Landrover Discovery Polizei NRW im Maßstab 1:18

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @ Frank: sehr gutes, fehlendes Detail entdeckt ... läuft der 3D Drucker schon? :kicher:

      @Egon: ich such schon wieder meinen Nucki :rolleyes:
      Schiff-, Flug-, Auto-, Motorrad- und LKW-Modellbau
      ...Alles ausser Verbrenner und U-Booten...
      Homepage: rc-scalers.de
      Mitglied im VzBbA = Verein zur Bekämpfung blödsinniger Abkürzungen
      -Px
    • Neu

      ...wäre ja schon schick :grueb: . Erst mal muss der Discovery fertig werden. Müsste für das Boot ggfs auch jemand finden, der mir einen Rohling in 1/18 drucken könnte...
      Für den Discovery sind noch diverse Arbeiten nötig. So hat das Originalfahrzeug auch eine zusätzliche Bremsleuchte im Heckfenster eingebaut. Das entsteht derzeit ebenfalls aus Polystyrolresten...
      Nach Proportionskontrolle und Lackierung wird es noch eingeklebt..

      Gruß Egon :wink:
      Bilder
      • 20200527_211228.jpg

        405,93 kB, 1.600×1.200, 1 mal angesehen
      • 20200527_211242.jpg

        355,86 kB, 1.600×1.200, 1 mal angesehen
      • 20200527_212116.jpg

        211,48 kB, 908×1.257, 1 mal angesehen
      • 20200527_213517.jpg

        304,04 kB, 1.600×1.200, 1 mal angesehen
      • 20200527_221830.jpg

        244,54 kB, 1.600×1.200, 1 mal angesehen
    • Neu

      Die Bremsleuchte ist fertig :) . Ich habe sie mit "Micro Kristal Clear" eingeklebt. Eigentlich soll das Zeug transparent trocknen... :grueb: Bisher sieht es so aus, als ob die dienstliche Technik einen leichten Feuchtigkeitsschaden hat :rolleyes: . Vlt. bin ich auch nur zu ungeduldig und es wird noch :wait-: .

      Gruß Egon :wink:
      Bilder
      • 20200528_192416.jpg

        385,06 kB, 1.600×1.200, 1 mal angesehen
      • 20200528_192510.jpg

        242,96 kB, 1.600×1.200, 1 mal angesehen
    • Neu

      Zwischenzeitlich ist der Kleber für das zusätzliche Bremslicht im Heckfenster durchgetrocknet :) .
      Das zweite Dachfenster, mein Angstprojekt, ist auch schon eingeklebt. Diesmal ohne Lackschaden!
      Das Polizeifahrzeug gab es in verschiedenen Rüstzuständen. So waren manche mit einem Rammschutz vorn ausgerüstet, andere wiederum statt dessen mit einer Seilwinde. Mein Fahrzeug bekommt eine Seilwinde. ;)
      Da diese sich in einem Kasten bzw. unter einer Abdeckung befindet, fällt eine Kabeltrommel etc. weg.
      Anhand von Fotos, Referentmaß Kennzeichen, habe ich begonnen die Maße zu ermitteln. Da alle Detailfotos leider leicht schräg aufgenommen wurden, ist auch ein Großteil Augenmaß dabei...
      Zunächst habe ich eine Pappschablone erstellt, um die Proportionen am Modell zu prüfen. Trotzdem war der Seileinzug mit seinen Rollen dann erst mal zu groß :rolleyes: .
      Der Kasten bzw die Abdeckung entsteht wieder aus Polystyrolstückchen.

      Gruß Egon :wink:
      Bilder
      • 20200529_195516.jpg

        268,07 kB, 942×1.257, 0 mal angesehen
      • 20200529_210627.jpg

        263,62 kB, 1.600×1.200, 0 mal angesehen
      • 20200529_212018.jpg

        321,7 kB, 1.600×1.200, 0 mal angesehen
      • 20200529_231632.jpg

        259,25 kB, 1.600×1.200, 0 mal angesehen
      • 20200530_172217.jpg

        262,62 kB, 1.600×1.200, 0 mal angesehen
    • Neu

      Als Nächstes habe ich die Halterungen für die Seilwinde gebaut und die Seilwinde erneut probeweise angesetzt.
      Auf den vorliegenden Originalfotos ist das Kennzeichen mit Metallwinkeln an der Seilwindenverkleidung befestigt.
      Bei Zurechtschneiden der Kennzeichenunterlage musste ich dann feststellen, dass ich in der Pappschablone ein Maß verwechselt hatte. Somit war der obere Aufbau gut 4mm zu breit und die Seilrollen auch gut 6mm :grr: .
      Zum Glück ließ sich der obere Teil der Abdeckung noch gut absägen. Aus dem Seileinzug habe ich 6mm herausgedremelt.
      Nun passen die Proportionen, so dass aus einem übrig gebliebenen Ätzteilrahmen die Kennzeichenhalter gefertigt und angeklebt werden konnten.
      Eine erste Lackierung zeigt noch notwendige Nacharbeiten auf...

      Gruß Egon :wink:
      Bilder
      • 20200531_185040.jpg

        299,58 kB, 1.600×1.200, 0 mal angesehen
      • 20200531_212416.jpg

        252,14 kB, 1.600×1.200, 0 mal angesehen
      • 20200531_213156.jpg

        282,1 kB, 1.600×1.200, 0 mal angesehen
      • 20200531_220534.jpg

        280,33 kB, 1.600×1.200, 0 mal angesehen
      • 20200531_214344.jpg

        338,79 kB, 1.600×1.200, 0 mal angesehen
      • 20200531_230034.jpg

        258,93 kB, 1.600×1.200, 0 mal angesehen
      • 20200531_230043.jpg

        268,97 kB, 1.600×1.200, 0 mal angesehen
      • 20200531_233413.jpg

        244,65 kB, 1.600×1.200, 1 mal angesehen
    • Neu

      Natürlich braucht eine Seilwinde auch ein Drahtseil und einen Schlepphaken. Den Schlepphaken fertigte ich, indem ich in eine Polystyrolplatte ein für ein Polystyrolröhrchen passendes Loch gebohrt und dieses dann um den Rand herum ausgeschnitten habe. Das abgelängte Röhrchen wurde hineingeklebt und danach der Rest der Platte passend rund gefeilt, bis auf einen Reststeg. :) Das Röhrchen wurde ebenfalls flacher gefeilt, bis nur noch ein minimaler Überstand vorhanden war. Als Befestigungsöse diente ein passendes gekürztes Aluröhrchen.
      Zuletzt habe ich die Hakenöffnung ausgeschnitten und den Schlepphaken lackiert.
      Das Drahtseil stammt aus der Grabbelkiste. Mittels "Steckbolzen" erfolgte die Montage am Haken. Im Anschluß erhielt der Rover nun endlich seine Seilwinde..

      Gruß Egon :wink:
      Bilder
      • 20200601_112402.jpg

        244,35 kB, 1.600×1.200, 0 mal angesehen
      • 20200601_153655.jpg

        473,28 kB, 1.600×1.252, 0 mal angesehen
      • 20200601_195621.jpg

        224,02 kB, 1.600×1.177, 1 mal angesehen
      • 20200601_201311.jpg

        309,06 kB, 1.600×1.200, 0 mal angesehen
      • 20200601_201324.jpg

        305,73 kB, 1.600×1.200, 0 mal angesehen