Land Rover Defender auf RC4WD Gelände Chassis

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Qualität ist ganz OK bis auf das bereits erwähnte "Fettproblem" und das bald jede Schraube nachgezogen werden muss.

      Aber da ich ja Modellbau betreibe und nicht zur "RTR-Auspack-Generation" gehöre, bedeutet das für mich kein Problem.

      Bin übrigens etwas weiter gekommen... Servo- und Reglerauswahl stehen ziemlich fest!

      Servo dürfte ein 12-15kg Servo reichen (es sind keine Extremfahrten geplant) und als Regler wohl ein kleiner ROBITRONIC... der passt ins Heck.
      Schiff-, Flug-, Auto-, Motorrad- und LKW-Modellbau
      ...Alles ausser Verbrenner und U-Booten...
      Homepage: rc-scalers.de
      Mitglied im VzBbA = Verein zur Bekämpfung blödsinniger Abkürzungen
      -Px
    • So, nun habe ich wohl endlich das Elektronik-Platz-Problem im Griff!

      Im Frontbereich über dem Servo wird sehr wahrscheinlich die Windenelektronik untergebracht, die jetzige Platte wird noch verkleinert.

      Für den Regler fand ich einen geeigneten Platz neben dem Getriebe. Ein halbes Gehäuse aus Pertinax war schnell gefertigt und behindert in keinster Weise das Rad bzw. den Reifen.

      Im Heckbereich nun das wohl endgültige Doppeldeck: obendrauf der Empfänger und auf der unteren Platte ist jetzt auch genug Platz.

      Nun müssen diese Teile noch lackiert bzw. mit Klebefolie "verziert" werden.
      Bilder
      • elektronik_gesamt.jpg

        59,91 kB, 640×480, 169 mal angesehen
      • regler-halter.jpg

        66,09 kB, 640×480, 136 mal angesehen
      • regler_halter_aus.jpg

        51,06 kB, 640×480, 114 mal angesehen
      • regler_halter_ein.jpg

        75,41 kB, 640×480, 106 mal angesehen
      • traeger_heck.jpg

        48,43 kB, 640×480, 113 mal angesehen
      Schiff-, Flug-, Auto-, Motorrad- und LKW-Modellbau
      ...Alles ausser Verbrenner und U-Booten...
      Homepage: rc-scalers.de
      Mitglied im VzBbA = Verein zur Bekämpfung blödsinniger Abkürzungen
      -Px
    • Ich habe gestern den Regler angeschlossen und das Räderwerk mal etwas laufen lassen.

      Dabei fielen mir zwei Dinge auf:

      1.) an den Achsen ist deutlich Spiel in den Eingangswellen (wohl mehr als 1mm) festzustellen
      2.) das Planetengetriebe macht sich geräuschmässig bemerkbar

      Also musste Abhilfe geschaffen werden...

      zu 1.)
      Achsen ausgebaut und zerlegt... kein Problem. Festgestellt wurde deutliches Spiel zwischen innerem Kugellager und "Eingangsplanetenrad". Da ich im Netz schon Einiges über zerstörte Achsgetriebe gelesen habe, wollte ich dieses Problem auf jeden Fall bei meinem Fahrzeug vermeiden und durch Einsetzen von Paßscheiben wurde dieses Spiel auf ca. 0,5mm reduziert. Die Praxis wird es zeigen, ob dies ein guter Umbauschritt war.

      zu 2.)
      Getriebe ausgebaut und wird zur Zeit nochmals komplett gereinigt. Auch hier muss evtl. zwischen erste und zweite Getriebestufe eine kleine Paßscheibe dazwischen... mal sehen...
      Schiff-, Flug-, Auto-, Motorrad- und LKW-Modellbau
      ...Alles ausser Verbrenner und U-Booten...
      Homepage: rc-scalers.de
      Mitglied im VzBbA = Verein zur Bekämpfung blödsinniger Abkürzungen
      -Px

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Zengi ()

    • Nach der erneuten Reinigung und Fettung des Planetengetriebes gefällt mir der Klang deutlich besser, mal sehen, wie es nach nach paar Betriebsstunden klingen wird.

      Und da ich die Finger eh schon voll Fett hatte, wurde das Verteilergetriebe auch mal ausgebaut und zerlegt :pfeiff: ... Gottseidank... denn auch hier hin hatte sich lediglich weniger als ein Hauch von altem Wasserpumpenfett verirrt...
      Schiff-, Flug-, Auto-, Motorrad- und LKW-Modellbau
      ...Alles ausser Verbrenner und U-Booten...
      Homepage: rc-scalers.de
      Mitglied im VzBbA = Verein zur Bekämpfung blödsinniger Abkürzungen
      -Px
    • Vielleicht bin ich ja auch nur "überpenibel" :pfeiff:

      Ich hab es halt leider nicht so gerne, wenn es rappelt und klappert... auch nicht bei meinem richtigen Auto :D
      Schiff-, Flug-, Auto-, Motorrad- und LKW-Modellbau
      ...Alles ausser Verbrenner und U-Booten...
      Homepage: rc-scalers.de
      Mitglied im VzBbA = Verein zur Bekämpfung blödsinniger Abkürzungen
      -Px
    • Nun, als "typisch deutsch" würde ich mich nicht bezeichnen... nur bei den bisherigen Erfahrungen möchte ich mir lieber keinen echten US-Car zulegen
      :kicher:

      Obwohl die bisher gebauten Modelle von Tamiya oder Axial aus mehr Kunststoff bestanden haben, ist deren Passgenauigkeit besser, so dass auch Getriebe und Differenziale deutlich leiser laufen...

      Ein weiteres kleines Manko bei dem RC4WD Kit ist die Qualität der Schrauben: manchmal passt ein DIN-Schlüssel, manchmal muss ein zölliger her... und besonders hart sind die Schrauben auch nicht.
      Schiff-, Flug-, Auto-, Motorrad- und LKW-Modellbau
      ...Alles ausser Verbrenner und U-Booten...
      Homepage: rc-scalers.de
      Mitglied im VzBbA = Verein zur Bekämpfung blödsinniger Abkürzungen
      -Px
    • Nur damit nicht der Eindruck entsteht, dass hier nix weitergeht...

      ...dem ist so, denn ich warte auf einzelne Komponenten, die nur kleckersweise hier eintreffen...

      Und aus Langeweile habe ich mir noch diese Karosserie bestellt, damit das Chassis vielleicht doch mal in richtiges Gelände kommen wird...art- und namensgerecht
      Schiff-, Flug-, Auto-, Motorrad- und LKW-Modellbau
      ...Alles ausser Verbrenner und U-Booten...
      Homepage: rc-scalers.de
      Mitglied im VzBbA = Verein zur Bekämpfung blödsinniger Abkürzungen
      -Px
    • Nachdem ich immer noch auf das Eintreffen verschiedener Komponenten für dieses Projekt warte, hat mich gestern abend mein Kollege mit diesen Bildern "getröstet" :evil:

      Diese Freilaufnaben-Atrappen wurden in einmailger Kleinstserie von einem begnadeten Metallbearbeiter gefräst. Hier mal ein paar Bilder, wie die Teile an einer RC4WD Metallfelge aussehen und alleine... das seltsame Teil unten im Bild ist der spezielle Werkzeugschlüssel um die Nabe an der Radachse festschrauben zu können :pfeiff:
      Bilder
      • Lock_1 (Small).JPG

        32,34 kB, 640×480, 127 mal angesehen
      • Lock_3 (Small).jpg

        48,16 kB, 640×480, 131 mal angesehen
      Schiff-, Flug-, Auto-, Motorrad- und LKW-Modellbau
      ...Alles ausser Verbrenner und U-Booten...
      Homepage: rc-scalers.de
      Mitglied im VzBbA = Verein zur Bekämpfung blödsinniger Abkürzungen
      -Px
    • So, nach einer längeren schaffenspause an diesem Projekt hier endl,ich mal ein Update.

      Lenkungsservo
      Die endgültige Position habe ich noch nicht festgelegt. Das Problem ist, dass bei der vorgesehenen Montage auf jeden Fall der Servoarm von vorne her gut sichtbar ist, was ich aber irgendwie vermeiden möchte und deswegen einen Unterfahrschutz als "Blende" vorgesehen habe. Einfach nur den Servohebel nach hinten zu montieren (siehe erstes Bild) ist nicht die Lösung, da dieser bei der nötigen Länge und voller Einfederung an den Achskörper stösst. Lenkungshebel nach vorne und Servo höher gesetzt befriedigt nicht wirklich, denn dadurch erhält der Unterfahrschutz eine etwas selstsame Form. Werde weiter experimentieren und berichten.

      Neue Schuhe
      Nach langer Wartezeit kamen endlich die ersehnten Felgen und die passenden Reifen... Muss ich dazu noch was schreiben? :pfeiff:
      Bilder
      • P1080693 (Medium).JPG

        99,22 kB, 800×600, 115 mal angesehen
      • P1080704 (Medium).JPG

        62,46 kB, 800×600, 117 mal angesehen
      • P1080705 (Medium).JPG

        53,57 kB, 800×600, 115 mal angesehen
      • P1080709 (Medium).JPG

        58,13 kB, 800×600, 107 mal angesehen
      • P1080710 (Medium).JPG

        62,79 kB, 800×600, 120 mal angesehen
      Schiff-, Flug-, Auto-, Motorrad- und LKW-Modellbau
      ...Alles ausser Verbrenner und U-Booten...
      Homepage: rc-scalers.de
      Mitglied im VzBbA = Verein zur Bekämpfung blödsinniger Abkürzungen
      -Px
    • Habe es doch geschafft mit dem Lenkservo !

      Das Servo wurde 7,2mm höher gesetzt (Distanzhülsen, könnte man auch aus 4-Kant Alu machen, was aber leider nicht zur Hand war) und eine flachere Schraube am Servohorn, Servohorn richtung Achse, dann das Servo einen Mückenfurz nach vorne verschoben (in den Schraublöchern im Chassis) ... nu stört nix mehr, selbst nicht bei voll eingefederter Achse! Die Länge der Distanzhülsen kann natürlich bei einem anderen Servo komplett abweichen.

      Da ich nun doch ein Loch weiter nach innen am Servohorn gegangen bin, hatte ich einen minimal kleineren Lenkeinschalg, der aber mittels Computerfernsteuerung ausgeglichen werden kann.

      Nebeneffekt: mit der Montage des Horns nach vorne wurde die gesamte Achse bei Volleinschlag des Servos (bedingt duch den Winkel der Lenkstange) hochgezogen... dieser Effekt ist nun auch weg!

      Bilder demnächst, wenn neuer Unterfahrschutz fertig ist!
      Schiff-, Flug-, Auto-, Motorrad- und LKW-Modellbau
      ...Alles ausser Verbrenner und U-Booten...
      Homepage: rc-scalers.de
      Mitglied im VzBbA = Verein zur Bekämpfung blödsinniger Abkürzungen
      -Px
    • Nicht dass der Eindruck entshet, hier ginge nichts weiter... dem ist nicht so! Lediglich durch heftige "winterliche Gesundheitseinschränkungen" musste ich etwas kürzer teten.

      Ich habe mich in den letzten Tagen ein wenig der Bordelektronik gewidmet, speziell den Lichfunktionen. Momentan schaut es wie folgt aus:

      - Bremslichtmodul von H-Tronic für Brems- und Rückfahrscheinwerfer
      - Blinkermodul von C für Blinken und Warnblinker. Der dann noch freie Schaltkanal wird für Standlicht genutzt. Hier auch gleich der erste Gag: als Rückleuchte wird die Brems-LED genutzt mit einem höheren Vorwiderstand (dadurch leutet sie weniger) , parallel dazu wird ein Relais betätigt... dazu gleich mehr
      - Bremslichtmodul von H-Tronic aber als Schaltmodul genutzt (einfach über Jumper einzustellen): in eine Richtung wird Fernlicht aktiviert (niedriger Vorwiderstand), in der anderen das Abblendlicht (höherer Vorwiderstand). Das Abblendlicht ist allerdings nur aktiv, wenn auch das Standlicht aktiv ist (...Relais...), denn ein Defender hat separate kleine Standlichter, die nicht im Hauptscheinwerfer integriert sind. Mit dieser Auslegung ist auch "Lichthupe" möglich, da alles so verschaltet ist, dass die Rückleuchten da nicht mitleuchten.

      Somit ergibt sich bisher folgende Kanalbelegung:
      - Kanal 1 Lenkung
      - Kanal 2 Fahrtregler mit Brems-/Rüchfahrlicht
      - Kanal 3 Warnblinker und Standlicht
      - Kanal 4 Abblend- und Fernlicht
      - Kanal 5 Seilwinde
      - Kanal 6 noch frei
      - Kanal 7 noch frei

      Manchmal ist es doch gut eine 7-Kanal Pistolenanlage zu haben :D
      Schiff-, Flug-, Auto-, Motorrad- und LKW-Modellbau
      ...Alles ausser Verbrenner und U-Booten...
      Homepage: rc-scalers.de
      Mitglied im VzBbA = Verein zur Bekämpfung blödsinniger Abkürzungen
      -Px

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Zengi ()

    • Endlich geht hier auch mal wieder was :pfeiff:
      Langsam geht es an den Karosseriebau.
      Als erstes nahm ich mal die Frontlichter in Angriff. Wie man auf dem ersten Bild erkennen kann, wird jedes Frontlicht aus Einzelteilen zusammen gesetzt und da später die Beleuchtungsanlage auch funktionieren soll, musste eine Lösung für die Montage der LED gefunden werden.

      Vorsichtig wurde das transparente Teil an der entsprechenden Stelle gebohrt, um ein Alu-Rörchen mit 5mm Innendurchmesser zur Aufnahme einer entsprechenden LED einzukleben. Vorne wurde das Blinkerglas direkt aufgeklebt.

      Zuletzt erfolgt noch eine entsprechende Bohrung in die Karosserie, durch die das Aluröhrchen nach innen kommt, womit ein Zugang zur LED problemslos von der Fahrzeuginnenseite möglich ist.


      Entsprechend wird nun auch für die Standlicht-LED eine entsprechende Konstruktion angebracht, wobei hier das Glas mit im Kunststoff eingeformt ist
      Schiff-, Flug-, Auto-, Motorrad- und LKW-Modellbau
      ...Alles ausser Verbrenner und U-Booten...
      Homepage: rc-scalers.de
      Mitglied im VzBbA = Verein zur Bekämpfung blödsinniger Abkürzungen
      -Px

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Zengi ()