Schnellboot S-100 & Flak 38*FERTIG*

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Moin Thomas

      Das ist gut, das du auf Rost verzichtest hast. Da die Boote aus 8 verschiedenen Arten von Holz entstanden in Verbindung mit Leichtmetall.Bis auf die Panzerkalotte. Die Schnellboot hatten fast immer an der Reling eine Persenning, diese lässt sich gut aus Alufolie herstellen.
      SCHNELLBOOT index page

      Auf Fender würde ich verzichten, die verschandeln den gesamten Eindruck.

      So kommen wir zu deinen Flaggen Problem wenn dein Drucker den dienst verweigert dann schicke mir eine PN mit deiner Adresse und den Maßen der Flagge, ich stelle dir dann 2 Sätze mit und ohne Kreuz her, sofern du möchtest.
      Habe für meine Smit mal 2 Flaggen bei Modell_Kaufhaus bestellt waren aber Sonderanfertigungen. Qualität ist super sind aber genauso starr wie andere auch.

      Gruß Schmiddy

      P.S sofern die Flaggen nicht noch dieses Jahr fertig werden müssen.
      :P

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Schmiddy ()

    • Empfehle Dir die Revell- Marine-Figuren, oder, falls Du Weichplastik nicht magst, Resin- oder Zinnfiguren in 1/72. Ich meine, die Zinnexemplare wären von Hecker & Goros, die Resinteile von CMK (?). Es handelt sich hier nicht speziell um eine S- Boot- Besatzung, sondern um die U-Boot-Fahrer-Figuren. Es gibt verschiedene Sätze. Ein Großteil davon ist auch für das S-Boot nutzbar.... ;) Guck mal bei ebay. Da werden öfters welche angeboten. :)

      Gruß Egon
    • Mit den Figuren ist das so eine Sache bei mir. Ich bemal die ungern. Und das Angebot das ich mir bei Space Art eingeholt habe übersteigt das 20 fache des Kaufpreises.

      Jetzt aber zum absolutem Überkracher. Die Info kam heute über PN rein. Schmiddy hat doch tatsächlich die Flaggen für mich angefertigt. Unglaublich aber war, mich hauts vom Hocker. :freu :blues: :blues: :freu

      Rießen Dank an dieser Stelle und Respekt für die Mühe und das klasse Ergebniss. :anb:
      Ich zeig euch am besten gleich seine tolle Arbeit.

    • Moin Thommy

      nun ganz ruhig Brauner übertreib mal nicht so! =D
      Also bei den Figuren gebe ich dir einen kleinen Tipp. Bei der Größe kommt es gar nicht so sehr auf die Feinheiten drauf an.
      Das waren meine ersten Versuche in dem Maßstab 1/72 und die liegen schon paar Jahre zurück.

      Gruß Schmiddy
      Bilder
      • Vorne10.jpg

        50,4 kB, 600×450, 90 mal angesehen
    • Hallo Thomas !Leider sind die drei Props ziemlich daneben.Die Blätter sind viel zu steil und die Flächen zu groß.So kann man die Props garnicht drehen.Ich hab meine vorm Festkleben mit der Rund-Nagelschere korrigiert.

      Auf der WM in Dortmund waren drei Modelle mit dem gleichen Fehler.Für die Reelingsdurchzüge müßte man dünnen Faden nehmen,da das Original mit Drahtseilen durch die Reelingsstützen fährt.Beim Bau meiner Korvette stellte ich einige Fehler fest und schrieb an Revell--bekam keine Antwort--die Fehler sind immer noch in der Anleitung zu sehen.

      Bei meinem GATO-Boot fand ich eine kleine Gravur im Rumpf"made in China"-



      edmondo

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von edmondo ()

    • Hallo Thomas ! Natürlich weiß ich das Revell aus China Kommt,aber vielen Bastlern ist das noch nicht bekannt.
      Ich finde es nur etwas eigenartig,wenn auf der Bauanleitung vorne steht"printed in Germany"und im Modell nur klein der Hinweis "made in China "steht.
      Außerdem wollte ich hauptsächlich auf die Fehler hinweisen,die ja mehreren Modellbauern auffielen und es sollte nur eine Hilfe fürs Forum sein.

      edmondo
    • moin moin,

      @Thomas
      ich finde die S100 ist sehr gut gebaut und macht als Standmodell so einiges her. Bin gespannt, was du als nächstes so zauberst.
      Auch wenn man meint, das die Reling aus Stahlseil ist, kann ich nur teilweise bestätigen. Es gibt zu viele Umbauten, Versionen und Änderungen, das man nicht genau sagen kann, welche Ausführung nun die Richtige ist. Sicher ist auf jeden Fall, dass das Heck mit Seil bespannt und die seitlichen Einstiege mit Seil ausgeführt waren.

      Warum fällt so etwas auf, doch der gravierendste Fehler am Brunnen erkennt man nicht. Auf keinem Boot ist der Brunnen zur Öffnnung hin leicht erhöht. Revell macht das und bei Italerie ist das nicht so.

      @Dietmar
      Wenn du die S100 evtl. auch auf RC umbauen möchtest, stehen mehrere Versionen im Abschnit Plastik-RC-Modelle...