Einbaurahmen.
      Nach anfänglich gefühlter erschlagenheit beim Überfliegen der Anleitungen und der Anschlusspläne war das ganze in 3 Std. montiert und zum ersten Einsatz bereit :freu

      Obwohl ich Anfangs doch etwas negativ gegenüber dem Tempomat im Regler eingestellt war muß ich sagen "das ist total klasse" :walklike:

      Hier mal die ersten Bilder und / Töne ...

    • Der Goldhofer Auflieger erstrahlt im neuen Lackgewand passend zu Zugmaschine. 2 Schichten sind drauf und nun warte ich auf nachschub des benötigten Farbtones um nach 1 nassschliff mit 800er noch 1 Schicht aufzubringen.
      Die Riffelbleche wurden in Chromoptik lackiert ebenso der Kofferaufbau und die noch ersichtlichen zischenräume warten auf die trocknenden Hölzer in schwarz.
      Bilder
      • GoldhoferBlue1.JPG

        51,19 kB, 512×384, 140 mal angesehen
      • GoldhoferBlue2.JPG

        57,62 kB, 512×384, 139 mal angesehen
    • Jau Christoph, Servonaut baut schon schicke Sachen. Das einzige was mich stört ist das mit dem Rückwärtsgang (schalten und dann Gas nach vorne). Da komme ich irgendwie gar nicht drauf klar - aber ich denke mal das ist eine Sache der Gewöhnung. Den Tempomat finde ich dagegen eher praktisch.

      Was nimmst Du um "Chromoptik" zu lackieren?
    • @ papabaer... Für Chromoptik benutze ich von Belton den ChromEffekt Spezial ,nicht verwechseln mit Belton LiquidChrom (der ist nicht so dolle) !! Mit Tempomat meinte ich eigentlich die Funktion mit Gas immer oben und geschwindigkeit automatisch halten und nach unten Bremsen und Gänge schalten ... ich finde das total klasse so ist wirklich ein rangieren im mm bereich optimal möglich :aok: Anfangs war ich da auch eher skeptisch und bei der ersten fahrt mit einem noch nicht eingelernten Regler von einem Kollegen beinahe am verzweifeln :kicher: Aber wenn man die dinger mal auf die Eigenen Bedürfnisse eingestellt hat und 1 Akkuladung damit verpulvert isses echt ein Traum :freu

      So der Goldhofer ist soweit fertig. In den Kofferaufbau kommt noch ein Chrom Riffelblech ,die Felgen müßen noch in Chrom lackiert werden und die Rampen mal in Blue gesetzt werden (Lack war leer) was aber erstmal nicht so wichtig ist da der Yachtransport ja im Vordergrund steht. Die Hölzer können wahlweise auf naturfarben oder schwarz gewendet werden. Sobald die Lichtplatinen da sind wird der Auflieger auch beleuchtet.
      Bilder
      • GoldhoferBlue3.JPG

        49,39 kB, 512×384, 145 mal angesehen
      • GoldhoferBlue4.JPG

        36,61 kB, 512×384, 138 mal angesehen
      • GoldhoferBlue5.JPG

        39,57 kB, 512×384, 131 mal angesehen
      • GoldhoferBlue6.JPG

        46,53 kB, 512×384, 138 mal angesehen
      • GoldhoferBlue7.JPG

        40,14 kB, 640×480, 179 mal angesehen
    • Kurz vor dem Finale ,es fehlen eigentlich nur noch die Alustützen anstatt des Bootsständers sowie anständige Spanngurte anstatt der Seile ...
      Bilder
      • BlueLine1.JPG

        52,17 kB, 768×576, 141 mal angesehen
      • BlueLine3.JPG

        56,2 kB, 768×576, 133 mal angesehen
      • BlueLine2.JPG

        69,06 kB, 768×576, 141 mal angesehen
    • Seawolf schrieb:

      @ papabaer... Für Chromoptik benutze ich von Belton den ChromEffekt Spezial ,nicht verwechseln mit Belton LiquidChrom (der ist nicht so dolle)
      Danke für den Tip - werde ich mal versuchen. Ich kannte bis dato nur das Liquid Zeug und das hatte mich echt nicht überzeugt.

      Der Zug sieht echt klasse aus. Mir persönlich gefällts mit dem hellen Holz, da es einen schönen Kontrast zum Blau darstellt. Die Spanngurte von Tränkel sehen im übrigen echt gut aus - kann man nur empfehlen.
    • Die Ratschfunktion geht natürlich nicht in der Grösse... aber die Bänder kann man gut einfädeln (sogar mit meinen Händen/Fingern)... Klasse aussehen tun die Dinger allemal, egal welche Variante.
      Schiff-, Flug-, Auto-, Motorrad- und LKW-Modellbau
      ...Alles ausser Verbrenner und U-Booten...
      Homepage: rc-scalers.de
      Mitglied im VzBbA = Verein zur Bekämpfung blödsinniger Abkürzungen
      -Px