Decal-Folien

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Gemeinde!

      Ich habe mir beim grossen "C" die transparenten Decal-Folien zum selberdrucken fuer Tintenstrahler bestellt.
      Hat schon jemand damit Erfahrungen gesammelt?
      Da diese nicht gerade preiswert sind, moechte ich sie nicht gleich "verhunzen".

      Ich wollte hauptsaechlich kleine Decals (Schilder / Hinweise und Tachoscheiben etc.) herstellen.

      Ich bin fuer jeden Tipp dankbar.

      Gruss
      Frank
      Ich weiss, dass die Stimmen in meinem Kopf nicht real sind...
      Aber manchmal haben sie RICHTIG GEILE IDEEN!!!
    • Hallo!
      Leider nein. Die Folien liegen aber noch immer ganz oben auf. ;)
      Ich habe mich noch nicht getraut bzw. arbeite ich noch an den Vorlagen.
      Ich wollte dann alle in einem "Rutsch" fertigen und einen DIN-A4 Decalbogen erstellen.
      Wenn es soweit ist, werde ich aber auf jeden Fall berichten.

      Gruß
      Frank
      Ich weiss, dass die Stimmen in meinem Kopf nicht real sind...
      Aber manchmal haben sie RICHTIG GEILE IDEEN!!!
    • RE: n, abend zusammen

      Original von Deddy
      eine Frage, sprecht ihr von normaler Decalfolie oder von der Folie die man bedruckt ins Wasser legt und die sich dann vom Trägerpapier löst und hauchdünn ist? :grueb:


      Ich spreche von den Schiebefolien die man ins Wasser legt.
      Für die Modellbahn waren die andeen selbstklebenden viel zu dick da die Folien ja auch über Details gingen (bei Waggons z.B.).

      Gruß Frank
    • @MMeyer

      Transparente Folie für hellen Hintergrund nehmen, da sonst der dunkle Hintergrund die bedruckte Folie dunkler rauskommen lässt.
      D.h.:
      dunkler Hintergrund - weiße Folie
      heller Hintergrund - transparente Folie.

      Drucken mit Laserdrucker und notfalls auch noch mit Klarlack die Folie besprühen oder aber das ganze Objekt der Begierde mit Klarlack lackieren.
      Wenn du nur die Folie besprühst, dann die Aufkleber bevor du sie ins Wasser wirfst, mit einem scharfen Werkzeug rund ausschneiden und nicht eckig. Das bewirkt, dass das Wasser nachher nicht zwischen bedruckter Folie und Klarlack wandern kann.

      Beim Drucken mit Tintenstrahldrucker unbedingt wasserfeste Farbe benützen und gut mit Klarlack besprühen.

      Ganz wichtig ist auch, dass die zu beklebende Stelle natürlich absolut staubfrei ist.
      Du siehst und fühlst sonst, jedes noch so kleine Teilchen.

      Wenn du die Folie auf dem Untergrund hast, dann mit einem sehr feinen Microfasertuch vorsichtig das Wasser unter der Folie rausdrücken. alles geht natürlich nicht raus, aber der Rest zieht sich beim Trocknen selber raus.

      Und lass das beklebte Teil ruhig einen Tag liegen und lass es gut trocknen.

      hier noch die Emailadresse meiner Bezugsquelle.

      Gute Beratung und voll i.O.!
      Sach nen Gruß von mir!

      Auf meiner HP ist die Jumper und die Arrow mit dieser Folie beklebt.
      Bei der Jumper wurde nur die Folie mit Klarlack besprüht und bei der Arrow das ganze Boot.